Artikelformat

Eure Menüleisten > 2014

Zugegebenermaßen bin ich dieses Jahr etwas spät dran aber es gibt manchmal halt wichtigere Dinge als das Bloggen ;)

Das soll mich aber nicht davon, wie schon 2012 und 2013, auch 2014 meine aktuelle OS X Menüleiste vorzustellen.

Bildschirmfoto 2014-04-16 um 13.03.27

Durch mein 11 Zoll MacBook Air sind die sichtbaren Pixel eh etwas eingeschränkt, wodurch ich etliche Icons (Spotlight, OS X Mitteilungszentrale, Little Snitch…) mit der großartigen Bartender-App ausblende.

1, 5, 6. iStat Menus 4 – drei Icons für Uhr, System- und Netzwerkmonitor

2. Fantastical für Mac – der bessere OS X Kalender

[app 435003921]


3. FruitJuice – App zur Überwachung des Akkus

[app 671736912]


4. WLAN Anzeige vom OS X

7. Bartender – spart Platz und versteckt Icons

Beim Ausklappen der Bartender-Bar finden sich nun etliche Icons die je nach Aktivität ein- oder ausgeblendet werden.

8. Alfred 2 – App-Schnellstarter, Zwischenablage, Workflowmonster und sehr viel mehr.

9. Keyboard Maestro 6 – Automatisiert immer wiederkehrende Arbeitsabläufe

10. Hazel – sortiert vollautomatisch Dateien und befreit die Festplatte vom ‘Datenmüll’

11. Cookie – kümmert sich um diese kleinen Schnüffler im Browser

[app 415585910]


12. Dropbox – ist überhaupt noch jemand ohne Dropbox Account?

13. Hardware Growler – zeigt allerhand Aktivitäten und Zustände der Hardware an

[app 475260933]


14. Moom – die perfekte OS X Fensterverwaltung

[app 419330170]


15. PopClip – bringt das copy-and-paste Verhalten von OS X auf den Mac; dazu gibt es unzählige Erweiterungen

[app 445189367]


16. Timing – meine Zeiterfassung unter OS X

[app 431511738]


17. Tunesque – um mal schnell etwas bei iTunes oder im Mac App Store zu suchen

[app 462203645]


18. Kuvva – kümmert sich um meine Wallpaper, die (bei mir) stündlich wechseln

[app 451557061]


19. 1Password Mini – mein Passwortmanager, der für die Nutzung von 1Password nötig ist

[app 443987910]


Dazu sind natürlich immer mal wieder Icons von Apps zu sehen, die nicht immer und ständig im Hintergrund laufen. Dazu gehören AirPlay Display, Time Machine, Tunnelblick, Radium, AirFoil, AirServer oder Wimoweh.

Soviel zu mir, denn nun bist du an der Reihe: Mitmachen ist angesagt!

Wer seine Menüleiste hier kurz vorstellen möchte, sendet uns bitte eine kurze E-Mail mit Screenshot (vorzugsweise nummerierte Icons) inkl. eines kurzen Infotextes. Anschließend binden wir das Ganze hier mit ein

Thomas aka @konfluenzpunkt

140415_konfluenzpunkt

1. Photosync – Mein iPhone5s befüllt den Austausch-Ordner in der Dropbox vollautomatisch. Fotos werden zu Hause per WLAN in die Dropbox geladen. Damit ich beispielsweise Fotos für Beweissicherungen (Arbeit) vom Vortag am nächsten Tag im Büro in die Projekt-Ordner einsortieren kann. Das Geofencing saugt zwar am Akku aber mein iPhone hält im beruflichen Einsatz eh nicht den ganzen Arbeitstag.

Hendrik Holtmann, der Entwickler, leistet guten Support – auch per Twitter. Demnächst kommt ein Entwicklerinterview u. a. auch mit Hendrik hier bei aptgetupdateDE.

[app 418818452]
[app 415850124]

Ein kleiner Seitenhieb: DropBox ist bei seinen Preisen meiner Meinung nach nicht als dauerhafter Fotospeicher geeignet – auch wenn die Jungs & Mädels dies bei ihrer letzten Keynote mir mit ihrem Carousel so verkaufen wollten. Patrik Welker hat das schön in seinem Tweet auf den Punkt gebracht.

Preise und Preiskonzept sind scheiße – bei den gefallenen Amazon-Preisen für mich unverständlich. Es fehlen ferner verschiedene, auf den Benutzer zugeschnittene Datenpakete. Ich kenne so viele Leute, die vielleicht nur 10GB an Datenspeicher benötigen – aus meiner Sicht unverständlich warum man sich das Geld entgehen lässt.

2. Scribe – Neues Kind im Hort. Bin ich gerade am testen und frickeln. Kopiert Telefonnummern, Links, Notizen et cetera per Bluetooth LE auf den Mac. Muss ich über Ostern mal genauer unter die Lupe nehmen.

[app 789738094]
[app 789738555]

3. Handsfree – Ganz brauchbare Software um freihändig am Mac zu telefonieren.

Derzeit noch mit einem Bug bei Umlauten – aber ich bin mir sicher, das wird in der nächsten Version gefixt. Für mich hat Handsfree ein anderes Killerfeature: Ich höre jetzt das Klingeln über die Lautsprecher meines Mac – auch wenn das Telefon noch auf “lautlos” steht, weil man nach dem letzten Meetingmarathon vergessen hat, das kleine Schnäpperle wieder auf “hoch” zu setzen oder das iPhone noch im Jackett in der Garderobe friedlich schlummert. Die Profilverwaltung des iOS7 ist immer noch eine Katastrophe! Sobald das iPhone in Reichweite des Mac ist und der Mac aufgeweckt wird/ist (kennt einer eine Möglichkeit den Mac extern ohne Wake On LAN-Gedöns aus dem Tiefschlaf aufzuwecken?) wird per Eventscripter die Lautstärke hochgeregelt.

[app 492007963]
[app 525319418]

Ich suche in dem Zusammenhang immer noch die Möglichkeit per Script eine meiner Fritz!DECT Steckdosen einzuschalten, damit meine Espressomaschine bei Eintreffen in meiner Behausung vorheizt. Anyone?

4. SIP – Colorpicker in brauchbarer Form. Kopiert Farbwerte in allen Formaten für meine Farbspiele.

[app 507257563]


5. Mailmate – E-Mailclient meiner Wahl. Toller Funktionsumfang – aktive Weiterentwicklung – guter Support durch den Entwickler selbst. Ich habe mich am Crowdfunding beteiligt und bin gespannt was da noch kommt. UI wirkt etwas angestaubt – der V8 werkelt definitiv unter der Haube.

6. Yoink – Auf meinem 29″ Apple Display unverzichtbar. Mal schnell was in einen Stack legen für E-Mailanlagen oder als Zwischenspeicher für Copy- & Paste-Aktionen.

[app 457622435]


7. Glui – Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Screenshots in brauchbar. Screenshots werden in der Dropbox abgelegt und die URL in die Zwischenlage kopiert oder wandern per gedrückter ⌥ Taste direkt in die E-Mails oder Verzeichnisse.

[app 601359958]


8. Cookie – Frisst die Kekse und hält meinen Stall sauber. Säubert nach Regeln die Überbleibsel aus den letzten Surfsessions.

9. Typinator – DAS Abkürzungs-Nerven-Erspar-Dingsi meiner Wahl. Großartiger Support. Stabile Software. Aktive Weiterentwicklung. Hilft ir meine Tippfuhler weitestgehend automatisch zu korrigieren und Textvorlagen, Datumformate… einzufügen.

Sync mit iOS brauch ich nicht – sonst hätte ich zum TextExpander gegriffen. Für Windows empfiehlt sich eigentlich nur PhraseExpress. Einige Features würde ich mir für OS X wünschen – egal ob Typinator oder Textexpander.

10. Hazel – Sortiert meine Dateien, räumt den Tisch auf, bringt den Papierkorb raus und hält den Download-Ordner in regelmäßigen Abständen klein. Installiert beispielsweise automatisch neue Schriften via FontExplorer X. Werkelt zuverlässig im Hintergrund.

11. Command-C – Schnelles Austausch-Programm um Texte, Bilder, Quellcode… zwischen meinen Macs und meinem iPhone/iPad zu teilen.

[app 692787282]
[app 692783673]

12. Kuvva – Ändert den Desktophintergrund in regelmäßigen Abständen aus ausgesuchten Favoriten von deren Website.

13. Simplify – Cover-Anzeige und Steuerprogramm für Spotify. Die neue Spotify-Oberfläche ist für mich unbenutzbar. Macht schöne Coveranzeigen und zeigt den Titel + Artist unaufdringlich in der Menüleiste und auf dem Desktop an.

[app 448003584]
[app 647727400]

14. Unibox (Beta) – Habe ich aktiv an der deutschen Übersetzung mitgewirkt. Innovatives Thread-Konzept. Für mich guter Support. Hat noch Potential bei der Weiterentwicklung. Bin gespannt was da noch kommt.

[app 702816521]


15. Smartscroll – Nutze ich seit Jahren auf dem Mac. Eigentlich nur eine Hommage an alte Zeiten.

16. KeyRemap4Macbook – Meine aktuelle private.xml findet sich in meinem Gist. Kompetenter und schneller Support, hyperaktive Weiterentwicklung. Ich bin ehrlich: Features von KR4M nutze ich eigentlich nur zu 50 Prozent. Dem Entwickler überweise ich gern aller 6 Monate $20 nach Fernost für sein geiles Stück Software.

Ich habe meine CAPS-LOCK-Taste auf F19 umgebogen, damit ich per gedrückter F19 + W/E/R/A/S/D in Verbindung mit Keyboard Maestro die Fenster per Tastatur ordentlich anordnen kann.

17. Dropbox – Software & Dienst brauchbar. Preise scheiße (siehe 1.).

Eine Bezahlung per PayPal ist immer noch nicht möglich und Dropbox ist auch nicht gewillt das Problem zu lösen. So muss man zur Kreditkarte + Auslandsaufschlagsgebühr greifen.

18. Fantastical – Mutter – Vater – Kind (Mac; iPhone; iPad) sind jetzt komplett. Habe ich irgendwie lange ignoriert. Mittlerweile auf allen Apple Geräten unverzichtbar.

19. Default Folder X – Dateiablagedialog in Schön. Hat die wichtigsten Ordner auf Abruf und der Verzeichniswechsel/-auswahl ist per Auswahl in jedem beliebigen Finder-Fenster möglich.

20. Wraparound – Mauszeiger über die Bildschirmgrenzen hinausbewegen. Verwende ich nur auf meinem 29″ Apple Display Spart einiges an Mausweg.

21. Popclip – Die schwarze Leiste aus iOS mit sinnvollen Funktionen aus iOS auf den Mac portiert. Unverzichtbar

22. Airfoil-Speakers – Es streamt nur noch das iPhone/iPad. Mit Ausnahme von Spotify. Der Sync klappt zumindest mit iCatcher innerhalb des iOS-Zoos ganz prima.

Ich bin ehrlich und gebe in letzter Zeit immer häufiger AirServer den Vorzug. Der Audiostream zum Mac ist stabiler und das iPhone findet besser den Mac AirPlay-Receiver.

23. Chronosync – Göttliches Stück Software. Backup/Zeitmaschine wie sie sein sollte. Sichert nach verschiedenen Backup-Konzepten meine Daten zu unterschiedliche Quellen – einschließlich Versionierung.

24. 1Password – Stillt derzeit das Herzbluten.

25. Flux – Erinnert mich bei nächtlichen Hackingsessions doch mal ins Bett zu gehen um einigermaßen ausgeschlafen meinem Nine-to-Five-Job nachzugehen.

26. KeyboardMaestro -Automatisiert in Verbindung mit KeyRemap4MacBook meine Fensterverwaltung, fügt meine MMD-Formatierungen ein und verwaltet meine E-Mailvorlagen ganz vorzüglich.

27. Popchar – Findet Zeichen in der Unicode-Welt und kopiert die Zeicheninfomationen in verschiedenen Formaten in die Zwischenablage oder ins Dokument.

28. AirPlay

29. Bluetooth – Habe ich immer mal einen Blick drauf, da in letzter Zeit mein BT Zahnschmerzen hat.

30. Tastaturauswahl

31. Akkuanzeige – Ich hatte das Gefühl, mein Ladekabel würde die Hufe reißen. For-my-eyes-only – sozusagen.

32. Datum & Uhrzeit – Ich suche immer noch nach einer brauchbaren Datums und Zeitanzeige: “KW. dd.MM SS:MM”

33. Lautstärke

34. Spotlight – Ja, ich verwende Spotlight.

35. Watts – Hält den Akku fit und erinnert mich aller regelmäßiger Abstände den Stecker zu ziehen.

[app 422559334]


36. Mitteilungszentrale

Oliver aka @slith76

image

Kurz und schmerzlos von links nach rechts:

[app 557168941]


[app 411246225]


Der Rest ist OS X Standard

@fischmuetze

140417 Fischmuetze

1. PopClip

2. Radium – Klasse auf iPhone und Mac überall die gleichen Sender zu haben

3. Dash – Endlich alles benötigten Dokus an einem Platz

4. XMarks – Bookmark Sync über OS und Browser-Gerrenzen hinweg

5. Twitter

6. ClipMenu

7. Dropbox

8. Monosnap

9. Fantastical

10. BetterTouchTool

11. GeekTool

12. BitTorrent Sync – Sync weltweit ohne den NSA-verdächtigen Man in the middle (iPhone, Mac, Linux) – Klasse

13. Canon IJ Network Tool (für Canon Scanner etc)

14. Remote Desktop

15. Schlüsselbund

16. Nachrichten

17. Apple Script

18. VPN

__

@tux0r

Tux

1. Dropbox

2. Rainlendar2 (Multi-Plattform-Kalender mit Android-Synchronisation usw.)

3. Path Finder (besserer Dateimanager als der Scheiß-”Finder”)

4. Evernote

5. Tunnelblick (VPN-Client)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

3 Kommentare