Artikelformat

Posts · Blog Editor Advanced ? (Gewinnspiel inside)

Nach dem ich letztens Poster in einem kleinem Review vorgestellt hatte, war meine Neugier gewegt. Viele Kommentatoren verwiesen auf eine weitere populäre iPad App. Posts ist ebenfalls ein Blogclient für WordPress und Co. Ich habe mir mal ein wenig Zeit genommen und habe diese App. ausprobiert.

 Bildschirmfoto 2012 11 18 um 18 35 52

Dieser Text ist übrigens vollständig auf dem iPad entstanden, bis auf die Grafiken. So kann man sich einen Überblick machen, welchen Quellcode diese Anwendung erzeugt.

Posts unterstützt wie auch Poster und die WordPress App. nur WordPress Installationen. Das können eigene oder auf WordPress.com/Blogger gehostete Blogs sein. Die App. kann ebenfalls mehrere Blogs bedienen. Vorteil gegenüber Poster ist die Unterstützung von Kommentaren. Diese können moderiert und editiert werden.

Herzstück eines jeden Blogclient ist der Editor. In Posts kann man in diesem entweder in Richtext oder direkt in HTML schreiben. Markdown wird wie in Poster nicht unterstützt. Über den Text sind Buttons für die Formatierung hinterlegt: für die Ausrichtung des Textes, für Links, Fett, Kursiv, Durchgestrichen, aber auch ein paar Besonderheiten wie zB. Blockqoute, Pre und Heading- Tags. Der erzeugte Quellcode kann mich aber irgendwie nicht überzeugen. Die extra eingefügten Styles per Span-Tags sind unnötig und erschweren die nachträgliche Lesbarkeit des HTML-Codes, auch wenn der Richtext-Editor sehr bequem zu bedienen ist.

Um Bilder in einem Artikel unterzubringen, kann die App. wie auch alle Konkurrenten auf die Kameraroll zugreifen. Poster hat hier noch den Vorteil der Dropbox Unterstützung. Leider kann Posts nur Bilder in einer Größe zum Server laden. Hier bietet einzig allein die WordPress App. das Feature an, auch das Original zum Server zu laden und darauf zu verlinken. Warum? Sollte doch eigentlich nicht so schwer sein.

IMG_0390IMG_0394IMG_0396

IMG_0398IMG_0399IMG_0400

Insgesamt macht die App. einen sehr stabilen und durchdachten Eindruck. Die Synchronisierung funktioniert sehr schnell und ohne Probleme. Posts hat aber auch seinen Preis. Die App. gibt es ausschließlich für das iPad und kostet derzeit 8,99€.

[do action=“aguwertung“ wert=“7″/]

Es fällt mir schwer, aber so richtig kann ich keine uneingeschränkte Empfehlung geben. Kein Blogclient für das iPad bietet derzeit alle Features, die ich benötigen würde, um wirklich vollkommen unabhängig vom richtigen Rechner zu bloggen. Schade. Und dabei braucht es gar nicht viel mehr.

[app 529566288]

Verlosung

Wer diese iPad selbst ausprobieren möchte, hat die Möglichkeit hier einen AppStore-Code zu gewinnen. Hinterlässt dazu einfach einen „Möchte-ich-haben“-Kommentar.

Achtung: Die Verlosung läuft nur bis morgen Abend!

Autor: Oliver

Ich bin Oliver und habe den aptgetupdateDE Blog im Juli 2007 aus der Taufe gehoben. Man findet mich auch auf Twitter.

32 Kommentare