Artikelformat

Spotifree · Spotify Werbung auf dem Mac stummschalten

Kleiner Tipp für Nutzer von Spotify Free, die von der zwischendurch abgespielten Werbung genervt sind. Neben dem Upgrade auf Spotify Premium kann Spotifree weiterhelfen.Bildschirmfoto 2015-03-26 um 12.36.51

Diese kleine kostenlose Menüleisten-App, die eigentlich nichts weiter als ein AppleScript ist, schaltet, wann immer eine Werbung abgespielt wird, Spotify stumm und hebt diese Stummschaltung auf, sobald die Werbung beendet ist.

Bildschirmfoto 2015-03-26 um 12.36.50

Der Entwickler beschreibt die Funktionsweise seiner App wie folgt:

Spotifree is polling Spotify every .5 seconds to see if the prefix of the current track URL is spotify:ad(as in all ads). If it is, Spotify is muted for a duration of an ad. When an ad is over, the volume is set to the way it was before.

Den Source-Code findest du bei GitHub.

-> http://spotifree.gordinskiy.com/

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Es gibt noch nen supergeheimen Trick die Werbung aus zu schalten: Man bezahlt einfach die paar Kröten im Monat damit man auf so einen großen Musik-Katalog zugreifen kann.

    Aber pssst, soll nicht jeder wissen….

  2. Die selben Leute, die schreien, dass die Musikindustrie mit ihrem Geschäftsmodell im letzten Jahrhundert hängt, verhalten sich selber wie im letzten Jahrhundert.

    Wie soll Spotify denn die Industrie davon überzeugen, dass sie auch mit Flatrate Angeboten Geld verdienen kann, wenn die Leute dann die Werbung im kostenlosen Service ausblenden? Und hinterher heulen sie, wenn Spotify mal Premium-only wird und raubkopieren wieder fröhlich, woran dann ja nur die Industrie selber Schuld sei.

    (Und um es klarzustellen: Björn, das geht natürlich nicht gegen Dich persönlich, gehört zum Inhalt das Blogs über solche Angebote zu berichten.)

    • Ich glaube hier verstehen viele nicht was dieses Script macht. Aber dann halt noch mal ganz langsam zum Mitschreiben:

      Dieses Script schaltet lediglich die Werbung stumm. Es dreht quasi am Lautstärkeregler von Spotify und setzt diesen auf NULL. Ist die Werbung vorüber wird die Lautstärke auf das vor der Werbung dagewesene Niveau angehoben.
      Dieses Script hat also wenig mit den bekannten Adblockern bei Browsern zu tun, die dem Webseitenbetreibern bares Geld kosten. Hier wird nichts geblockt oder ausgeblendet, sondern nur am Lautstärkeregler gedreht. Spotify und die Künstler verlieren keinen einzigen (Werbe-)Cent durch dieses Script.

      Und mal ganz nebenbei: Nicht jeder hat 10 Euro pro Monat für Musik übrig. Solltet ihr vielleicht mal im Hinterkopf behalten.

      Abschließend noch ne Frage an euch beide: setzt ihr Adblocker im Browser ein? Falls ja, wieso?

  3. Je mehr sich so was durchsetzt, desto weniger Geld kann Spotify von den Werbenden verlangen. Was glaubst du wieso RTL und Co bis zum höchsten Gericht gegen Geräte geklagt haben, die Werbung bei Aufnahmen per Videorecorder zB ausblenden.

    Wenn ich mir keinen Ferrari leisten kann, darf ich ihn auch nicht klauen, das Argument zieht einfach null.

    Und warum ich AdBlocker einsetze, habe ich mal breit einem Freund erklärt, ich suche den Post raus und poste später hier.

  4. Hatte mir das Popcorn schon bereitgestellt … ;) Ich finde man muss sich auch nicht rechtfertigen. Die technische Umsetzung ist interessant und berichtenswert. Spotify sollte dankbar sein, dass man so eine „Lücke“ aufgedeckt hat. Sie können nun etwas tun. Genug Entwickler sollten sie haben.

  5. Pingback: Spotify-Werbung auf dem Mac und unter Windows stummschalten › Blog to go · Marcels Blog