Artikelformat

Sleipnir und das Mac App Store Desaster // UPDATE

Sleipnir, einen Web-Browser für Mac, Windows und diverse mobile Plattformen, hatte ich an dieser Stelle schon etwas näher vorgestellt.

Bildschirmfoto 2012 02 28 um 19 25 34 s

Mit der heute neu erschienenen Version 3.2 wurde Sleipnir auch im Mac App Store veröffentlicht. Von der Nutzung dieser kann ich im Prinzip aber nur abraten, da der Browser durch die MAS-Regeln arg beschnitten wurde.

Bildschirmfoto 2012 02 28 um 19 50 50 s

Wer ‚frei‘ von diesen Regeln sein will, greift damit besser zur weiterhin angebotenen Downloadversion, die jetzt ein etwas dunkleres Icon und den Zusatz Premium bzw. Black Edition bekommen hat.

New Functions in v3.2 (Changelog)


Ad Block

This function hides adverts on web pages Content in pages that is thought to be an advert are automatically hidden so you can focus on viewing the contents you want to see.The hidden advert becomes a blank space.

Save Web Pages as a Web Archive

Web pages can be saved as [Web archives].Web archives are files that have been collected together with the appearance of pages as they were. You can save them in your local environment so you can open them in your browser.

Import HTML Bookmarks

In addition to Safari and Chrome, you can now import HTML format bookmarks. HTML is a generic format that can be written by many browsers such as Firefox. With this addition, it is now possible to import bookmarks from almost everywhere.

German language support added

We are very happy to let you know that German language support has been added for the Black Edition.

[app 475299388]

Wieder einmal ein Fall, in dem klar wird, wie unsinnig diese MAS-Regeln teilweise sind. Schade eigentlich!

[UPDATE 01.03.2012 11:20 Uhr]

Ich hatte gestern die Entwickler von Sleipnir kontaktiert und nachgefragt, wieso es so viele Restriktionen in der Mac App Store Version gibt. Nachfolgend die Antwort:

Regarding the restrictions, it is because we use webkit provided by Apple, thus there are quite few undocumented APIs which we could not apply. Opera uses their own rendering engine so that there is almost no restrictions.

However, we are planning to overcome those restrictions (hopefully soon!) by applying a different engine.

Die Webkit Engine also… Das erklärt dann auch, warum Opera ohne Einschränkungen im MAS vertreten ist und Google beispielsweise Chrome komplett außen vor lässt.

LINKS
http://www.fenrir-inc.com/us/mac/sleipnir/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

19 Kommentare