Permalink

Kicktipp Herbstmeister

Die Hinrunde ist vorbei und wir wollen eine kleine Zwischenauswertung unserer AptGetUpdate Kicktipp Tipprunde machen.

kicktipp.jpg

Herbstmeister wurde ganz knapp:

faingaist

mit grandiosen 202 Punkten.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Nico und Pixxelschubser mit ebenfalls 202 bzw. 200 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Rückrunde!

Ich habe mal wieder überhaupt keine Ahnung und bin abgeschlagen 17ter. Oliver geht es als 23ter nicht viel besser. Vielleicht kennen wir auch einfach nur die falschen Leute aus dem Café King in Berlin… :P

LINKS
http://www.kicktipp.de/aptgetupdate/

Permalink

[Ohne Worte] DHL – Bitte nein danke!

Pastebot 2009-12-23 13.56.02 nachm..jpg

Das ist schon der zweite Zettel dieser Art in unserem Postkasten. Da wollte wohl ein freundlicher Nachbar mein Paket nicht annehmen und hat netterweise in meinem Namen dem DHL Boten die Erlaubnis erteilt, die Pakete einfach unter unserem sehr offenen, gleich an der Strasse stehendem Carport zu legen. Cool. Wenigstens trocken haben es die Pakete dort, solange es kein anderer sieht und sich über die Pakete freut, die da so öffentlich rumliegen. Ich finde diese Aktion echt frech, zu mal ich Versandgebühren bezahle und der Versender wert darauf legt, dass die Ware beim Besitzer ankommt. Bin ich nicht zu Hause, erwarte ich, dass die Pakete in der nächsten Poststation abgegeben und nicht einfach in meine Schubkarre gelegt werden.

Permalink

Mein (beschwerlicher) Weg zu Snow Leopard

Nachdem ich Euch vor gut 14 Tagen mein Leid mit den Partitionstabellen dieser Welt geklagt habe, habe ich es nun endlich getan: Das Systemupdate auf Mac OS 10.6.

An dieser Stelle erstmal vielen Dank für die zahlreiche Hilfe in dem ersten Artikel und ich möchte nun meine Erfahrungen mit diesem Update weiterreichen, denn dieses gestaltete sich einfacher als gedacht – vorausgesetzt man hat genug Zeit ;)

Was ist zu tun?

1.
Zum Anfang muss man seine Daten natürlich auf einer externen Festplatte sichern. Dazu eignet sich am besten Apples wirklich geniale Time Machine. Man findet sie unter den OSX Systemeinstellungen.

Bildschirmfoto 2009-12-22 um 22.14.36.jpg bild2.jpg

Dort wählt man einfach die zu sichernden Daten aus und fertig. Das Ganze dauert nun erstmal, natürlich abhängig von der Datenmenge, einige Stunden. Es ist also Zeit für den ersten Kaffee, auf den noch viele folgen werden ;)

Ich hatte die externe Festplatte während der folgenden Schritte im übrigen immer am Rechner angeschlossen.

2.
Nachdem Time Machine das Backup beendet hat, legt man die Snow Leopard DVD in sein Laufwerk und startet den Rechner mit gedrückter C-Taste neu. Nun bootet der Mac von der DVD und man befindet sich direkt in der Installationsroutine von Snow Leopard.

Hier kommt auch schnell wieder der altbekannte „Fehler“ mit dem MBR Partitionsschema zum Vorschein. Macht aber nichts, denn jetzt startet man aus dem Menü heraus das Festplatten-Dienstprogramm und partitioniert die Festplatte mit dem GUID Partitionsschema neu.

DSC03622.JPG DSC03624.JPG

3.
Nachfolgend steht der Snow Leopard Installation nichts mehr im Wege. Diese dauerte bei mir gute 30 Minuten (Stichwort: Kaffee) und wird abschließend mit einem automatischen Neustart inkl. dem grandiosen „OSX Willkommen“-Video gekrönt.

DSC03625.JPG DSC03629.JPG DSC03631.JPG

4.
Nun muss man nur noch die Sprachauswahl mit „deutsch“ bestätigen und wird nachfolgend vorbildlich durch den Migrationsassistenten inkl. dem Zurückspielen der alten Daten des Time Machine Backups geführt.

DSC03634.JPG DSC03640.JPG DSC03646.JPG

Auch hier ist wieder etwas Zeit einzuplanen.

5.
Ist alles positiv verlaufen, loggt man sich mit seinem alten Profil ein und sollte als erstes die Softwareaktualisierung laufen lassen.

Leider verhält sich das gute OSX hier keinen Deut besser als Microsofts Windows. Ich musste den Mac geschlagene 3x neu starten, bis keine Aktualisierungen mehr verfügbar waren…

update1.jpg update2.jpg update3.jpg

Danach ist aber alles überstanden und man hat ein aktuelles OSX auf seinem Mac.

Probleme

Während des Systemupdates hatte ich überhaupt keine Probleme.

Im laufenden Betrieb ist mir bisher folgendes aufgefallen:

  • bei Safari und Mail.app funktionierten einige Plugins nicht mehr, was sich aber schnell beheben ließ
  • die Firewall Little Snitch hatte sämtliche Konfigurationen vergessen, was mehr als ärgerlich war

Lohnt sich das Update?

Ich arbeite generell immer gerne mit einem aktuellen System. Schon allein dieser Gedanke lief mich das Update durchführen. Außerdem setzten immer mehr Apps 10.6 als Minimum voraus.

Rein äußerlich bzw. in der reinen Bedienung gleicht das neue Systems zu 99% dem guten alten OSX 10.5.8 ;)

Permalink

[Mac] Skreenics – Screenshots aus Video erstellen

Bildschirmfoto 2009-12-22 um 09.56.04.jpg

Skreenics ist eine Software um aus Videos automatisiert Screenshots zuerstellen. Dazu zieht man das Video einfach in das Tool und nach wenigen Sekunden hat man die gewünschten Screenshots. In den Einstellungen von Skreenics kann man diverse Sachen konfigurieren, wie Speicherort, Bildformat oder auch diverse optische Gestaltungselemente.

Skreenics ist eine OpenSource-Software (GPL) und setzt Mac OS X voraus.

Links
http://code.google.com/p/skreenics/

Permalink

Sorry

Ist mir ja in 3 Jahren aptgetupdate noch nie passiert. Dieser Artikel war nur ein Entwurf und soll auch erst nächste Woche erscheinen. Hach je, das ist wie wenn das Kind die Weihnachtsschenke schon vor Heiligabend zur Gesicht bekommen hat. Aber das musste wohl auch mal passieren. Ich gebe jetzt einfach mal der Software die Schuld, denn die hat immer Schuld und nicht der der vor dem Display sitzt und wahrscheinlich beim Einschlafen auf die Enter-Taste gelegen hat.

Ich brauch jetzt einen Kaffee.

Permalink

[iPhone] Ich bin auf rotem Speeeeed, 3GS

Das Angebot meines netten Arbeitgebers konnte ich nicht ablehnen und habe freudestrahlend mein gutes iPhone 2G ins Rentenalter geschickt und darf nun ein weißes iPhone 3GS mein Eigen nennen und wollte mal kurz berichten, wie es so ist, wenn man das iPhone bei Vodafone kauft.

Bildschirmfoto 2009-12-21 um 22.15.47.jpg

Wie kommt man überhaupt dazu?

Nach dem ich mir geschworen habe, dem rosaroten Riesen die kalte Schulter zu zeigen, habe ich schon parallel O2O + Flat gebucht und benutze das auch sehr zufrieden in meinem G1 und nun darf ich mir ein Handy bei Vodafone aussuchen. Mein erster Gedanke: Vom Regen in die Traufe, von rosa zu rot und dazu noch ohne iPhone? „Nein, das muß nicht sein“ – habe ich von mehreren Stellen vernommen und habe auch gleich meine Beschaffungsabteilung (danke du bist der Beste!!!) in die Spur geschickt und siehe da, Vodafone stimmt dem Kaufwunsch sofort und ohne Probleme zu. Welch Überraschung. Neuen Vertrag abgeschlossen, zu ähnlich Konditionen wie der Complete L Vertrag der Telekom und dann im Nachgang ein iPretention 16GB für 49€ (so nennt man das dann) geordert. Die iPhone Bestellung läuft dann nicht über Vodafone. Man bekommt dann irgendwann einen Anruf von SBSCOM und bestellt sich sein Wunschgerät, welches dann nach 2 Tagen später geliefert wurde.

Original verpackt. SIM lock frei. Nur noch die Vodafone Sim Karte einlegen und per iTunes ganz normal aktivieren. SBSCOM bietet dazu noch die nötigen Einstellungen wie APN oder MMS Einstellungen per FAQ an. Vorbildlich. Hat man alles fertig konfiguriert, kann man loslegen und das iPhone wie gewohnt benutzen. Das ging alles zu problemlos, damit hätte ich nie gerechnet. Toll.

Für mich ergeben sich jetzt erst mal offensichtlich keinen Nachteile. Vielleicht geht Voicemail nicht, aber das habe ich sowieso nie benutzt. Für mich ist das iPhone ein Internetgerät mit Telefonfunktion.

Ein Kollege von mir hat parallel und unabhängig von meiner Geschichte genau das selbe gemacht und konnte von genau dem gleichen Erlebnissen berichten. Ich kann nur sagen – Vodafone und iPhone: geht doch!

Abschliessend noch ein paar Worte zum 3GS

Wir hatten ja hier schon unseren Vergleich zwischen 2G und 3GS ausführlich beschrieben und im Großen und Ganzen ist es natürlich immer noch so und nach 3 Tagen mit dem Gerät bin ich echt glücklich. Das 3GS ist gefühlt wirklich 5 mal so schnell, auch wenn ich das vorher nicht so wahrnehmen wollte. Die ganzen Spiele wie NFS entdecke ich gerade alle komplett neu. Das läuft und startet alles so fluffig. Echt schön. Das Update hat sich wirklich gelohnt. Alleine schon wegen UMTS und GPS und und und. Aber ich will auch nicht weiter langweilen, ist ja alles bekannt und ein alter Hut.

Links
http://www.aptgetupdate.de/2009/07/29/vergleich-iphone-2g-vs-iphone-3gs/
http://www.aptgetupdate.de/2009/10/12/surfen-zum-besten-preis-mein-neuer-iphone-tarif/