Permalink

Droool · Social Network Bilder Browser landet final im Mac App Store

Letzte Woche hatte ich noch auf die Beta des Bilder Browsers Droool hingewiesen…

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.33.05-minishadow 

Gestern Abend wurde die App, die ein Durchsuchen und Managen von Bildern bei Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds ermöglicht, final im Mac App Store veröffentlicht.

Droool ist in den Grundfunktionen kostenlos. Benötigt man Features wie Themes, Sharing, (Bild-)Organisation nach Tags, eine (Bild-)Downloadfunktion oder das Browsen in lokalen bzw. Bildern in der Cloud wird ein IAP in Höhe von 8,99 Euro fällig.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.27.16-minishadow

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

Droool - Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr. (AppStore Link) Droool - Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr.
Hersteller: MOKA Code
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

@KeyboardMaestro · Fenster schnell aus- und einblenden

kmicon

Vor einigen Tagen bin ich auf einen Tweet von @macscreencasts aufmerksam geworden. @zettt, der ebenfalls für diesen Twitteraccount verantwortlich zeichnet, beschreibt eine recht elegante Möglichkeit, Fenster temporär schnell zu minimieren und wiederherzustellen.

Mit diesem Makro ist es recht einfach möglich, durch das Vordergrundfenster verdeckte Hintergrundfenster vollständig(er) beziehungsweise besser anzeigen zu lassen.

Ich hatte mir das Makro angesehen und war recht angetan von @zettt’s Lösung. Mich störte im täglichen Einsatz das Timing, welches das Fenster zum minimieren benötigt.

Im Gegensatz zum Originalmakro lasse ich das Fenster nicht minimieren, sondern verschiebe es performanter an den untern Bildschirmrand.

Makro

Ich rufe das Keyboard Maestro-Makro mit der Tastenkombination Ctrl+F19 auf. Solange wie ich die Ctrl-Taste gedrückt halte, wird das Fenster am unteren Bildschirmrand gehalten. Erst nach dem ich die Ctrl-Taste losgelassen habe, wird das Fenster an der Originalposition wiederhergestellt.

Das ich meine CAPSLOCK-Taste mit Seil (dicke Softwareempfehlung!) auf F19 umgebogen habe, erspare ich mir verknotete Finger der linken Hand.

[Update 04.09.2014] Ich habe einen Download-Link ans Ende des Artikels angehängt. In das Repository kommen zukünftig alle Keyboard Maestro Macros, die hier im Blog zu finden sind.

Links:

Download:

Permalink

Droool · Social Network Bilder-Browser lädt zum Betatest ein

Kennst oder nutzt du eigentlich noch die App Favs, die einen relativ guten Überblick über alle gesammelten Links, Likes oder Favoriten aus den verschiedensten sozialen Netzwerken bietet?

Dann ist vielleicht Droool, die neue App des iDocument-Entwicklers IcyBlaze Software, etwas für dich, die derzeit zum Betatest freigegeben ist.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.00-minishadow

Mit Droool lassen sich Bilder aus Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds durchsuchen und managen.

Während man für Instagram, Facebook & Co. seinen eigenen Account mit der App verifizieren muss, funktioniert Dribbble out-of-the-box. Bei den RSS Feeds fügt man Abonnements per Hand hinzu und kann dann pro Abo auf die Bilder der Seite zugreifen. Eine Anbindung zu Feedly & Co. gibt es nicht.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.52-minishadow

Solltest du Interesse an der Beta haben, folge dem anschließenden Link und melde dich bei IcyBlaze als Betatester an. Der Invite sollte wenige Stunden später per E-Mail eintreffen.

-> http://www.icyblaze.com/droool/

Permalink

Cobook Contacts · Alternatives Adressbuch für OS X derzeit kostenlos

Über die Cobook App, einem alternativen Adressbuch für den Mac und iOS, hatte ich häufiger schon mal ein Wort verloren.

Heute wurde Version 3.0 für den Mac veröffentlicht und gleichzeitig wird die App nun kostenlos (kostet sonst bis zu 17,99 Euro) angeboten.

Neu sind das offensichtliche Design-Upgrade, das sich nun mehr an der iOS-App von Cobook orientiert. Dazu gibt es einen Multi-Account Support und man kann nun über einen In-App-Kauf auch die Profile von Instagram, Foursquare, AngelList und LinkedIn mit Kontakten verbinden.

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt. Die iOS-App von Cobook ist übrigens ebenfalls kostenlos, bietet identische In-App-Käufe und setzt iOS 6.0 zur Installation voraus.

Cobook (AppStore Link) Cobook
Hersteller: FullContact Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download
Cobook Contacts (AppStore Link) Cobook Contacts
Hersteller: FullContact Inc.
Freigabe: 4+3
Preis: Gratis Download

(danke Jan)

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Tweetbot 3.2 mit neuem Night Theme, schnellerem Account-Wechsel und einfacherem Favorisieren von Tweets

Der gar nicht mal so verkehrte Twitterclient Tweetbot wurde gerade auf Version 3.2 aktualisiert.

2013-11-27_17-23-47_IMG_0821 2013-11-27_17-25-11_IMG_0823 2013-11-27_17-29-18_IMG_0825

Wie versprochen, wurde ein dunkles Nacht Theme, das entweder automatisch bei schlechten Lichtverhältnissen oder permanent zugeschaltet werden kann, hinzufügt.

Dazu kann sind nun mehrere tap-and-hold Gesten integriert, mit denen man beispielsweise seine Twitteraccounts in der Accountansicht umorganisieren oder in der Timelineansicht schneller wechseln kann. Außerdem kann man über diese Geste, sofern man gerade mit dem ‘falschen’ Account unterwegs ist, Tweets einfacher favorisieren.

Die Häppchen, die uns mit jedem Update von Tweetbot hingeworfen werden, werden also langsam dicker. Von einer neuen nativen iPad-Version ist allerdings nach wie vor nichts zu sehen.

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) (AppStore Link) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 4+4.5
Preis: 4,49 € Download
Permalink

Tweetbot 3.1 mit besserer Listenansicht, eckigen Avataren und veränderbarer Schriftgröße

Der wohl beste Twitterclient für das iPhone wurde gerade auf Version 3.1 aktualisiert.

Zu den Verbesserungen zählen u.a. die bisher schmerzlich vermisste Ansicht von Listen als Timeline, eckige Avatare (die runden gingen meiner Meinung nach überhaupt nicht) und eine veränderbare Schriftgröße.

IMG 0579 IMG 0576

Dazu kann man jetzt jeden Tweet für einen schnellen Reply nach rechts wischen bzw., wenn man nicht komplett nach rechts wischt, den entsprechenden Tweet, je nach Einstellungen, favorisieren oder retweeten.

Außerdem gab es eine Menge Bugfixes und die Ankündigung eines dunklen Night Themes für ein kommendes Tweetbot Update. Um die neue iPad Version ist es leider weiterhin sehr ruhig.

Tweetbot 3.1 ist für Kunden der vor etwas mehr als zwei Wochen veröffentlichten 3er Version ein kostenloses Update. Neukunden sind mit 2,69 Euro dabei. Zur Installation wird ein iPhone bzw. iPod touch mit iOS 7 vorausgesetzt.

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) (AppStore Link) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 4+4.5
Preis: 4,49 € Download
Permalink

Tweetbot 3 for iPhone & iPod touch

Die Zeichen standen auf Update und vor ein paar Stunden war es dann soweit: Der extrem beliebte Twitterclient Tweetbot 3 würde für das iPhone veröffentlicht.

Kleiner Nachteil: Es handelt sich um eine komplett neue App aber dazu später mehr.

tweetbot3-aguDE.jpg

Als allererstes fällt natürlich das Redesign der App auf, welches meiner Meinung nach inkl. neuer ‘Physik-Animationen’ wirklich sehr schick geworden ist und sich natürlich an iOS 7 orientiert.

IMG_0304.PNG IMG_0305.PNG

Dazu hat sich auch funktional eine Winzigkeit getan, denn Tweetbot 3 nutzt die mit iOS 7 eingeführte Hintergrundaktualisierung um ständig up-to-date zu sein.

Das war es aber auch schon, denn alle anderen Funktionen wie Push Notifications, Mute Filter, synchronisierte Timeline per iCloud, die veränderbaren letzten beiden Tabs, Support verschiedenster Bilder-, Video- und Späterlesen-Dienste, Listenmanagement, Locations bzw. POI’s u.s.w. kennt man schon aus Tweetbot 2.x

IMG_0308.PNG IMG_0306.PNG IMG_0307.PNG

Schade, ich hätte mir gerade bei den Filteroptionen ein umfangreicheres Upgrade gewünscht. Aber sei es drum, dafür habe ich ja YoruFukurou auf dem Mac ;-)

Tweetbot 3 für das iPhone kostet momentan 2,69 Euro und setzt iOS 7 zur Installation voraus und genau hier muss ich kurz einhaken…

Ich habe kein Problem damit alle paar Jahre 3 Euro für eine App auszugeben, die ich quasi täglich mehrfach nutze. Mache ich gerne, erst recht bei so einem Sahnestück wie Tweetbot aber… wieso ist die App nicht iOS Universal und damit auch zum iPad kompatibel und wieso wurde die alte (iPhone-)App aus dem App Store entfernt? Extrem kundenunfreundlich! Hier hätte einiges besser laufen können. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur mal an den RSS-Client Reeder.

Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch) (AppStore Link) Tweetbot 3 for Twitter (iPhone & iPod touch)
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 4+4.5
Preis: 4,49 € Download