Artikelformat

GParted live – partitionieren leicht gemacht

Ich hatte gestern mal wieder ein Windows-Problem: Meine System-Partition hatte noch genau 1 GB freien Speicherplatz, was, Windows Nutzer werden mir zustimmen, mehr als grenzwertig ist. Da auf den beiden restlichen (Daten-)Partitionen noch genügend Platz war, liegt natürlich ein Verschieben/Vergrößern/Verkleinern des freien Speicherplatzes unter den drei Partitionen nahe.

Genau das ist leider mit Windows Bordmitteln nicht möglich und so führte mich mein Weg zu GParted Live – dem Gnome Partition Editor.

Bildschirmfoto 2010-10-25 um 19.52.31-s.png

GParted Live basiert auf Debian Live und ist eine kleine aber feine Sammlung an Tools, mit denen man problemlos die Festplatten verschiedener Betriebssysteme vorbildlich partitionieren kann. Unterstützt werden die gängigen Filesysteme wie FAT, NTFS, EXT, HFS+ etc.pp… Zusätzlich gibt es ein Terminal, ein Daten Recovery Tool (testdisk), Texteditor (vi, nano) und weitere kleine Kommandozeilen Tools.

gparted_12_big-s.png

Neben dem zu brennenden ISO-Image für die Live CD, gibt es noch eine Version für den (bootbaren) USB-Stick, PXE Server und direkt für die Festplatte.

gparted_1_big-s.png gparted_5_big-s.png

Nach erfolgreichen Booten in die Linux Oberfläche (Xorg) kann man so den freien Speicherplatz beliebig zwischen den Partitionen hin- und herschieben, neue Partitionen anlegen, alte löschen und und und.

Bleibt die Frage, warum ich ein Linux Derivat brauche, um meine Windows Partitionen auf die Reihe zu bekommen?!

LINKS
http://gparted.sourceforge.net/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

13 Kommentare