Artikelformat

Onlinebanking: MoneyMoney (Beta) mit PDF-Kontoauszügen

Schöne Überraschung in der neusten Beta zur Onlinebanking-App MoneyMoney.

Bildschirmfoto 2015-06-25 um 00.14.04-minishadow

Mit der kommenden Version 2.2.7 wird es möglich sein seine Kontoauszüge im PDF-Format automatisch für aktivierte Accounts abzurufen.

Dazu gibt es in der Sidebar einen neuen Punkt Kontoauszüge, der auf Klick oben rechts konfiguriert werden kann. Anschließend landen abgerufene Kontoauszüge, nach Konten getrennt, direkt in MoneyMoney und können beispielsweise über Apples Vorschau App angesehen werden.

Bildschirmfoto-2015-06-25-um-00.15.21-minishadow

Ist definitiv ein sehr cooles Feature, das für Bestandskunden kostenlos sein wird.

Neukunden sind, egal ob Direkt-Download– oder Mac App Store-Version, aktuell mit 19,99 Euro dabei; Studenten zahlen gar nur 9,99 Euro.

Skeptiker testen die App vor dem Kauf, wie gewöhnt, mit der kostenlosen Demoversion. Zur Installation wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt.

MoneyMoney (AppStore Link) MoneyMoney
Hersteller: MRH applications GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 29,99 € Download


Und um gleich alle meine favorisierten Onlinebanking-Apps abzuarbeiten, sei auch erwähnt, dass Banking 4i und Banking 4X vor ein paar Tagen in Version 6.0 veröffentlicht wurden. Trotz großem Versionssprung wurde hauptsächlich die UI überarbeitet. Mit großen neuen Features haben sich die Entwickler vorerst zurückgehalten. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass unter iOS der iCloud-Sync nun wesentlich flüssiger läuft als noch mit letzten 5er Version.

Banking 4i Starter (AppStore Link) Banking 4i Starter
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Banking 4X (AppStore Link) Banking 4X
Hersteller: Subsembly GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

9 Kommentare

  1. Das nenne ich mal ein wirklich gutes Feature. Wer speichert schon seine Kontoauszüge ab, wenn ein Onlinebanking-Tool verwendet wird.
    Bin damals von OutBank auf MoneyMoney umgestiegen und mag die Bedienung und das aufgeräumte Programm. Auch der Entwickler scheint seine Arbeit wirklich gut zu machen und überrascht ständig mit Neuheiten.

  2. Michael Roesch

    25.06.15, 13:51, #2

    Kriegt man die PDFs da auch wieder raus irgendwie? Ich lege die ganz gerne noch in Paperless ab.
    Weißt Du, ob das auch mit der Spasskasse tut?

    • Über das Kontextmenü der rechten Maustaste kannst du dir die heruntergeladenen Kontoauszüge im Finder anzeigen lassen, löschen, drucken, das Datum sowie die Bezeichnung ändern oder einem anderen Konto zuordnen. Ist also vieles möglich.

      Ob das Ganze mit der Sparkasse funktioniert kann ich leider nicht sagen. Frag doch einfach mal die Entwickler bei Twitter -> https://twitter.com/MoneyMoneyApp

  3. @Björn wie hat es sich denn inzwischen eingependelt; MoneyMoney oder Banking4X?
    Bei mir läuft bis dato noch Outbank und ich will davon nun doch endlich mal weg.

    • Ich habe mittlerweile in Banking 4X und Banking 4i meine Kombination gefunden.

      Das liegt aber weniger an MoneyMoney selber, sondern vielmehr an der fehlenden iOS App von MM. Ich mache meine Bankgeschäfte nämlich gerne auch mal aufm iPhone oder iPad. Würde ich dann auf MM setzen, müsste ich, da der Sync zwischen MM und B4i nicht gegeben ist, alles doppelt lesen und pflegen (Kategorien etc…). Und dafür fehlt mir ehrlich gesagt die Zeit.

      Aber: würde ich meine Bankgeschäfte ausschließlich aufm Desktop managen, würde ich vermutlich auf MM setzen. Die App ist mMn optisch einfach ‚cooler‘. Funktional sind zwischen B4X und MM keine nennenswerten Unterschiede vorhanden.

      • Ahh Ok, da ich sowieso nicht die Disziplin zum Kategorisieren habe -bzw. ich auch damit leben könnte die Kategorien wenn überhaupt nur am Mac zu haben- und mich der Sync schon bei Outbank nicht interessiert hat werde ich mir dann wohl zunächst mal MoneyMoney ansehen. Man kann ja auch wieder wechseln ;)

        Danke für die Auskunft