Permalink

Donnerstag ist App Store-Tag (35/2013)

Und wieder mal ist Donnerstag!

Auch wenn es derzeit hier ein wenig ruhig ist, Spiele zwischendurch gehen immer. Mich persönlich beschäftigt derzeit immer noch Asphalt 8: Airborne, ein großartiges Arcarde-Racing Game.

Junk Jack X

Bildschirmfoto 2013 08 29 um 08 51 12

Der Nachfolger von Junk Jack – ein 2D Minecraft – artiges Spiel jetzt mit unterschiedlichen Welten und Multiplayer-Support. iOS Universal -> Trailer

[app 601584735]

Terraria

Bildschirmfoto 2013 08 29 um 08 58 31

Mit Terraria steht dann heute noch ein zweites Crafting-Spiel ala Minecraft seit heute im AppStore. iOS Universal -> Gameplay Video

[app 640364616]

Das waren für heute die beiden wichtigsten Titel. 

Sollten wir noch einen wichtigen Titel in dieser heutige Liste vergessen haben, dann bitte her damit!

Permalink

ReadKit mit neuem Icon, Sharing Optionen und mehr

Gestern Abend wurde ReadKit (mein Review) auf Version 2.3 aktualisiert.

Neben einem shiny neuen Icon, wurde u.a. endlich an den Sharing-Optionen gearbeitet.

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 10.11.17-minishadow

Da ReadKit ebenfalls eine App zum Lesen der Dienste Pocket, Instapaper, Readability, Pinboard und Delicious ist, musste man bisher interessante News per drag-and-drop ins jeweilige Fach schieben. Das ist erfahrungsgemäß auf die Dauer recht mühselig.

Mit der neuen Version wird ein neues Sharing-Menü inkl. veränderbarer Shortcuts eingeführt. Dazu hat man jetzt auch die Möglichkeit Artikel zur kostenlosen Version von Instapaper zu schieben.

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 10.10.29-minishadowsharing

Außerdem wurden viele kleinere Verbesserungen, wie Gruppenfunktionen für Smart Folders, integriert, die das Leben mit ReadKit etwas erleichtern. Zum kompletten Changelog gehts hier lang.

Am wichtigsten ist für mich aber, dass ReadKit im Zusammenspiel mit Feedly endlich nicht mehr in einer Endlos-Sync-Schleife landet und mich nach dem Sleep-Modus vom Mac nicht mehr mit Timeout-Meldungen nervt.

Alles zusammen ein sehr schönes Update, dass eine ohnehin schon sehr gute App noch besser macht. Wer war noch mal dieses Reeder for Mac? ;)

[app 588726889]

Ich hatte nach dem Update der App auf Version 2.3 übrigens mehrere nachvollziehbare ‘not responding’-Fehler, die vermutlich auf ein Synchronisationsproblem mit Feedly zurückzuführen sind.

Eine komplette Deinstallation und anschließende Neuinstallation inkl. Neueinrichtung aller Accounts behob diesen Fehler bei mir. Trotzdem ärgerlich, zumal ReadKit dieses Problem in einer vorherigen Version schon mal hatte. So hätte wahrscheinlich auch das How-To vom damaligen Bug ausgereicht. Das fiel mir aber zu spät ein und habe ich daher nicht getestet.

Permalink

Donnerstag ist App Store-Tag (34/2013)

Und wieder mal ist Donnerstag!

Neue Spiele braucht das Land! ;-)

Asphalt 8: Airborne

Bildschirmfoto 2013 08 22 um 06 42 41

Asphalt gehört zu den besten mobilen Arcarde Racinggames und es gibt nicht wenige Spieler, die sich auf den 8. Teil tierisch freuen.  -> Trailer

[app 610391947]

ControlCraft 3

Bildschirmfoto 2013 08 22 um 06 57 51

Schnelles Action-Strategie Spiel in der Art von Galcon.

[app 670524067]

Smash Bandits

Bildschirmfoto 2013 08 22 um 07 01 28

In diesem Rennspiel spielt man den Fluchtwagenfahrer und darf hier mal so richtig auf den Putz hauen. -> Trailer

[app 602403667]

So, das war es schon für heute.

Sollten wir noch einen wichtigen Titel in dieser heutige Liste vergessen haben, dann bitte her damit!

Permalink

RSS Client Reeder mit einem Lebenszeichen!

Totgesagte leben länger…

Man glaubt es kaum aber bei Twitter gab es vor ner knappen Stunde ein Lebenszeichen von Reeder für den Mac und iOS.


So wird die neue iOS Version noch diesen Monat an Apple zur Überprüfung weitergereicht und ist iOS Universal, was sie zu iPhone, iPad und iPod touch kompatibel macht. Der Preis wird vermutlich bei 4,49 Euro liegen.

Die bisherige, nach wie vor kostenlose iPhone-Version von Reeder scheint damit obsolet und wird nach der Veröffentlichung von Reeder für iOS ganz sicher aus dem App Store verschwinden.

Gleichzeitig wurde angekündigt, dass das neue Reeder für den Mac, ähnlich wie die Vorgängerversion, diesen Herbst (beginnt am 22. September) vorerst als public Beta veröffentlicht wird.

Permalink

Review: Geekbench 3 · Next-generation processor benchmark

Das Thema Geekbench bzw. Benchmarks im Allgemeinen sind ja eigentlich nur interessant, wenn neue Hardware veröffentlicht wird und man diese mit älterer Hardware vergleichen möchte. So selbstverständlich auch, als ich Mitte 2011 mein derzeit immer noch aktuell genutztes MacBook Air mit Geekbench 2 testete.

Mit Geekbench 3 wurde dieser Benchmark nun für Windows, Mac, Linux, Android und iOS neu aufgelegt. Nachfolgend ein Blick in die Versionen für OS X und iOS.

geekbench3-header

Generell ist zu sagen, und das gilt nicht nur für OS X, sondern auch für alle anderen Betriebssysteme, dass Entwickler Primate Labs den Benchmark um 15 Tests, im Vergleich zu Geekbench 2, erweitert und 12 Tests überarbeitet hat. Dazu werden die ermittelten Ergebnisse jetzt in Singe-Core- und Multi-Core-Performance unterschieden.

All diese Änderungen haben den Vorteil, dass der Prozessor jetzt realistischer für ‘alltägliche’ Dinge wie Verschlüsselung, Bildbearbeitung, Signalverarbeitung oder Physiksimulation getestet wird und die Ergebnisse, dank Unterscheidung von Single- und Multi-Core-Prozessoren, besser miteinander vergleichbar werden.

Geekbench 3 für OS X

An der Startoberfläche hat sich auf dem Desktop erst einmal gar nichts verändert. Man wählt die Prozessor Architektur (32- oder 64-bit) und drückt anschließend den Run Benchmarks Knopf.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.10.33-minishadowBildschirmfoto 2013-08-17 um 18.12.23-minishadow

Testrechner

  • 11 Zoll MacBook Air (mid 2011)
  • 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i7 (i7-2677M)
  • Intel HD Graphics 3000 mit 384 MB shared memory
  • 4 GB DDR3 RAM (@1333 MHz)
  • 256 GB SSD (Samsung)
  • Mac OS X 10.8.4

Nach knapp 2:30 Minuten erfolgte bei mir die Auswertung, in der nun etwas aufgefrischten GUI, die mit 2.455 bzw. 4.795 Punkten für ein zwei Jahre altes Ultrabook doch noch recht ordentlich ausfällt.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.19.07-minishadow

Wer es detaillierter braucht, kann herunterscrollen und sich die Ergebnisse der einzelnen Benchmarks, getrennt nach Single- und Multi-Core, ansehen.

Dazu kann man sich den Score auch im Plain Text ansehen, in seine Dropbox oder den Geekbench Server (Browser) hochladen, was ich mit diesem Ergebnis selbstverständlich auch einmal getan habe.

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 18.19.11-minishadow

In diesem Geekbench Browser kann man oben über die Suche auch weitere Ergebnisse finden und mit den eigenen vergleichen.

Geekbench 3 für iOS

Hier fällt als allererstes das neue Interface auf, das ‘flacher’ und schon für iOS 7 optimiert ist. Und auch hier gibt es die neuen bzw. geänderten Benchmarks sowie das neue Scoringsystem.

IMG_1243-minishadowIMG_1247-minishadowIMG_1251-minishadow

Für mein iPhone 3GS mit aktuellem iOS 6.1.3, bei dem dieser Benchmark über sieben Minuten benötigte, kam am Ende ein Score von überschaubaren 148 Punkten heraus. Mein iPad (3rd Gen) ist schon deutlich flotter unterwegs und bietet auch einen unterscheidbaren Multi-Core-Score.

Auch hier kann man die Ergebnisse wieder in die Dropbox oder die Geekbench-Cloud zum Vergleichen schieben.

IMG_0702-minishadow

Preise und Verfügbarkeit

Geekbench 3 für OS X wird im Gegensatz zum Vorgänger ausschließlich über den Webstore von Entwickler Primate Labs verkauft und kostet dort, wie auch die Versionen für Windows und Linux, 8,99 Euro. Dazu wird noch eine plattformübergreifende Version für 13,99 Euro und eine Pro-Version für 129,99 Euro verkauft. Diese Einführungspreise gelten noch bis zum 31.08.2013; danach wirds teurer.

Skeptiker greifen vor dem Kauf zu kostenlosen Testversion, die nur einen 32-bit Benchmark beinhaltet. Zur Installation wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt.

Wer jetzt richtig verwirrt ist, schaut sich am besten die Unterschiede aller Versionen an.

-> http://www.primatelabs.com/geekbench

Die mobilen Versionen von Geekbench für iOS bzw. Android kosten 89 bzw. 79 Cent und setzten iOS 6 bzw. Android 4.0 voraus.

Eine kostenlose Testversion wird hier leider nicht angeboten.

[app 683676887]

FAZIT

Benchmarks sind natürlich immer so eine Sache… Der Durchschnittsnutzer nutzt sie bei der Neuanschaffung von Hardware 2-3 mal und dann erst einmal nie wieder.

Trotzdem finde ich die Ergebnisse immer wieder interessant und mit der richtigen Interpretation der einzelnen Benchmarks und den verbesserten Vergleichsmöglichkeiten bzw. der Unterscheidung zwischen Single- und Multi-Core-Prozessoren ist Geekbench ein exzellentes Werkzeug.

Permalink

Keyboard Maestro kann jetzt auch E-Mails versenden

Wohl eher ein Randthema, das nur die Keyboard-Ninjas interessiert aber das großartige Keyboard Maestro (unter Review) kann seit der vor ein paar Minuten erschienenen Version 6.2 auch vollautomatisch E-Mails über Apple Mail versenden.

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 09.38.44-minishadow

Wobei das Versenden von E-Mails inkl. Subject, Recipient Tokens (CC, BCC…) oder Attachment längst nicht alles ist. Dazu gibt es Datum- (date received, date send), Status- (flagged, read, junk…) und Action-Funktionen (was forwarded, was redirected…), die man ebenfalls nutzen kann.

Außerdem wurde eine Reveal a File Action integriert, sowie der Umgang mit AppleScript und dem Keyboard Maestro Editor im Allgemeinen verbessert.

Wer sich etwas detaillierter ins Changelog, in dem u.a. auch die aktualisierte Markdown Library vom Zettt erwähnt ist, einlesen möchte, klickt hier.

-> http://www.keyboardmaestro.com

Permalink

CoverScout 3 derzeit kostenlos · Alben Cover in iTunes vervollständigen

Über CoverScout muss ich, denke ich, nicht mehr viele Worte verlieren oder?

Im Grunde genommen geht es darum fehlende Alben Cover in iTunes zu vervollständigen. Wer mehr über die App erfahren will, schaut in mein recht detailliertes Review aus dem letzten Jahr.

2013-08-20_14h30_37

Die eigentlich knapp 24 Euro teure App wird nun durch eine Promo von Entwickler Equinux kostenlos für jedermann zum Download angeboten.

Dazu einfach via E-Mail einen Account anlegen und fertig.

-> http://equinux.com/de/promotions/coverscout3maclife

(via)