Artikelformat

Ein Sieg der Vernunft!

Nachdem gestern Abend das sehsationelle und sehvolutionäre neue iPad fka iPad 3 mit all seinen Features vorgestellt wurde, war es nur eine Frage der Zeit, bis der Apple Online Store in seine Einzelteile zerbrechen und sich auflösen würde…

So dauerte es tatsächlich, dem Hören sagen, bis heute Nacht um 01:30 Uhr, bis man wieder shoppen konnte. Eigentlich auch ne recht peinliche Nummer von Apple. Dieser Ansturm war natürlich nicht vorhersehbar.

shutup

Wie dem auch sei.

Letztendlich hat bei mir die Vernunft gesiegt und ich habe mir heute früh ein schwarzes iPad 3 mit Wi-Fi und 32 GB Speicherplatz bestellt. Die Lieferung soll bis zum versprochenen 16.03.2012 erfolgen.

Bildschirmfoto 2012-03-08 um 08.14.16

Warum nicht 64 GB Speicher mit LTE?

Das ist aus meiner Sicht herausgeschmissenes Geld. Zum einen braucht man durch iCloud, iTunes Match oder ein eventuell vorhandenes NAS nicht mehr annährend soviel Speicherplatz, wie noch vor einem Jahr; Zauberwort ‘Streaming’. Zum anderen ist die Netzabdeckung durch LTE in Deutschland noch recht begrenzt, selbst UMTS ist ja teilweise ein Problem.

Wenn man dann doch mal, in die für mich kaum vorstellbare Situation kommt, ein iPad auf der Straße zu nutzen, kann man das Ganze via personal Hotspot vom iPhone aus machen. Wobei sich dann natürlich auch die Frage stellt, warum nicht direkt kurz am iPhone etwas nachschauen, anstatt das unhandliche iPad herausholen und via iPhone online schalten. Aber das muss letztendlich jeder selber entscheiden. Es wird sicher Gelegenheiten geben, in denen LTE ganz praktisch ist.

Dazu kommt natürlich, dass man bei einem Preis von 579 Euro für das 32 GB Wi-Fi Modell noch nicht das Gefühl hat, dieses Geld ebenfalls für ein wertiges Notebook/Ultrabook ausgeben zu können. So geht es mir zumindest. Das sieht bei 799 Euro für das 64 GB LTE Modell schon ganz anders aus. Denn sind wir ehrlich: Ein Notebook/Ultrabook kann ein iPad nach wie vor nicht ersetzen.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

32 Kommentare