Artikelformat

AppStore Perlen: Reckless Racing

“Von rücksichtslos im Sinne des § 315c StGB spricht man, wenn jemand sich aus eigensüchtigen Gründen über seine Pflichten im Verkehr hinwegsetzt oder aus Gleichgültigkeit keine Bedenken bezüglich seines Fahrverhaltens aufkommen lässt (BGH 5, 392).“

recklessracing_with_iphone4_splash.jpg

Reckless Racing (ehemals Deliverace) gibt es seit heute endlich im AppStore für iPhone und in einer HD Version für das iPad. Ehrlich gesagt, habe ich schon recht lange auf dieses Spiel gewartet und war gespannt, ob es das versprochene super coole Rennspiel werden würde, was die Videos zum Vorfeld versprachen.

Ich habe früher Spiele wie Bleifuss Fun oder Micro Machines geliebt und Reckless Racing ist mindestens genauso cool. Die Grafik gefällt mir ausserordentlich gut, auch wenn sie ab und zu auf meinem 3GS etwas ruckelt.

Im Spiel finden wir einen SinglePlayer- und einen Multiplayer-Modus. Hier leider noch keine GameCenter Unterstützung und mit einer eigenen Multiplayer-Lösung.

recklessracing_screenshots_480x320_3.jpg

recklessracing_screenshots_480x320_4.jpg

Im Rennspielmodus hat man sechs abgedrehte amerikanische Südstaaten-Charaktere zur Verfügung. Dabei kann man sich im Time Trial Modus „Hot Lap“ und dem ebenfalls enthaltenem Paketzustell-Modus „Delivery“, samt dem Standard-Modus „Dirt Rally“ in insgesamt drei verschiedenen Spielweisen beweisen.

Die Steuerung ist gut umgesetzt und macht wirklich Spass. Dabei kann man aus insgesamt 5 Steuerungsmöglichkeiten wählen. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Die iPad Version, die 3,99€ kostet, hat noch 3 zusätzliche Kurse, die genauso, wie die 5 Standardkurse auch rückwärts erfahren werden können. Die iPhone Version kostet 2,39€ und lohnen definitiv. Das Spiel bekommt von mir 5 Sterne. Reckless Racing hat unseren Titel AppStore Perle definitiv verdient.

[app 386239081]

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

9 Kommentare