Artikelformat

[Mac] Snowtape – Test und Gewinnspiel

Nachdem Oliver schon im Betastadium über Snowtape berichtet hatte, möchte ich jetzt einen ausführlichen Blick auf die Ende Mai diesen Jahres erschienende Verkaufsversion werfen und das Ganze mit einer Verlosung abschließen.

Bild 1.jpg

Snowtape ist die neue Allzweckwaffe, was Radiostreams auf dem Mac angeht. Neben dem normalen Radiohören, kann man den Webstream auch direkt aufnehmen, nach iTunes exportieren, Albumcover zuordnen und und und… Aber der Reihe nach:

Die Installation des gut 7 MB großen Programms lief problemlos: Einfach runterladen, ZIP-Datei entpacken und ins Programmverzeichnis schieben.

Snowtape.jpg

Direkt nach dem ersten Start von Snowtape werden automatisch knapp 850 weltweite Webradios importiert. Dieser Dienst wird von RadioURL zur Verfügung gestellt und ist selbstverständlich durch eigene Radiostreams über eine direkte Eingabe der URL bzw. über eine Internet-Wiedergabedatei (*.pls, *.m3u, *.xspf) beliebig erweiterbar. Zudem können via Drag & Drop auch sämtliche Radiostationen aus iTunes importiert werden.

Zur besseren Orientierung werden die Webradios exakt wie bei iTunes in verschiedene Genres wie Alternativ, Jazz, Pop usw. unterteilt. Bei den Radiostationen selber werden neben der Qualität des Streams beispielsweise auch noch die „Beliebtheit“ durch einen mehr oder weniger gefüllten Querbalken angezeigt.

Bild 2.jpg Bild 3.jpg

Die integrierte Live-Suche nach Radiosendern funktionierte sehr gut. Einfach oben rechts die gewünschte Station eingeben und schon kann man beispielsweise das Webradio seiner Favoritenliste hinzufügen. Der Favoritenstatus jener Sender ist dann auch an einem kleinen Herz vor dem Namen erkennbar.

Nun aber zum Sahnestück von Snowtape – die Aufnahme.

Snowtape-1.jpg

Dazu muss man natürlich zuerst eine Radiostation auswählen. Hierbei wäre es ideal, wenn diese auch noch Titelinformationen über den Stream mitliefert. Denn nur dann wird unten links das Albumcover angezeigt. Hier besteht auch direkt die Möglichkeit, den gehörten Titel über iTunes zu kaufen.

Um aber das Geld für den Kauf des Songs zu sparen, gibt es bei Snowtape einen Aufnahmenknopf oben links ;-) Wenn dieser gedrückt wird, nimmt das Programm den Song bzw. Stream im AAC-Format mit 128 Kbit auf. Snowtape erkennt automatisch, wann ein Song endet bzw. neu anfängt und sucht dementsprechend auch neue Albumcover, Titelinformationen etc. zusammen. Für diese Informationen bedient sich die App im übrigen bei der Datenbank von Last.fm. Werbung wird automatisch rausgeschnitten – sehr vorbildlich!

Bild 4.jpgSnowtape-3.jpg

Lässt man das Programm nun über einige Stunden, Nächte etc.pp. seine Arbeit tun, baut man nach und nach VÖLLIG LEGAL eine beachtliche Musikbibliothek auf. Diese kann dann unter „Ablage“ in einer Listen- bzw. stufenlos zoombaren Coveransicht betrachtet werden. Zusätzlich werden rechts Details zu den Songs angezeigt – wie schon erwähnt: powered by Last.fm. Diese Details können aber auch nachträglich verändert werden, was besonders bei nicht verfügbaren Titelinformationen sinnvoll ist.

Nicht erwünschte Songs kann man natürlich ersatzlos löschen und ein Export des Liedes zu iTunes ist ebenfalls möglich.

Bild 5.jpg Bild 6.jpg Bild 7.jpg

Fehlende Cover können über die integrierte Coversuche hinzugefügt werden. Sollte man dort nicht fündig werden, steht einer Coversuche im Web natürlich nichts im Wege – das Einfügen per Drag & Drop funktioniert ebenfalls problemlos.

Zudem können die einzelnen Lieder auch durch einen eingeschränkten Song-Editor bearbeitet werden. Eingeschränkt, weil man hier eigentlich nur den Anfangs- und Endpunkt des Titels festlegen kann.

Zum Dritten kann das Lied auch an einen vorher festgelegten Platz auf die Festplatte exportiert werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass vorher in den Einstellungen ein Haken bei „Titel nach dem Exportieren löschen“ entfernt wird. Andernfalls ist der Song nach dem Export aus der Snowtape-Bibliothek verschwunden.

Snowtape-4.jpg

Fazit
Ein sehr empfehlenswertes Programm! Snowtape vereinigt gleich mehrere Funktionen rund um Webradios und setzt diese vorzüglich um. Einzige Kritikpunkte sind das nicht veränderbare AAC-Format bei der Aufnahme und dass derzeit nur MP3-Webradios unterstützt werden. Daran wird aber wohl gearbeitet, sodass in Zukunft auch AAC+ und OGG unterstützt werden soll. Windows Media spielt derzeit noch gar keine Rolle. Zusätzlich sollen in zukünftigen Versionen von Snowtape auch programmierte Aufnahmen unterstützt werden.

Das Programm kostet derzeit 29 $ und setzt Mac OS X 10.5 voraus. Zudem gibt es aktuell auch eine 20% Twitter-Rabatt-Aktion.

Gewinnspiel
Habt Ihr empfehlenswerte Webradios? Dann kommentiert bitte im Anschluss dieses Artikels. Als kleines Dankeschön hat uns Martin Hering vom Entwickler Vemedio drei Snowtape-Lizenzen zur Verfügung gestellt, die ich gerne weiterreichen möchte. Jeder Kommentar nimmt teil.

Die Verlosung endet kommenden Freitag, den 17.07.2009. Viel Glück!

LINKS
http://snowtape.com

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

70 Kommentare