Artikelformat

Windows-7-Feeling unter OS X mit Cinch + Verlosung

Bildschirmfoto 2010-02-14 um 14.01.23.jpg

Microsoft hat mit Windows 7 ein erweitertes Fensterhandling eingeführt. Dieses kam auch bei dem überwiegenden Teil der Benutzer sehr positiv an. „Man mag es wirklich kaum glauben, aber AeroSnap ist wirklich eine der besten Entwicklungen welche Microsoft der Welt seit langem gebracht hat. Möchte gerne mal wissen von dem die das geklaut haben ;)“ Wie Björn letzte Woche in diesem Artikel über AeroSnap schrieb, haben findige Entwickler genau dieses Verhalten auch gleich für ältere Windowsversionen eben mit AeorSnap z. B. für Windows XP implementiert. In den Kommentaren zu diesem Artikel tauchte dort der Hinweis zu Cinch auf, welches ich hier kurz vorstellen will. Vielen Dank für Hinweis.

Cinch ist eine Mac OS X Software, die eben dieses Windows 7 Verhalten auch für Mac OS X bereitstellen kann. Ich habe es mal an getestet und ich kann durchaus positives berichten:

Bildschirmfoto 2010-02-14 um 14.39.44.jpgBildschirmfoto 2010-02-14 um 14.52.14.jpg

Beim ersten Starten von Cinch wird die Software konfiguriert. Hier kann man dann festlegen, ob Cinch beim Einloggen automatisch gestartet werden soll, ob die Updates automatisch eingespielt werden sollen usw. . Das Tool verhielt sich bisher ohne Nebenwirkungen, verbraucht so gut wie keine Systemresourcen bzw. geht damit sehr sparsam um.

Cinch kann man durchaus empfehlen, wenn man zum Beispiel auf die von Windows, Linux oder fast jedem anderen System oft vermisste Fenster-Maximierung nicht verzichten kann. Ich will hier auch keine Für-und-Wider-Diskusion über diese Maximierungsfunktion beginnen. Das hatten wir schon so oft und ich verstehe Apples Ansatz, mag aber persönlich auch lieber den „Geb mir die volle Größe“-Ansatz. Mit Cinch zieht man jetzt einfach das Fenster an die obere System-Menüleiste und schon wird dieses komplett aufgezogen. Zieht man es wieder runter, verkleinert es sich wieder zu seiner ursprünglichen Größe. Auch die Halbierung zweier Fenster erreicht man wie unter Windows 7 durch das Ziehen des Fensters an die jeweilige linke oder rechte Seite.

Leider bietet Cinch für mich als Tastaturjunkie keine Möglichkeit diese neue Fenstereigenschaften auch direkt per Tastenkürzel zu erreichen. Irradiated Software hat dafür ein weiteres kostenpflichtiges Tool im Programm: SizeUp (13$), mit dem genau diese und auch noch weitere Fensterbewegungen per Tastatur möglich sind.

Bildschirmfoto 2010-02-15 um 09.26.04.jpg

Cinch kann man auch gut im 2 Monitorbetrieb nutzen. Hier muss man aber Monitore etwas versetzt anordnen, dann klappt das Teilen der Fenster auch auf beiden Monitoren recht gut.

Die Software Cinch kostet 7$ und kann direkt auf der Herstellerseite gekauft werden. Cinch läuft ab Mac OS X 10.5 und aufwärts. Zum Testen kann man sich die Software hier runterladen und für ein paar Minuten ausprobieren.

Verlosung

Irradiated Software hat uns 3 Lizenzen für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Möchtet ihr einen dieser Lizenzen gewinnen, dann müsst ihr wieder mal nur einen „Muss ich haben“-Kommentar hinterlassen und uns dazu aber auch noch verraten, ob ihr Windows 7 einsetzt, einsetzen müsst oder komplett auf Windows verzichten könnt.

Links
http://www.irradiatedsoftware.com/cinch/
http://www.aptgetupdate.de/2010/02/12/windows-aerosnap/
http://www.irradiatedsoftware.com/sizeup/

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

92 Kommentare