Artikelformat

blu – Twitterclient für Windows

In den letzten Tagen habe ich mich auf die Suche nach einem brauchbaren Twitterclient für meinen Windowsrechner begeben. Da mein geliebtes NatsuLion vom Mac bisher nicht für Windows portiert wurde, musste ich mich nach Alternativen umschauen.

Die einzige Bedingung, die dieser Client erfüllen musste: Verzicht auf Adobe AIR!!! Ich hasse es wie die Pest! Wieder mal so n typisches Adobe Produkt – frisst Speicher ohne Ende, möhlt die Festplatte zu und hat man es erstmal installiert, bekommt man es nie wieder zu 100% aus dem System deinstalliert… Aber gut, zurück zum Thema:

Bild 1.png

Während der Suche führte mich der Weg recht schnell zum relativ neuen Twitterclient „blu„, der mich optisch sehr an ein Mac-Programm erinnerte. Der Client läuft problemlos auf meinem Vista x64 Business und soll auch mit Windows 7 keinerlei Probleme haben. Er erfordert zur Installation aber das Microsoft .NET 3.5 Framework, welches ich aber eh auf meinem Rechner installiert hatte.

FEATURES:
Blu setzt in erster Linie in optischen Richtlinien Maßstäbe für einen Twitterclient unter Windows. Da Optik aber nicht alles ist, habe ich mich mit den Funktionen etwas näher auseinander gesetzt und auch da kann dieses Programm punkten!

28.02_1.png 28.02_2.png

1. Mit blu ist es möglich unendlich viele Tweets (für seinen Twitter Account) anzuschauen. Man muss einfach nur nach unten scrollen und es werden sämtliche Tweets geladen und angezeigt.

2. Sehr einfach implementierte Reply-, Direct Message- und Retweet-Funktion (siehe Screenshot). Man muss einfach den entsprechenden Knopf im Tweet drücken und schon wird die entsprechende Funktion ausgeführt.

28.02_7.png

3. Full-Conversation-Feature:
Jeder Twitteraner kennt das sicher: Man erhält irgendwann einen Reply-Tweet und kann sich nicht mehr so recht an das vorher Gesagte erinnern. Durch einen Klick auf den Pfeil rechts neben dem Avatar wird „mac-like“ auf den ersten Teil der Konversation umgeblendet und dem Erinnerungsvermögen so auf die Sprünge geholfen. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit „fremden Konversationen“ und kann somit als Stalker-Feature abgetan werden ;)

Bild 1.png

4. Blu besitzt zudem eine Tiny-url-Integration. Bei einer etwas längeren Webadresse wandelt der Twitterclient diese automatisch in eine verkürzte Variante um und es bleibt so mehr Platz für den eigentlich Tweet.

5. Mit blu kann man Favoriten-Tweeter definieren. Es ist also möglich, gesondert von den eigenen Followern, ein Gruppe von Favoriten zu erstellen, denen man sozusagen „gesondert“ folgt.

28.02_5.png

Dazu ist nur der Avatar anzuklicken und es folgt ein gesondertes Fenster, in dem man den entsprechenden Kandidaten auch unfollowen oder blocken kann, ohne extra das eigene Twitterprofil im Browser aufzusuchen.

Nachfolgend ist neben dem Avatar ein kleines Herz zu sehen, welches den Favoritenstatus kenntlich macht.

28.02_6.png

Im gleichen Fenster sieht man im übrigen auch alle notwendigen Daten des Followers. Hier werden neben dem Namen und dem letzten Tweet auch der Wohnort, die Webadresse, die so genannte Bio und die Anzahl der Friends, Follower und Tweets angezeigt. Zusätzlich kann man sich auch bequem die letzten Tweets über den Button „Get User’s Tweets“ anzeigen lassen.

6. Ein Feature, welches erstaunlicherweise gut funktioniert, ich mir auch nicht so recht erklären kann, ist das löschen von eigenen Tweets. Hierzu muss man einfach nur auf den Papierkorb bei den eigenen Tweets klicken und schon ist der Tweet verschwunden und wird auch im Profil im Browser nicht mehr angezeigt. Dachte immer, dass sowas nicht funktioniert aber anscheinend unterliege ich da einem Irrtum…

28.02_4.png

Meiner Meinung nach ist blu ein sehr gelungener, kostenloser Twitterclient für Windows und hinter der optisch sehr hübschen Fassade steckt auch viel Funktionalität. Zum Download gehts hier entlang.

Probiert ihn aus und ihr werdet ihn lieben lernen. Gibt es neben blu eigentlich andere brauchbare Twitterclients, die nicht auf Adobe AIR basieren?

LINKS
http://www.natsulion.org/  
http://www.thirteen23.com/experiences/desktop/blu/#  
http://twitter.com/johnny_cash
http://twitter.com/slith76  
  

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

23 Kommentare