Artikelformat

Versionsnummer vom iOS faken

Ich stand gestern mal wieder vor dem Problem, dass ich eine App aus dem AppStore nicht auf meinem iPhone 3GS installieren konnte. Der Grund war meine etwas in die Monate gekommene Firmware (iOS 4.0.1), für die diese Apps (angeblich) nicht mehr kompatibel sind.

2010-12-01 11h21_33

Wenn man aber, beispielsweise durch Jailbreak und Unlock, keine anderes iOS nutzen kann oder einfach nur zu bequem für ein Update ist, kann man dem AppStore durch einen ziemlich simplen Trick dennoch eine willkürliche iOS-Version vorgaukeln und die nicht kompatiblen Apps installieren:

Bis vor einigen Wochen gab es im alternativen App Store Cydia noch einen Firmware Changer, mit dem man die Version des iOS beliebig einstellen konnte. Dieser Firmware Changer ist mittlerweile aus ‘Gründen’ bei Cydia nicht mehr verfügbar. Macht aber nichts, denn man kann die iOS Version auch bequem per Hand faken. Einzige Voraussetzung ist der Jailbreak mit installierten SSH-Client (OpenSSH).

1.
Mit einem beliebigen FTP-Client auf das iPhone verbinden und in das Verzeichnis /System/Library/CoreServices/ navigieren.

2010-11-30 um 23.01.32

2.
Anschließend von der Datei SystemVersion.plist eine Sicherheitskopie machen und diese mit einem beliebigen Editor öffnen.

pic

3.
Nun kann man nun die ProductBuildVersion und die ProductVersion anpassen. Beide Werte sollten natürlich zueinander passen, daher auch die folgende kleine Tabelle:

iOS Product Version

iOS Product Build Version

4.0.1 8A306
4.0.2 8A400
4.1 8B117
4.2.1 8C148

2010-11-30 um 23.08.03

Zu guter Letzt speichert man die Datei ab, startet das iPhone neu und kann vormals inkompatible Apps installieren. Das Ganze heißt natürlich nicht, dass diese Apps auch zu 100% rund laufen aber es ist ein Weg, um sich vor der, für mich als Jailbreaker, recht aufwendigen Neuinstallation des iOS zu drücken.

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

23 Kommentare