Permalink

Best Mac Apps of 2013 · aptgetupdateDE Edition

Nachdem Apple bei seiner Wahl zur Mac App des Jahres 2013 mehr als nur deutlich daneben lag, möchten Oliver und ich unsere besten Mac-Apps aus dem Jahr 2013 vorstellen.

bestof2013aguDE

Favoriten

Keyboard Maestro 6
Shortcuts und Macros erleichtern das tägliche Arbeiten mit OS X. Keyboard Maestro spielt dafür eine zentrale Rolle und lässt sich über einen Workflow auch wunderbar mit der Alfred App bedienen.
-> Review

Bartender
Gerade wenn es um eine aufgeräumte OS X Menüleiste geht, ist diese App unverzichtbar.
-> Review

1Password 4
Der sichere Speicher für Passwörter, Lizenzen und sehr vieles mehr.
-> Review

ReadKit 2
Der RSS Newsreader Reeder hat es ja immer noch nicht wieder zurück auf den Desktop geschafft. Ich habe aber mit ReadKit eine sehr gute Variante in Verbindung mit Feedly gefunden, mit der ich mittlerweile sehr zufrieden bin.
-> Review

Einzelnennungen Oliver

Evernote
Der Wissensspeicher schlechthin. Hier kopiere ich mittlerweile alles rein, was ich mir unbedingt merken muss. Immer noch das beste Notiztool für mich. Auf die hervorragenden mobilen Apps sei hier natürlich auch hingewiesen.

brew
Mittels brew bekommt man auch unter OS X einen anständigen Paketmanager für die ganzen Tools und Helferlein außerhalb der App Store Welt.

Vagrant + Chef + VirtualBox
Die Verbindung von Vagrant, Chef und VirtualBox finde ich äußerst charmant zum lokalen Entwickeln und Testen.

PyCharm
An PyCharm habe ich mich erstaunlicherweise recht schnell gewöhnt. PyCharm ist eine IDE für Python mit einer hervorragenden Django-Unterstützung. Ich nutze die Professionell-Variante. Seit diesem Jahr gibt es aber auch eine kostenlose Basic-Version.

Google Chrome
Mein primärer Browser, weil er plattformunabhängig verfügbar ist und er sich super über alle Systeme synchronisiert. Firefox nutze ich nur noch als Testtool.

ChronoSync
Ich sichere zwar primär meinen Mac mit Time Machine. Mit Chronosync kann man aber Aktions- und Eventbasierte individuelle Sicherungs- und Sync-Szenarien zusammenbasteln.

Einzelnennungen Björn

Path Finder 6
Nachdem ich als Finder-Ersatz sehr lange Zeit auf ForkLift gesetzt hatte, bin ich Anfang des Jahres zu Path Finder gewechselt. Hauptgrund war das Drop Stack Feature zum Verschieben von Dateien. ForkLift kommt bei mir ‘nur noch’ als FTP, SFTP, WebDav, Amazon S3 und SMB-Client zum Einsatz.
-> Review

Acorn 4
Auch Acorn hatte ich erst im Laufe dieses Jahres als sehr gutes Bildbearbeitungsprogramm schätzen gelernt. Die App hat bei mir Pixelmator, trotz recht guter Version 3.0, komplett ersetzt.
-> Review

Radium 3
So muss Internet Radio auf dem Mac aussehen!
-> Review

iStat Menus 4
Als Systemmonitor in der OS X Menüleiste für mich, ähnlich wie Bartender, unverzichtbar.
-> Review

Entropy
Das beste Archivierungsprogramm, das man für den Mac kaufen kann.
-> Review

PopClip
Die App ist schon etwas älter aber dadurch nicht weniger interessant. Gerade, wenn ich an die mittlerweile knapp 100 kostenlosen verfügbaren Extensions denke.
-> Review

aptgetupdateDE Mac App des Jahres 2013

alfred2got-aguDE

Alfred 2
Oliver und ich mussten nicht lange überlegen, um unsere Mac App des Jahres 2013 auszuwählen.

Die Alfred App, das ganz zum Anfang ihrer Karriere ‘nur’ ein App-Schnellstarter mit einigen Zusatzfunktionen war, ist mittlerweile ein Alleskönner. Grund dafür ist hauptsächlich die Automatisierung vieler Arbeitsvorgänge über die mit Version 2 neu eingeführten Workflows.
-> Review

Nun bist du aber wieder an der Reihe. Was sind deine Mac-Apps des Jahres 2013?

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Rabatt – Sparen mit iTunes© Gutschein Aktionen

Im Verlauf dieser Woche hatte ich bei Twitter nach aktuellen Promo Aktionen für die berühmten iTunes Gutschein Karten nachgefragt.

Unter den zahlreichen Antworten war u.a. auch eine von Mike, der mir die iOS-App Rabatt empfahl, die ich bis dahin noch gar nicht kannte.

2013-12-18_15-02-56_IMG_0915 2013-12-18_15-03-04_IMG_0916

Diese werbefinanzierte App (lässt sich per IAP deaktivieren) zeigt aktuelle Rabattaktionen für iTunes Gutscheine an und sucht auf der Karte sogar den nächstgelegenen Shop heraus. Tolle Sache, gerade wenn man mal wieder einen (vor-)weihnachtlichen Großeinkauf zu den derzeit eh schon extrem vielen rabattierten Apps oder auch Investitionen in Filme, Serien, Bücher, Hörbücher oder Musik plant.

Apropos Gutscheinkarten:
An dieser Stelle hatte ich mal den ‘Unterschied’ zwischen iTunes Karte und App Store Karte erklärt.

[app 689974048]

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

The New Year, New You Bundle

Nachdem die Kollegen vom $2 Tuesday diese Woche wirklich recht ordentliche Apps im Angebot hatten, schieben sie gleich noch ein kleines App-Bundle hinterher.

2013-12-20_10h10_24

Zum Preis von 14,99 US-Dollar sind folgende Apps dabei:

  • Habits
  • Chronicle
  • Flame Painter 2
  • Compartments
  • Mac BreakZ
  • Wallpaper Wizard
  • Fast Toggles
  • Get Backup Pro
  • PDF to Word

Sind jetzt nicht die ganz dicken Apps aber vielleicht findet sich ja der eine oder andere Käufer.

-> http://bundle.twodollartues.com

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Cobook Contacts · Alternatives Adressbuch für OS X derzeit kostenlos

Über die Cobook App, einem alternativen Adressbuch für den Mac und iOS, hatte ich häufiger schon mal ein Wort verloren.

Heute wurde Version 3.0 für den Mac veröffentlicht und gleichzeitig wird die App nun kostenlos (kostet sonst bis zu 17,99 Euro) angeboten.

Neu sind das offensichtliche Design-Upgrade, das sich nun mehr an der iOS-App von Cobook orientiert. Dazu gibt es einen Multi-Account Support und man kann nun über einen In-App-Kauf auch die Profile von Instagram, Foursquare, AngelList und LinkedIn mit Kontakten verbinden.

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt. Die iOS-App von Cobook ist übrigens ebenfalls kostenlos, bietet identische In-App-Käufe und setzt iOS 6.0 zur Installation voraus.

[app 525225808]
[app 579616837]

(danke Jan)

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Daedalus Touch · Text Editor für iOS goes freemium

Daedalus Touch mag einigen vielleicht noch aus meinem Review zum Markdown-Editor Ulysses III ein Begriff sein.

Die App ist nun, sowohl unter der Haube als auch optisch, an iOS 7 angepasst und wird ab sofort kostenlos zum Herunterladen angeboten. Ergänzend dazu gibt es diverse In-App-Käufe.

 

Die kostenlose Version ist ein vollwertiger Text-Editor, der sich, dank iCloud-Support, wunderbar in sein Mac-Pendant Ulysses III integriert. Durch angesprochene In-App-Käufe kann man eine manuelle Synchronisation zu Dropbox, Box.com und WebDAV-Diensten, eine Exportfunktion (E-Mail und die iOS Funktion ‘Öffnen in…’), Themes, Fonts, Unterstützung aller gängigen Markdown-Dateiendungen oder eine Markdown-Verarbeitung während des Exports nach ePub oder PDF hinzufügen.

Für Bestandskunden sind diese durch In-App-Kauf hinzufügbaren Funktionen ohne weitere Kosten schon freigeschaltet.

Zur Installation wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 7 minimal vorausgesetzt.

[app 406964546]
[app 623795237]

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.

Permalink

Angry Birds Star Wars 2 für iOS derzeit kostenlos

Falls jemand tatsächlich noch Angry Birds spielen sollte, gibt es nachfolgend schon mal ein kleines Weihnachtsgeschenk…

Zur Installation wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 4.3 minimal vorausgesetzt. Wer auf der Suche nach noch mehr Freebies ist, sollte unsere separate Freebies-Kategorie aufsuchen.

[app 645859810]

Bitte daran denken, dass sich unsere Feed-Adressen geändert haben.