Permalink

iPerf für iOS Geräte

iPerf2 bzw. iPerf3 ist ein kleines, praktisches Netzwerktool zum Austesten der Netzwerk Bandbreite. Das OpenSource Tool gibt es schon eine ganze Weile und läuft auch unter Mac OS X. Hier kann man es runterladen, auspacken und ein beherztes „./configure && make && sudo make install“ (XCode vorausgesetzt) installiert dieses Kommandozeiletool nach /usr/local/bin.

Nutzen kann man es folgendermaßen:

Bildschirmfoto 2010-11-30 um 21.09.30.jpg

Auf einen anderen Rechner startet man dann iperf im Client Modus: iperf -c host . „host“ steht für die IP-Adresse bzw. der DNS-Name des Rechners mit iPerf im Server-Modus (siehe Screenshot). Lokale Firewalls müssen natürlich dementsprechend angepasst werden. Standardmässig läuft der iPerf Server auf TCP Port 5001 bzw. iPerf3 auf Port 5201.

Für iPerf gibt es seit heute auch eine Umsetzung für iOS Geräte im AppStore. Die kostenlose App für iPhone und iPad kann dabei als Client to Server oder umgekehrt genutzt werden, funktioniert aber nur mit Version 3 von iPerf. Ich kann es gut gebrauchen. Danke an den Entwickler.

Bildschirmfoto 2010-11-30 um 20.42.17.jpg

Artikel wurde nicht gefunden

Links
http://sourceforge.net/projects/iperf/
http://code.google.com/p/iperf/

Permalink

aptgetupdateDE dank neuem JMStV bald nur noch ab 18?

Ich musste gerade mehrfach tief durchatmen, als ich mir den neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV), der ab 01.01.2011 in Kraft tritt, durchlas.

Es geht im Groben und Ganzen darum, dass sämtliche Medien (und dazu zählen auch private Blogs) in Deutschland, die ihre Inhalte im Internet anbieten, die Eignung nach Alterstufen für Kinder und Jugendliche kennzeichnen sollen. Wer das nicht macht, muss dafür sorgen, dass der Zugang zu diesen Online-Inhalten beschränkt ist. Andernfalls drohen Bußgelder bis zu 500.000 Euro bzw. die Sperrung dieser Inhalte.

Ein lesenswertes Frage-Antwort-Spiel mit 17 wichtigen Fragen zum neuen JMStV gibt es im Online-Angebot vom t3n-Magazin.

2010-11-30 15h10_13

Was bedeutet das nun für uns Blogger?!
Ich lese seit gestern leider immer wieder, dass viele Blogs mit diesem neuen JMStV das Zeitliche segnen bzw. den Betrieb komplett einstellen. Wir von aptgetupdateDE wollen das natürlich nicht und Euch weiterhin mit interessanten Artikeln versorgen. Nur was bleibt uns übrig? In einem kurzen Gespräch mit Oliver haben wir keine spontane Lösung gefunden.

Helft uns beim Brainstormen! Vielen Dank schon mal.

LINKS
http://www.artikel5.de/gesetze/jmstv.html
http://t3n.de/news/neuer-jmstv-286977/1/

Permalink

Cyber Monday wird zum Totensonntag! [UPDATE #2]

Amazon hat den heutigen Tag zum Cyber Monday erklärt und bietet, wie Apple bei seinem Black-Friday, einige Produkte günstiger an.

2010-11-29 14h11_43

So gab es heute schon einen wirklich guten 32 Zoll Sony LCD TV für 333 Euro oder aktuell gerade die PlayStation 3 für 177 Euro…

Schade nur, wenn schon SEKUNDEN, nachdem die Angebote freigeschaltet werden, diese faktisch ausverkauft sind. Ich lese den ganzen Tag schon Tweets wie:

2010-11-29 14h20_58

2010-11-29 14h21_21

Ich schätze mal, dass das den ganzen Tag so weiter gehen wird und viele kaufwillige Kunden ziemlich dumm aus der Wäsche schauen werden.

Bleibt die Frage: Was verspricht sich Amazon davon?
Den grob geschätzten einhundert Glücklichen, die einen Fernseher, Beamer oder Unterhose (kein Witz) zum Schnäppchenpreis bekommen, stehen tausende enttäuschte Kunden gegenüber und die eigentlich positiv gedachte Aktion geht derbe nach hinten los.

Bravo Amazon! Aber etwas Gutes hat die Sache dann doch: Ab heute Abend werden einige neue Fernseher und ungeöffnete Spielekonsolen bei eBay mehr angeboten ;)

[UPDATE #1 29.11.2010 16:00 Uhr]
Wie nicht anders zu erwarten war, lässt das Echo, hier im Falle der PlayStation 3, nicht lange auf sich warten:

2010-11-29 15h58_52

Ob diese Ein-Stern-Rezensionen die richtige Reaktion sind, lasse ich mal dahingestellt aber der Ärger beim Kunden wird deutlich sichtbar.

[UPDATE #2 01.12.2010 10:30 Uhr]
Es gibt neue Entwicklungen im Fall Amazon und Cyber Monday: Wenn man sich nämlich die aktuellen Bewertungen der in Update #1 erwähnten PlayStation 3 ansieht, wird man feststellen, dass Amazon nicht untätig war und sämtliche Ein-Stern-Rezensionen gelöscht hat.

2010-12-01 10h35_13

Kurzschlussreaktion? Zensur? Auch wenn die Bewertungen nicht nett waren, finde ich das Verhalten von Amazon etwas befremdlich.

LINKS
http://www.amazon.de/gp/feature.html/?docId=1000454773 
(Tweet1) (Tweet2)

Permalink

Macbook Pro: Grafikkarten-Ernergiespar-Wirrwarr

Seit kurzem darf ich auf einem Macbook Pro 15 Zoll neuster Generation arbeiten. In diesem Gerät sind bekanntermaßen zwei Grafikkarten verbaut: eine NVIDIA GeForce GT 330M mit 512MB Speicher und eine Intel HD Graphics. In den Energiespareinstellungen kann man konfigurieren, dass der Grafikmodi automatisch wechselt, wenn der Computer weniger Grafikleistung benötigt.

Bildschirmfoto 2010-11-29 um 11.18.59.jpg

Folgendes ist mir aber in den letzten Tage aufgefallen: Im Grunde läuft bei mir die NVIDIA-Karte ständig und das hat sogar mehrere Gründe, die man aber nicht verstehen muss. So erzwingt das Starten von „grafiklastigen“ Programmen wie zum Beispiel Tweetie ein Umschalten auf die stromfressende NVIDIA-Karte. Beendet man Tweetie, schaltet Mac OS X wieder auf die sparsamere Intel-Karte zurück. Dumm nur, wenn Tweetie, so wie bei mir, ständig läuft. Und Tweetie ist da keine Ausnahme. Andere Beispiele sind NetNewsWire, Chrome, VLC. (VLC und Chrome kann ich noch irgendwie nachvollziehen). Alle Programme laufen natürlich auch uneingeschränkt gut mit der Intel-Karte, wenn man diese fest konfiguriert.

Auch lässt sich über die Intel-Karte mein externer Bildschirm (Samsung SyncMaster 2443 FW) nicht benutzen. Auch hier braucht man die NVIDIA Karte.

Natürlich braucht man sich über diese Geschichte keine großen Gedanken machen. Mich hat es einfach nur mal kurz interessiert und ein wenig gewundert.

Bildschirmfoto 2010-11-29 um 11.32.38.jpg

Wenn man sehen will, welche Grafikkarte gerade benutzt wird, dann genügt entweder ein Blick in den Mac OS X Profiler. Dieser ist unter Apfel-Menü -> Über diesen Mac -> Weitere Informationen zu erreichen oder man benutzt folgende nette Freeware: gfxCardStatus.

Mit diesem Tool kann man sich mittels Growl über den aktuellen Statuswechsel informieren lassen. Man kann sehen, welche laufenden Prozesse, welche Grafikkarte benötigen und man kann zwischen den Karten hin- und herschalten.

Links
http://codykrieger.com/gfxCardStatus/

 

 

Permalink

Galcon Fusion: Steamangebot für Mac/Win

Bildschirmfoto 2010-11-28 um 11.54.43.jpg

Galcon Fusion ist genau das richtige Spiel, um den langweiligen 1.Advent (ich wünsche hiermit allen Lesern alles Gute und keine technischen Probleme ^^) etwas entgegenzuwirken. Dieses Spiel werden iPhone Nutzer, der ersten Stunde bestimmt kennen, da es zu den ersten Spielen gehörte, die man als wirklich gelungen einstufen konnte und welches ich auf dem iPhone mit sehr viel Ausdauer gespielt habe.

Galcon Fusion ist ein Echtzeit Strategie Spiel ohne viel Drum-Herum. Man steuert seine Einheiten auf Planeten zu, versucht sie einzunehmen und zu verteidigen. Wer am Ende auf der Karte übrig bleibt, hat gewonnen. Wem der Einzelspielermodus zu langweilig wird, kann sich im Multiplayer-Modus beweisen.

Jetzt am Wochenende gibt es die Mac und Windows Version im SteamStore für läppische 2,25€. Mein Tipp: zuschlagen. Ist wirklich ein klasse Spiel, nicht nur für Zwischendurch und macht auf einem großem Monitor auch sehr viel Laune.

Artikel wurde nicht gefunden Galcon Fusion (AppStore Link) Galcon Fusion
Hersteller: Hassey Enterprises, Inc.
Freigabe: 9+
Preis: 3,49 € Download

Links
http://store.steampowered.com/app/44200/