Permalink

Leserumfrage · OS X Adressbuch + Anredevorlage

Eine Sache die mich schon seit meinen Anfangszeiten unter OS X stört: Es fehlt in fast jedem E‑Mailclient eine ordentliche Vorlagenverwaltung, um persönliche Anrede + Signatur in E‑Mails automatisch anhand der im Adressbuch befindlichen vollständigen Informationen zu generieren. The Bat! vermisse ich immer noch schmerzlich.

Ich habe nun in den letzten Wochen an einem kleinen Keyboard Maestro Macro gefrickelt, welches anhand der vollständigen oder teilweisen in der Zwischenablage befindlichen E‑Mailadresse im Adressbuch nach dem passenden Namen sucht und eine vollständige Anrede + Signatur in Form von:

Hallo Vorname,

Beste Grüße
John

oder

Hallo Herr Nachname,

Mit freundlichen Grüßen
John Doe

in das E-Mailprogramm der eigenen Wahl einfügt. (Veröffentlichung des KM-Macro mit detaillierter Programmbeschreibung in den nächsten Tagen hier im Blog).

Ich verwende im Notizfeld 3 Zeichen um Geschlecht (männlich/weiblich); Anredeform (privat|höflich|allgemein) und die Sprache (de|en) zu bestimmen beziehungsweise zu unterscheiden.

Nun meine Frage an die geneigte Leserschaft:

  • Unterscheidet ihr im Adressbuch die Geschlechter der Adressbucheinträge?
    Wenn ja: Wie und wo? Verwendet ihr das Adressbuchfeld: „Titel“ oder andere Felder?
  • Hat es jemand über den sqlite3 Befehl auf Terminalebene geschafft die Datenbankfelder abzufragen und vernünftige Ergebnisse zu bekommen?

Wer Interesse nach meiner kleinen Frickelei verspürt, der könnte schon einmal homebrew anwerfen und  http://brewformulas.org/Contacts installieren oder http://gnufoo.org/contacts/ einzeln aufs System schieben.

Ich habe mich bewusst gegen Applescript entschieden, da ich von zu Hause auf den Firmen-Exchange-Server zugreife und es meine Admins seit ein paar Monaten nicht schaffen, das Zertifikat zu aktualisieren und das OS X-Adressbuch dies mit einer nervigen Meldung quittiert.

Feedback erwünscht.

Permalink

Apple Special Event, Oktober 2013 (Umfrage inside)

Vor ein paar Stunden war es mal wieder soweit und Apple lies neue Hard- und vor allem Software in die Wildbahn frei.

October 2013 ipad event hero

Keine Angst! Ich werde jetzt nicht, wie vieler meiner Blogger-Kollegen, langweilige Details und viele einzelne Artikel zu jedem neuen Produkt schreiben. Ich werde, wie auch schon aus vergangenen Special Events gewohnt, vielmehr ein kleines persönliches Fazit ziehen.

Neue Hardware

Über den Mac Pro möchte ich mich gar nicht groß äußern. Vielleicht nur soviel: Viel zu teuer und definitiv nur für spezielle Grafik-, Video- und Musikanwendungen geeignet.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 22 18 19 minishadow

Beim MacBook Pro muss ich hingegen sagen, dass dieses Upgrade, gerade was die Intel Haswell Prozessor Architektur angeht, mehr als überfällig war. Aber schön, dass auch Apple nun endlich reagiert und Olivers Flehen erhört hat.

Ich persönlich hätte mir dazu noch ein 11 Zoll MBP (ich liebe die Mobilität meines 11 Zoll Air) oder ein Retina Upgrade beim MacBook Air gewünscht. Gab es aber beides nicht. Schade…

Für das Highlight in Sachen Hardware sorgten meiner Meinung nach aber die neuen iPads. Sowohl das neue Mini mit Retina Display, als auch das neue Fullsize iPad, neuerdings iPad Air genannt, wurden, wenn auch ohne TouchID, sinnvoll aktualisiert.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 18 26 19

Ich werde trotzdem bei meinem iPad (3rd gen) bleiben, auch wenn mich das neue Mini mit Retina Display schon sehr reizt. Vom Gewicht des ‘alten’ iPad mal abgesehen, sehe ich keinen zwingenden Grund zum Upgrade. Erst wenn die Performance erheblich nachlässt und nervt, werde ich wieder zuschlagen.

Und apropos Namensgebung: Mini? Air? Mich würde es nicht wundern, wenn kommendes Jahr ein, in den Gerüchten immer wieder auftauchendes iPad Pro (mit iOS oder vielleicht doch OS X) erscheinen würde.

Neue Software

Dazu gab es noch eine ganze Reihe kleinerer Upgrades, die man gar nicht alle erwähnen kann.

Aperture (AppStore Link) Aperture
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 69,99 € Download
Apple Remote Desktop (AppStore Link) Apple Remote Desktop
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 69,99 € Download

iBooks Author (AppStore Link) iBooks Author
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Xcode (AppStore Link) Xcode
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Podcasts (AppStore Link) Podcasts
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Mein iPhone suchen (AppStore Link) Mein iPhone suchen
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Das fängt bei iOS 7.0.3 (Downloadlinks) an und geht über iTunes 11.1.2, Aperture 3.5, Xcode 5.0.1, iBooks Author 2.1, Safari 6.1 (für OS X Mountain Lion) oder Apple Remote Desktop 3.7 bis hin zu OS X Server 3.0 und etlichen aktualisieren iOS Apps von Apple.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 18 28 42 minishadow

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das erstmals kostenlose Upgrade von OS X; egal von welcher Version. Das muss man meiner Meinung nach aber gar nicht groß feiern, denn durch die mittlerweile jährlichen OS X Upgrades und vergleichsweise geringen Mehrwerte war auch dieser Schritt mehr als überfällig.

Und ja, ich persönlich werde erneut, wie gewohnt, mindestens bis Version 10.9.1 oder 10.9.2 mit dem Upgrade warten um Inkompatibilitäten mit 3rd Party Apps zu vermeiden.

OS X Mavericks (AppStore Link) OS X Mavericks
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
OS X Server (AppStore Link) OS X Server
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download

Bleiben die aktualisierten Apps für iOS und OS X von iLife und iWork, die beim Kauf eines neuen iOS Gerätes oder Macs sogar kostenlos sind.

GarageBand und Keynote Remote sind davon ausgenommen und generell kostenlos.

iPhoto (AppStore Link) iPhoto
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
iPhoto (AppStore Link) iPhoto
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download

iMovie (AppStore Link) iMovie
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 13,99 € Download
iMovie (AppStore Link) iMovie
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download

GarageBand (AppStore Link) GarageBand
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
GarageBand (AppStore Link) GarageBand
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download

Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download
Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Numbers (AppStore Link) Numbers
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download
Numbers (AppStore Link) Numbers
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Keynote (AppStore Link) Keynote
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 17,99 € Download
Keynote (AppStore Link) Keynote
Hersteller: iTunes S.a.r.l.
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download

Dazu ist auch zu sagen, dass für alle Bestandskunden all diese Upgrades kostenlos sind. Ein feiner Zug von Apple, der durch die etwas teurere Hardware wohl mehr als ausgeglichen wird.

Abschließend muss ich wieder Phil Schiller tadeln. Was dieser Mann da wiederholt für eine unglaublich nervöse und schlechte Performance abgeliefert hat, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Ich will hier jetzt keine Vergleiche mit Steve Jobs anstellen aber bitte Apple… dieser Mann gehört hinter einen Schreibtisch und nicht auf eine Bühne!

Nun bist Du aber an der Reihe.

Was war Dein Highlight der vergangenen Keynote?

View Results

Loading ... Loading ...

Wer die Keynote verpasst hat, kann sie sich im Stream auf der Apple Homepage oder bei iTunes (SD, HD, 1080p) ansehen.

Permalink

iPhone Special Event, September 2013 (Umfrage inside)

Na? Wer hat sich das iPhone Event gestern Abend relive angesehen bzw. in einem der zahlreichen Live Ticker verfolgt?

Ich will jetzt gar nicht großartig auf die Neuigkeiten, die im Grunde genommen keine waren, eingehen, sondern vielmehr ein persönliches kleines Fazit ziehen.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 01 22 02 minishadow

Nach der üblichen Bauchpinselei Zahlenspielerei mit einem kurzen Ausflug zu iTunes Festival und iOS 7, wurde schon mein persönliches Highlight dieser Keynote aus dem Sack gelassen:

iWork, sprich Pages, Keynote und Numbers, sowie die Apps iPhoto und iMovie sind ab sofort für jedes neu gekaufte iOS 7 Device kostenlos und können, ähnlich wie die iLife Apps für neue Macs, beim Konfigurieren auf das iPhone, iPad oder iPod touch geladen werden.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 00 44 01 minishadow

Das danach vorgestellte iPhone 5c ist an und für sich ein tolles Gerät aber meiner Meinung nach mindestens 200 Euro zu teuer. Wer kauft bitte ein gepimptes iPhone 5 ohne wesentliche Neuerungen im Kunststoffkleid für 599 Euro? Richtig…

Ich musste schon derbe schlucken, als ich den Preis gesehen habe aber ich will auch nicht zu früh urteilen und das Gerät erst einmal in der Hand halten, um mir eine abschließende Meinung bilden zu können.

Bildschirmfoto 2013 09 11 um 00 44 17 minishadow

Das iPhone 5s hat dahingegen für ein s-Modell erstaunlich viel neue Hardware in sich vereint. Vom neuen 64-bit A7 Prozessor und seinem kleinen Helferlein M7 einmal abgesehen, sticht mit Sicherheit die neue Kamera inkl. verbessertem Blitz und vor allem natürlich Touch ID, der Fingerabdrucksensor, hervor, mit dem man nicht nur das Telefon entsperren, sondern auch bei iTunes und im App Store passwortfrei einkaufen kann. Wirklich ne coole Idee! Ich bin echt gespannt, wie sich dieser Sensor im Alltag beweist.

-> Vergleich beider iPhone Modelle

Mehr gab es im Prinzip nicht zu sehen. Weder neue iPads, noch aktualisierte (Haswell-)Macs oder gar ein neues Apple TV bzw. einen Apple Fernseher… aber das Jahr hat ja noch ein paar Tage für stille Updates ;-)

Dazu fand ich das Publikum irgendwie recht fad. Es fehlte einfach an Begeisterung und Enthusiasmus aber was will man auch erwarten, wenn quasi 99% der ‘Überraschungen’ vorher schon feststehen?! Wobei ich hier auch wieder Tim (Cook) und Phil (Schiller) eine große Teilschuld gebe. Ersterer wirkt nach wie vor besser als jede Schlaftablette, letzterer sollte (Hardware-)Präsentationen endlich jemanden überlassen, der erstens nicht hypernervös vor der Leinwand rumtanzt und zweitens seinen Text vollständig auswendig und flüssig daherreden kann.

Apropos: Hat eigentlich schon jemand einen erneuten Lobgesang auf Craig (Federighi) losgelassen? Der Mann hat wirklich Pfeffer im Arsch und weiß, wie eine Präsentation auszusehen hat. Großartige Performance!

Nun seid Ihr aber wieder am Zug.

Welche Smartphone-Entscheidung triffst Du in den kommenden Wochen?

View Results

Loading ... Loading ...

Wer übrigens Interesse daran hat die knapp 90 Minuten diese Keynote noch einmal in Ruhe anzusehen, kann das hier machen.

Permalink

Umfrage: Habt Ihr jemals AirDrop genutzt?

Erinnert Ihr Euch an AirDrop?

Dieser WiFi-Ad-hoc-Service, der von Apple mit OS X Lion zur Übertragung von Dateien zwischen Macs eingeführt wurde, sofern mal keine externe LAN- oder WLAN-Verbindung zur Verfügung steht?

Bildschirmfoto 2013 04 18 um 21 43 56 s

Ich persönlich habe diesen Service tatsächlich erst ein einziges Mal genutzt: Gestern Abend…

Mich würde jetzt mal interessieren, ob ich ein Einzelfall bin oder ob es Euch ähnlich geht. Für weitere Erklärungen könnt Ihr gerne die Kommentare nutzen.

Habt Ihr jemals AirDrop genutzt?

View Results

Loading ... Loading ...

-> http://support.apple.com/kb/HT4783