Artikelformat

[Test] Need for Speed: Hot Pursuit + Verlosung

Es gibt Spiele-Remakes, da merke ich echt, wie alt ich schon bin: Monkey Island, Giana Sisters, die Siedler oder eben Need for Speed: Hot Pursuit.

Oliver hat sich die Version fürs iPhone vor einigen Tagen schon etwas genauer angeschaut. Ich hole das Ganze jetzt für die PC- bzw. Konsolen-Version, die letzte Woche erschienen sind, nach. Getestet habe ich auf der PlayStation 3; ich schätze aber mal, dass diese, bis auf die Wii-Version, identisch mit den anderen Plattformen ist.

Bildschirmfoto 2010-11-23 um 22.09.35.png

Hot Pursuit ist die 16. Auflage der Need for Speed Reihe und gilt als der legitime Nachfolger von Need for Speed 3: Hot Pursuit aus dem Jahr 1998 bzw. Need for Speed 6: Hot Pursuit 2 aus dem Jahr 2002. Warum sage ich das? Nun, mit der 2010er Version von Hot Pursuit, die von Criterion Games entwickelt wurde, besinnt man sich endlich wieder auf die alten Stärken und das gute alte Raser vs. Cop Spiel.

Allgemein
Wer bei Hot Pursuit eine Rennsimulation mit Windschatten fahren und ausgereifter Fahrphysik erwartet, wird bitter enttäuscht werden. Hier handelt es sich um reine, sehr hübsch verpackte Arcade-Rennaction. Es kommt also mehr auf das fehlerfreie Fahren (Streckenkenntnis, Reaktionsvermögen etc.pp.), als die PS unter der Motorhaube an.

Cars_Main

Spielmodi
Wie schon gesagt, geht es um das gute alte Raser vs. Cop Spiel. So muss man entweder als Raser, von der Polizei gejagt, in einem der 66 lizensierten Nobelkarossen flüchten oder macht sich als Cop auf die Jagt nach zu schnell fahrenden Autos. Dazu stehen auf der fiktiven Spielwelt Seacrest County ca. 200 Kilometer reiner Asphalt und genau 108 Rennevents im Soloplayer-Modus zur Verfügung.

Vor jedem Rennen wird das ausgewählte Auto kurz vorgestellt und man kann sich die Farbe des Lacks aussuchen. Während des Rennens heißt es driften, den Nitro-Boost richtig einsetzen und dem normalen Straßenverkehr ausweichen. Nach jedem Rennen gibt es, je nach gefahrener Zeit, Kopfgeldpunkte, mit denen man im Level aufsteigt, und einen Gold, Silber oder Bronze Sticker. Zusätzlich schaltet man, je nach Level, neue Autos und Waffen (Nagelband, Störsender, EMP…) frei, mit denen man seine jeweiligen Gegner ärgern kann.

Darüber hinaus gibt es einen Online-Multiplayer-Modus, in dem man mit bis zu acht Kontrahenten Räuber und Gendarm spielen kann. Ein Teil rast davon und der andere Teil übernimmt die Polizei. Macht richtig Spaß und kann ich nur jedem empfehlen!

lambo2 gtlambo3

Zentrale Schaltzentrale ist das so genannte Autolog, in dem die Zeiten für die einzelnen Strecken seiner Online Kontakte angezeigt werden. Man kann so direkt diese Zeiten in Angriff nehmen und sie unterbieten. Außerdem gibt es einen Fotomodus, mit dem man seinen Freunden einen schönen Schnappschuss seiner aktiongeladenen Rennen zukommen lassen kann. Autolog ist ein völlig autarkes System und erinnert in seiner Art ein wenig an Facebook. Es gibt eine Kommentarfunktion, man kann neue Freunde suchen oder Empfehlungen abgeben.

Für das Online-Vergnügen ist, zumindest auf der PS3 und Xbox360, ein Online-Pass (Key) notwendig, der dem Spiel aber beliegt. Dieser Online-Pass kann nur einmal eingelöst werden und verliert dann seine Gültigkeit. Daher muss man bei gebrauchten Spielen, wenn man die Online-Features nutzen möchte, diesem meistens für ~10 Euro im EA Store nachkaufen.

Grafik
Wie schon angedeutet ist diese sehr zeitgemäß. Die Landschaften sind wunderschön gestaltet, so dass es eigentlich fasst schon schade ist, wenn man mit einem Bugatti Veyron mit über 400 km/h daran vorbei brettert. Zudem sind die Auto sehr detailreich und lassen keine Wünsche offen. Spektakulär sind auch Unfälle in Szene gesetzt, die in einer Art Aktion-Zeitlupe ablaufen.

Sound
Hier habe ich, sofern es um Spiele von Electronic Arts geht, eigentlich nie Bauchschmerzen. Der Soundtrack ist, wie aus der FIFA- oder NHL-Reihe gewohnt, fantastisch ausgewählt und auch die Motorengeräusche und Funksprüche der Polizei kommen knackig rüber.

Porsche911TurboCabriolet SLS_AMG_4

Steuerung
Hier musste ich mich ca. eine knappe Stunde an die etwas schwammige Steuerung gewöhnen. Hat man es aber erstmal drauf, macht es Spaß und die Force Feedback Eigenschaften des PS3 Controllers runden die Sache sauber ab. Das Fahrverhalten der einzelnen Fahrzeuge ist im übrigen, bis auf die Beschleunigung, sehr ähnlich (arcade halt).

Was fehlt?
So schön oldschool das Spiel auch ist, habe ich einige Kritikpunkte, die nicht verheimlichen möchte.

So kann man die Strecken leider nicht frei befahren. Zudem gibt es, obwohl Need for Speed doch dafür geradezu prädestiniert ist, KEINEN Splitscreen! Dass es keine Cockpitansicht beim Fahren und das sehr wohl vorhandene Schadensmodell bei den Fahrzeugen keine Auswirkung aufs Fahrverhalten hat, schreibe ich dem Arcade-Charakter des Spiels zu und ist nicht wirklich tragisch. Gleiches gilt für die nicht vorhandenen Tuningmöglichkeiten. Die Autos sehen auch ohne Bling-Bling sehr gut aus. Was aber sehr wohl tragisch ist, ist die KI: Diese passt sich nämlich an die eigenen (Fahr-)Fähigkeiten an. So kann man einerseits trotz immensen Einsatzes des Nitro-Boots seinen Gegnern nie davon fahren und andererseits "warten" die Gegner bei einem eigenen Unfall, bis man wieder Anschluss hat. Außerdem gibt es nur einen Schwierigkeitsgrad, was gerade im späteren Verlauf des Spiels zu einigen Frustmomenten führt.

Fazit
Trotz der kleinen Schwächen ist NFSHP, meiner Meinung nach, ein MUSS für jeden, der auch nur im Ansatz auf arcade-lastige Rennaction steht. Beim älteren Semester schlägt natürlich noch der sehr hohe Nostalgie-Faktor zur Buche und der Fight zwischen Raser und Cop tut ihr Übriges.

Seine wahren Stärken spielt Hot Pursuit aber ganz klar im Online-Modus aus. Fernab jeder KI tritt man hier gegen echte Gegner an und knackt zu röhrenden Motorengeräuschen durch wunderschöne Landschaften. Sorry aber das ist einfach nur geil! ;)

porsche606 coplambo606

GEWINNSPIEL
Electronic Arts stellt den Lesern von aptgetupdateDE plattformübergreifend (PC, PlayStation 3, Xbox360 oder Wii) drei Exemplare von Need for Speed: Hot Pursuit zur Verfügung. Hinterlasst bitte nachfolgend einfach einen Kommentar, in dem Ihr uns sagt, was Euer erstes Need for Speed Spiel war bzw. welches Need for Speed Euch bisher am besten gefallen hat und warum. Die Verlosung endet am 30.11.2010.

Bitte denkt daran, mit einer RICHTIGEN E-Mail Adresse zu kommentieren und schreibt dazu, für welche Plattform Ihr das Spiel gewinnen möchtet. Da das in den Kommentaren nicht so klappt, frage ich die drei Gewinner nach der Auslosung direkt, ist einfacher ;)

LINKS
http://www.ea.com/de/spiele/need-for-speed-hot-pursuit
http://hotpursuit.needforspeed.com/de

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

171 Kommentare