Artikelformat

Apple TV oder was?

Ich wage mal eine nicht ganz so neue These:

Im Streamen von Medien liegt die Zukunft.

Mit der vergangenen Mittwoch vorgestellten Settop-Box Apple TV geht die Medienraupe aus Cupertino meiner Meinung nach genau den richtigen Weg, wenn auch nicht zu Ende aber dazu später mehr.

Bildschirmfoto 2010-09-04 um 12.49.47-s.png

Das neue Apple TV ist kleiner und vor allem erheblich günstiger als das Vorgängermodell. Filme und Serien können nicht mehr gekauft, sondern ’nur noch‘ gemietet werden, was nach meiner Ansicht eher ein Vor- denn ein Nachteil ist.

Die Preise für Filme bewegen sich beispielsweise ab 3,99 Euro für HD- und 2,99 Euro für die SD-Variante. Sekunden nach der Mietung kann der Film auch direkt mit 5.1 Surround Sound (wenn angeboten) gestartet werden und man hat anschließend 48 Stunden Zeit ihn anzuschauen – so oft man will.

Darüber hinaus kann das neue Apple TV Fotos, Musik oder Videos aus der iTunes Mediathek auf den Fernseher streamen, Internet-Radio abspielen und eine Verbindung zu YouTube, MobileMe und Flickr aufbauen.

Demnächst, mit dem im November 2010 erscheinenden iOS 4.2, wird es sogar möglich sein Inhalte vom iPod Touch, iPhone oder iPad über AirPlay mit einem Touch auf das Apple TV zu streamen. Ob das nur für Filme/Serien/YouTube oder auch für Apps gilt, bleibt abzuwarten.

Ich bin ehrlich:
Ich bin derzeit auf der Suche nach genau so einer Box und war natürlich dementsprechend HAPPY über das Update von Apple TV. Ein genauerer Blick auf die Spezifikationen zeigte dann, dass HD-Videos mit nur 720p gestreamt werden. Das ist weder zeitgemäß, noch nutzt es die technischen Möglichkeiten aus. Vielleicht hätte Apple den, in diesem Zusammenhang, ’schwachbrüstigen‘ A4-Prozessor (auch im neuen iPod Touch, iPhone 4 und iPad verbaut) mal besser ein Update gegönnt.

Es ist mir aber durchaus bewusst, dass man für 1080p-Streams einen entsprechend dicken Internetanschluss haben und dass ein gewisser Abstand zum ungleich teuereren Mac mini gewahrt werden muss aber bitte… Ich versteh es nicht!

Gerade wenn ich mir die Konkurrent-Produkte Roku HD-XR und Boxee Box anschaue:

Bildschirmfoto 2010-09-04 um 12.42.57-s.png

Diese Boxen streamen HD-Videos mit 1080p und können teilweise sogar mit Flash 10.1 umgehen. Ein großer Nachteil dieser Boxen ist natürlich, dass hier ausschließlich US Video on Demand Dienste (Amazon Video on Demand, Netflix, Hulu…) angeboten werden, die man in Deutschland nicht (zuverlässig) nutzen kann.

Bleibt noch das Angebot von Western Digital in Form des WD TV Media Players oder, so wie ich es derzeit mache, direkt über die PlayStation 3 (ps3mediaserver bzw. MediaLink), was wunderbar funktioniert.

Da ich mich aber kenne, wird es letztendlich doch auf Apple TV hinauslaufen. Gerade das Streaming vom iPhone über AirPlay reizt mich schon etwas und es gibt, glaube ich, zum ‚Filmverleih-Store‘ im Apple TV nichts wirklich Vergleichbares oder?

Wie seht Ihr das? Kauft Ihr Euch ein Apple TV oder besitzt Ihr gar eine der hier genannten Streaming-Boxen? Gibt es weitere brauchbare Alternativen für den deutschen Markt?

(Bild via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

51 Kommentare