Artikelformat

How Apple Makes the Watch

How Apple Makes the Watch

Ich bin ganz ehrlich: mit der Apple Watch kann ich momentan gar nichts anfangen. In meinen Augen ist dieses Gadget einfach nur ein hässlicher überteuerter Briefbeschwerer.

2015-03-16_16h21_37

Diese Meinung ändert aber nichts daran, dass ich es generell, nicht nur bei Technik, immer wieder interessant finde in den Produktionsprozess hineinzuschauen.

Gerade bei Apple bekommt man über diesen sehr wenig mit. Mehr als ein paar Gerüchte und die typischen Produktionsvideos auf der Keynote gibt es in der Regel nicht zu sehen. Umso interessanter ist dieser Linktipp, in dem genau so ein Video unter die Lupe genommen und erklärt wird, wie die Produktion der Apple Watch vermutlich abläuft. Das sind natürlich alles nur Mutmaßungen aber dennoch interessant zu lesen.

This walkthrough is a detailed narration of what we see in Apple’s Watch Craftsmanship videos. Of course, we only get to see a mere fraction of the process; I’ve tried to provide plausible explanations for the likely steps taking place between the processes shown on film, but these are assumptions and are included only to provide a more satisfying and complete narration.

4 Kommentare

  1. Habe ich es endlich geschafft, mich für den Kauf einer Apple Watch entschieden zu haben, dann lese ich so was (eure Meinung zählt bei mir) und ich denke, die haben recht, was soll der Quatsch, so ein überteuertes Teil kaufen zu wollen.

    • Apple hat irgendwie vergessen zu erklären warum man eine Uhr braucht, die stand-alone quasi nichts kann und für einigermaßen nützliche Anwendungen zwingend ein iPhone irgendwo in der Tasche voraussetzt – und zwar auch beim Joggen oder anderen sportlichen Aktivitäten. Ergibt für mich absolut keinen Sinn.

      Und wenn schon ne Uhr, dann bitte in einem runden Gehäuse. Alles andere ist hässlich. Aber keine Frage: das Ding wird sich verkaufen; selbst zu diesem abartigen Preis für den man locker auch ne Uhr von Lange & Söhne kaufen könnte, die keinen Elektroschrott sondern nur feinste Mechanik beinhaltet. Vom täglichen Aufladen und vermutlich (zwei-)jährlich neuen Versionen der Apple Watch will ich gar nicht anfangen ;)

      • Seh ich genauso, bis auf den Verkaufserfolg, ich glaube die erste Apple watch wird ein Flop.

      • Ich brauche die Uhr auch nicht, aber Apple hat in der Keynote eigentlich sehr viele praktische Anwendungszwecke gezeigt. Das muss ja nichts für uns sein. Wird aber seine Weg machen, da bin ich mir ziemlich sicher. Das noch nicht vorhandene Ökosystem beginnt jetzt erst zu wachsen. Technisch finde ich die Uhr interessant, aber sie ist mir für „interessant“ dann doch zu teuer.