Permalink

WWDC Keynote mit Steve

Bildschirmfoto 2011 05 31 um 14 59 01

Offiziell als Pressinfo gibt Apple bekannt, dass CEO Steve Jobs die Worldwide Developers Conference (WWDC) mit einer Keynote am Montag, den 6. Juni um 10:00 a.m. einleiten wird. Thematisch wird sich alles um Mac OS X Lion; iOS 5, und der iCloud drehen. Kein Wort vom iPhone 4S, 5. Aber das muss ja auch noch nichts heißen. Verwundert über die erfrischende Offenheit bin ich schon. Ist man aus den vergangenen Jahren gar nicht gewöhnt.

Links
http://www.apple.com/pr/library/2011/05/31wwdc.html

Permalink

Macbook Bottom Case Austauschprogramm

Apple hat festgestellt, dass sich unter bestimmten Umständen der Belag auf einigen MacBooks auf der Gehäuseunterseite des Systems abtrennt. Betroffen können alle MacBooks sein, die zwischen Oktober 2009 und April 2011 ausgeliefert wurden. Apple ersetzt den Boden bei den betroffenen MacBooks, kostenlos.

Apple hat in einem Supportdokument einen Austausch für defekte Unterseiten des weißen Macbooks in Aussicht gestellt. Dazu muss man sich entweder in einen AppleStore begeben oder den Online „Self Service“ bemühen, wo man sich ein Reparaturkit, bestehend aus einer neuen Unterseite, Schrauben, Schraubenzieher und einer Anleitung, bestellen und selbst Hand anlegen kann. Die Seriennummer befindet sich auf dem Deckel. (siehe Screenshot)

Foto 31 05 2011 07 10 37

Schaut man sich mal die Unterseite meines 1,5 Jahre „altes“, weißes Macbooks an, welches seit über einem halben Jahr nur noch auf dem Schreibtisch steht, dann kann man erahnen, warum Apple diesen weltweiten Austauschservice gestartet hat. Diese Gummi-artige Oberfläche ist sehr schmutzanfällig und nicht stark belastbar, auch wenn sich das Material gut anfühlt und seinen Zweck gut erfüllt. Gut man sieht das Bottom Case kaum. Schön ist aber anders und eigentlich bin ich mit dem Gerät doch meistens sehr pfleglich umgegangen.

Links
http://www.apple.com/support/macbook-bottomcase/

Permalink

LADEBEFEHL: WhatsApp Messenger fürs iPhone kostenlos

Freebies werden bei uns ja normalerweise im extra angelegten Freebies-Feed vom Hauptfeed getrennt veröffentlich.

Hin und wieder gibt es aber Ausnahmen – so wie hier beim WhatsApp Messenger, eigentlich ein Pflichtkauf für alle Smartphone Besitzer, der gerade für iOS für lau (normalerweise 0,79 Euro) zu haben ist.

Mzl cfqgzsqf 320x480 75 Mzl raqnhbaa 320x480 75

Für eine kurze Funktionserläuterung zitiere ich die Beschreibung bei iTunes:

WhatsApp Messenger ist ein Messaging-Programm für das iPhone und den BlackBerry und den Nokia und den Android. Dank Push Notification können Sie Ihren Freunden, Kollegen und Ihrer Familie ohne Verzögerung Nachrichten schreiben. Mit WhatsApp können Sie Nachrichten, Bilder, Sprachnotizen und Videos senden und empfangen- und das im Gegensatz zu SMS und MMS kostenlos. Alle Funktionen sind im Programm enthalten, es kommen keine extra Kosten für weitere Module auf Sie zu.

WhatsApp Messenger (AppStore Link) WhatsApp Messenger
Hersteller: WhatsApp Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

LINKS
http://www.whatsapp.com/

Permalink

Mac: Kalender in der Menübar

Bildschirmfoto 2011 05 30 um 17 30 25

Kalender in der OS X Menübar sind derzeit sehr beliebt. Da hatten wir zum Beispiel das fantastische Fantastical (Einführungspreis für 11,99€ im MAS) oder meine bisherige Lösung über iStat Menu (16$), welches den Kalender neben vielen anderen Systemstatistika eher als Nebenprodukt abwirft.

Recht neu ist ein Kalender von Qbix als kostenlose Variante. Qbix Calendar bietet einen schnellen Zugriff auf iCal, in dem es die Termine farblich abgetrennt anzeigt. Zum Verändern oder Neueintragen startet das Tool direkt iCal. Kann man sich auf jeden Fall mal ansehen.

Ihr nutzt andere Alternativen? Dann rein in den Kommentaren damit!

Calendar 2 (AppStore Link) Calendar 2
Hersteller: Qbix, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Artikel wurde nicht gefunden
Permalink

ASUS (Air) UX21

Viel spannender als dieses Padfone, welches wahrscheinlich nie unseren Markt erreichen wird, hat ASUS heute auf der COMPUTEX 2011 ein neues superdünnes Notebook vorgestellt. Dem Macbook Air nicht ganz unähnlich oder sagen wir mal zumindestens davon inspiriert, sieht es wirklich sehr schick aus. Dieses 1,1 kg leichte 13 Zoll Notebook soll im September mit einem flottem Core i7 erhältlich sein.

Ich frage mich, ob die glänzende Aluminium Oberfläche wie auch die Metaltasten stark Fettfingerspuren hinterlassen, was leider nicht so schön wäre. Eine SATA III SSD, USB 3.0 und ein Glas-Trackpad gehören zur Ausstattung. Für mich ist es leider kein Gerät, da wohl kaum mit Mac OS X ausgeliefert wird.

Links
http://www.iphoneblog.de/2011/05/30/konzept-ohne-produkt-asus-zeigt-padfone/
(via)