Artikelformat

Review: Leaf · Minimalistischer RSS News Reader (auch ohne Google Reader) inkl. Gewinnspiel

RSS ist tot! Hoch lebe RSS!

Mit der Abschaltung des Google Reader zum 01. Juli 2013 müssen wir uns langsam nach Alternativen umsehen. Eine ist Feedly, eine andere ein lokaler Reader, sofern man seine News ausschließlich auf dem Mac liest. Hier kommt Leaf ins Spiel.

Bildschirmfoto 2013-04-03 um 10.29.03

Leaf ist ein RSS News Reader, in einem sehr schlanken Interface, der genau diesen lokalen Charakter mit sich bringt. So können die RSS-Abonnements entweder per OPML-Datei importiert oder per Hand über die Leaf-Einstellungen hinzugefügt werden.

Die Artikel werden zeitlich untereinander in einer Art Liste dargestellt. Das runde Icon vor dem Artikel ‘featured’ ein Bild, welches im Artikel vorhanden ist. Über dieses Icon kann man darüber hinaus Artikel favorisieren. Im oberen roten Bereich ist außerdem noch eine Live-Suche integriert, mit der man Artikel schnell wiederfinden kann.

Bildschirmfoto 2013-04-03 um 11.21.30-sBildschirmfoto 2013-04-03 um 11.22.08-s

Klickt man nun auf einen Artikel öffnet sich rechts ein kleines Fenster, das diesen Artikel anzeigt. Man kann ihn dort, sofern vom Feed-Anbieter nicht abgeschnitten, komplett lesen. Geklickte Links öffnen sich allerdings im richtigen Browser.

Will man Artikel bei Twitter, Facebook & Co. teilen, muss man den unteren Bereich des Infofensters mit der Maus ‘überfahren’ und es erscheint ein kleines Share-Icon, das für genau diese Funktion vorgesehen ist.

Des Weiteren sollte man sich bei Leaf zwei bzw. drei Multitouch-Gesten merken: Wischt man mit zwei Fingern nach rechts wird ein Artikel als gelesen markiert; in die entgegengesetzte Richtung wird er als ungelesen gekennzeichnet. Zieht man am oberen Ende (pull-to-refresh) werden die abonnierten Feeds manuell aktualisiert.

Bildschirmfoto 2013-04-03 um 11.52.04-sBildschirmfoto 2013-04-03 um 11.22.42-sBildschirmfoto 2013-04-03 um 12.18.51-s

Die Einstellungen zu Leaf bieten wenig Überraschungen. Neben dem Intervall für die Aktualisierungen, kann man hier seine Subscriptions verwalten bzw. eine Verbindung zum Späterlesen-Dienst Pocket aufbauen, damit man auch dort Artikel hinschicken kann.

Bildschirmfoto 2013-04-03 um 10.28.14-sBildschirmfoto 2013-04-03 um 10.28.16-s

Leaf wird ausschließlich über den Mac App Store für momentan 3,59 Euro verkauft. Darüber hinaus bietet Entwickler Rocky Sand Studio noch eine kostenlose Version an, die mit dem aussterbenden Google Reader synchronisiert.

Für die Installation wird minimal OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

[app 576338668]
[app 620312301]

FAZIT

Leaf ist für Gelegenheitsleser mit und ohne Google Reader-Anbindung die perfekte App, um sich komfortabel durch neue Artikel zu lesen. Die App ist schnell, stabil und kommt in einem sehr schönen Interface daher.

Für den RSS-Poweruser ist diese App dahingegen eher weniger geeignet, da einfach die Übersicht, gerade wenn es um Kategorien geht, fehlt. Zudem wäre eine Verbindung zu den Späterlesen-Diensten Instapaper und Readability wünschenswert, denn nicht jeder verwendet Pocket.

[do action=“aguwertung“ wert=“8″/]

GEWINNSPIEL

Entwickler Rocky Sand Studio hat aptgetupdateDE für eine Verlosung drei Promo Codes für die NICHT-Google Reader Version von Leaf zur Verfügung gestellt.

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

9 Kommentare