Artikelformat

CleanMyDrive 2 · Externe Laufwerke unter OS X verwalten und bereinigen

Kurzer Hinweis auf CleanMyDrive 2, einer recht praktischen Menüleisten-App, mit der man seine externen aber auch interne Laufwerke managen kann.

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 14.02.41-minishadow

Gegenüber der ersten Version von CleanMyDrive, die vor über 3½ Jahren vom CleanMyMac-Entwickler MacPaw im MAS veröffentlicht wurde, gibt es folgende neue Features:

Wie in den Screenshots zu sehen, wurde die Oberfläche der App inkl. Unterstützung des Dark Mode dem aktuellen Design von Yosemite/El Capitan angeglichen. Es gibt zudem zu jedem Laufwerk, deren Datenmüll man mit nur einem Klick entfernen kann, detaillierte Statistiken.

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 14.00.00-minishadow

Man kann jetzt Dateien direkt per drag-and-drop auf andere Festplatten kopieren, Laufwerke aus der Liste ausblenden und bekommt beim Anschließen sowie Auswerfen von Laufwerken eine Notification in der OS X Mitteilungszentrale angezeigt.

Darüber hinaus kann man einen globalen Shortcut zum Auswerfen aller externen Laufwerke festlegen und kann Laufwerke automatisch auswerfen, sofern der Ruhezustand des Macs aktiviert wird.

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 14.00.49-minishadowBildschirmfoto 2015-12-07 um 14.01.10-minishadow

Außerdem gibt es kleinere Verbesserungen beim (automatischen) Säubern der von OS X und Windows generierten Servicedateien .DS_Store, .Spotlight-V100, Thumbs.db, $RECYCLE.BIN & Co.

CleanMyDrive 2 steht ab sofort kostenlos im Mac App Store zum Herunterladen bereit und setzt OS X Yosemite zur Installation voraus.

CleanMyDrive 2
CleanMyDrive 2
Entwickler: MacPaw Inc.
Preis: Kostenlos+

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

3 Kommentare

  1. Interessant, dass die Software eine dubiosen Putzherstellers wissen will, was ich als „Datenmüll“ betrachte. Der Artikel bleibt diese Antwort leider auch schuldig. Ich wünsche den Mac-Nutzern mit Putzfimmel, von denen es ja immer mehr zu geben scheint, jedenfalls, dass die Software nur die richtigen Dateien löscht. Und wenn nicht, ist das Programm ja wenigstens schön bunt.

    • Du bezeichnest die MacPaw Inc. ernsthaft als dubios? Ich weiß gerade nicht, ob ich weinen oder lachen soll :D

      Deine Frage hättest du dir übrigens mit Klick auf den App Store Link selbst beantworten können aber ich will mal nicht so sein:

      Welche Arten von Datenmüll entfernt CleanMyDrive 2?

      1. OS X Service-Dateien: .DS_Store, .Spotlight-V100, .TemporaryItems, .fseventsd
      2. Windows Service-Dateien: Thumbs.db, RECYCLED, RECYCLER, $RECYCLE.BIN
      3. Resource Forks Dateien wie ._MyPhoto.jpeg
      4. Papierkörbe, wie Dateien in Papierkörben, die nicht entleert wurden.

      Warum sollten diese Dateien gelöscht werden?

      Service-Dateien von OS X und Windows können die Kompatibilität Ihrer Festplatte mit anderen Geräten beeinträchtigen. Ihre Kamera beispielsweise wird langsamer, wenn auf der SD-Karte versteckte Service-Dateien liegen. Zudem vermüllen Sie den Hauptordner Ihrer Festplatten.

      Resource Forks entstehen, wenn Sie Dateien auf Ihrem USB-Stick gespeichert haben und diese Dateien nun mit anderen Geräten wie Ihren Fernseher oder dem Autoradio verwenden möchten. Diese Geräte können solche Daten nicht lesen, jedoch im Ordner mühelos darstellen. Sie müssten sich also erst einmal mühselig durch die Liste dieser wertlosen Dateien kämpfen, bis Sie zum eigentlichen Inhalt gelangen.

      Und die Dateien im Papierkorb nehmen einfach Speicherplatz auf Ihrer Festplatte weg. Und wer hätte nicht gern ein wenig mehr Speicherplatz?

  2. Ich finde das Programm klasse! Leistet bei mir seit langer Zeit gute Dienste.