Permalink

TICKE-TACK · Typografische Desktop-Uhr und Screensaver für den Mac und Windows

Am Vorbild von GeekTool hatte ich vor einiger Zeit schon mal etwas Vergleichbares vorgesellt. Wem GeekTool zu kompliziert ist bzw. wer einfach nur eine schlichte typografische Uhr auf seinem Desktop oder als Screensaver haben möchte, wirft einen Blick auf die derzeit kostenlose App TICKE-TACK.

Bildschirmfoto 2012-10-29 um 13.25.02-s

Neben verschiedenen Designs, die sich auch als Desktop-Hintergrundbild nutzen lassen, werden verschiedene Sprachen zur Anzeige der Uhrzeit unterstützt. Zudem kann man bei mehreren Bildschirmen den Bildschirm angeben, auf dem die App laufen soll.

IMG_0498

Wenn ihr die App vor dem Download einmal im Web-Browser testen wollt, besucht einfach die Entwickler-Homepage. Das Ganze läuft übrigens auch wundervoll auf dem iPhone bzw. iPad; Stichwort: Web-App erstellen ;-)

Bildschirmfoto 2012-10-29 um 13.21.15-sBildschirmfoto 2012-10-29 um 13.21.26-s

Wer seinen Desktop lieber ‘clean’ haben möchte, kann sich zusätzlich den separat erhältlichen Bildschirmschoner installieren. Damit dieser funktioniert, muss die App TICKE-TACK aber installiert sein.

Bildschirmfoto 2012-10-29 um 13.27.58-sBildschirmfoto 2012-10-29 um 13.26.31-s

Zur Installation von TICKE-TACK wird minimal Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt. Windows-Nutzer müssen das Programm über die schon angesprochene Entwickler-Homepage herunterladen.

TICKE-TACK (AppStore Link) TICKE-TACK
Hersteller: AUGENZUCKER
Freigabe: 4+
Preis: 2,29 € Download
TICKE-TACK LITE (AppStore Link) TICKE-TACK LITE
Hersteller: AUGENZUCKER
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

[UPDATE 29.10.2012 – 16:30 Uhr]

Bitte die Kommentare beachten! Wie es scheint, gibt es aktuell einen Bug, der es verhindert, dass man mit der derzeit kostenlosen Vollversion von TICKE-TACK Einstellungen im Screensaver tätigen kann.

Permalink

MacBook (Pro): Schlafmodus ausschalten

Kleiner Tipp am Rande:

Um ein MacBook (Pro) in den Schlafmodus zu versetzen, genügt es einfach den Deckel zu schließen. Möchte man aber, dass das Gerät beim Deckelschließen nicht schlafen geht, muss man mindestens eine Tastatur und eine Maus anschließen. Ab Lion reicht auch das Anschließen eines externen Monitors.

Bildschirmfoto 2012 10 29 um 13 20 59

Mit der kostenlosen Erweiterung NoSleep ist es möglich, diese Wachzustand mit geschlossenen Deckel auch ohne zusätzliche Hardware herzustellen.

Einfach installieren und bei Bedarf in der Menüzeile aktivieren. Wenn gewünscht, kann man sich auch noch die Kommandozeilentools mit installieren.

-> http://code.google.com/p/macosx-nosleep-extension/