Artikelformat

BetterTouchTool · Fenstermanagement und Snap Areas in macOS definieren (Gewinnspiel inside)

Dass BetterTouchTool die Produktivität eines jeden Mac-Users erhöhen kann, hatte Rob in seinem Gastartikel zum Erstellen eigener Touch Bars erst kürzlich ausführlich beschrieben.

BTT kann aber auch vermeintlich banale Dinge. Dazu gehört beispielsweise ein umfangreiches Fenstermanagement.

Bildschirmfoto 2017-03-27 um 00.52.10

Fenstermanager gibt es für den Mac wie Sand am Meer. Die wohl besten sind meiner Meinung nach Moom, Magnet (mittlerweile in Version 2 veröffentlicht) und BetterSnapTool*.

Nachdem ich mich vor ein paar Monaten mit neuer Hardware ausgestattet und macOS quasi von Grund auf neu aufgesetzt hatte, stand jede einzelne installierte App auf dem Prüfstand. So bin ich u.a. dazu übergegangen verstärkt multifunktionale Apps, eine der großen Stärken von BTT, zu nutzen. Das hatte zur Folge, dass Apps, die sich beispielsweise ausschließlich um das Fenstermanagement kümmern, obsolet wurden.

BTT unterscheidet beim Fenstermanagement in die drei Bereiche Window Snapping, Snap Areas und Window Moving & Resizing, die alle sehr flexibel konfiguriert werden können.

Window Snapping

Das wohl am meisten verwendete Feature ist Window Snapping.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 22.24.38_1300px

Schiebt man ein geöffnetes Fenster an die vier Bildschirmkanten bzw. in die vier Ecken, erscheint ein virtuelles Vorschaufenster. Dieses Vorschaufenster zeigt den Bereich an, in den die selektierte App verschoben wird.

In den Einstellungen zu BTT lässt sich dieses Vorschaufenster sehr flexibel konfigurieren.

Bildschirmfoto 2017-03-29 um 10.44.41-minishadow_1300px

Das fängt beispielsweise mit dem Aussehen an: Man kann eine Hintergrund- und Randfarbe sowie die Breite des Randes festlegen. Man kann das Aufspannen des Vorschaufensters verzögern oder animieren, den Hintergrund mit einem Blur-Effekt belegen oder runde anstatt eckiger Ecken zulassen.

Darüber hinaus kann man den Abstand der einzelnen Fenster zum Bildschirmrand bzw. zwischen sich selbst (Padding) bestimmen oder die Originalgröße des Fenster wiederherstellen, sofern man es aus der gesnappten Position wieder herauszieht.

Den über das Window Snapping verfügbaren Aktionen lassen sich über Predefined Actions auch Shortcuts bzw. Multi-Touch Gesten zuordnen.

Snap Areas

Reichen einem die über das Window Snapping verfügbaren Methoden (maximieren, Bildschirmhälfte oder -viertel) nicht aus, kann man zusätzlich eigene Bereiche festlegen. Zum Aktivieren dieser Bereiche muss man aber zunächst Snap Areas konfigurieren.

Bildschirmfoto 2017-03-27 um 00.52.11-minishadow_1300px

Diese Snap Areas funktionieren nur auf dem Bildschirm, auf dem sie mit der Auflösung X erstellt wurden und sind auch wieder extrem flexibel konfigurierbar.

Neben der eigentlichen (Snap Area-)Fläche, die mit einem Namen sowie farblich angepasst werden kann, sind vor allem die Einstellungen unter dem Zahnrad interessant.

So lassen sich diese Snap Areas ganz bestimmten Apps zuweisen oder erst beim Drücken von Sondertaste (Shift, Fn, Ctrl, Opt, Cmd oder Kombinationen daraus) aktivieren. Außerdem kann man hier pixelgenau die Position und Größe des aufzuspannenden Fensters festlegen.

Bildschirmfoto 2017-03-29 um 14.13.57_2

Richtig spannend wird es bei den Preconfigured Actions/Dimensions.

Anstelle des pixelgenauen Anpassens der Fensterposition und -größe, können hier auch andere vordefinierte Fensterpostionen oder Aktionen wie quit app, close window oder minimize window hinterlegt werden.

Wer richtig nerdig sein will, kann natürlich auch einzelnen Snap Areas über die vordefinierte Aktion Trigger Snap Area eigene globale oder App-spezifische Shortcuts bzw. Multi-Touch Gesten zuordnen.

Bildschirmfoto 2017-03-29 um 14.42.23-minishadow_1300px

Window Moving & Resizing

Im letzten Punkt soll es um das Verschieben und die Größenanpassung von Fenstern gehen.

Zunächst muss man sich allerdings zwischen dem gerade aktiven/fokussierten Fenster und dem Fenster unter dem Mauszeiger entscheiden.

Anschließend kann man unter Zuhilfenahme der Sondertasten und des sich bewegenden Mauszeigers Fenster auf dem Desktop verschieben oder in der Größe anpassen.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 22.08.35-minishadow_1300px

Auch bei diesem Feature lassen sich, ähnlich wie bei den Snap Areas, Multi-Touch Gesten hinterlegen.

In diesem Zusammenhang weise ich gerne nochmals auf diesen macOS Tipp hin, der zumindest beim Verschieben von Fenstern ähnlich leistungsfähig ist.

Preise und Verfügbarkeit

BetterTouchTool setzt auf ein flexibles Bezahlkonzept. Die App kann in Abstufungen zu einem Preis von 4,49 Euro bis maximal 50,00 Euro gekauft werden.

Dazu gibt es eine auf 45 Tage begrenzte kostenlose Testversion. Zur Installation wird Mac OS X 10.7 Lion oder höher vorausgesetzt.

-> https://www.boastr.net

*Wem BetterTouchTool zu mächtig oder unübersichtlich ist, kann auch zu BetterSnapTool greifen.

Die App stammt ebenfalls vom BTT-Entwickler und konzentriert sich ausschließlich auf die drei hier vorgestellten Funktionen zum Fenstermanagement.

BetterSnapTool wird lediglich über den Mac App Store verkauft und kostet dort 2,99 Euro. Zur Installation wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard oder höher vorausgesetzt.

BetterSnapTool
BetterSnapTool
Entwickler: Andreas Hegenberg
Preis: 2,99 €

Hinweis:
Wer BetterSnapTool oder auch BTT Remote (Pro), quasi die BTT-Fernbedienung für iOS, gekauft hat, kann für BetterTouchTool eine kostenlose Lizenz bekommen. Dazu gibt es eine entsprechende Aktivierungsoption im BetterTouchTool Registration View.

Bildschirmfoto 2017-04-03 um 16.35.23-minishadow_1300px

Gewinnspiel

Andreas Hegenberg, der Entwickler hinter BetterTouchTool, hat aptgetupdateDE drei Lizenzen seiner App für eine Verlosung zur Verfügung gestellt.

Zur Teilnahme kommt Rafflecopter zum Einsatz, bei dem die folgenden optionalen und gleichwertigen Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen

Die Auslosung findet kommenden Montag, den 10.04.2017, statt. Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

5 Kommentare

  1. Schöner Artikel Danke!

    Mit dem Windows-Snapping hab ich mich nie so anfreunden können – vielleicht wegen dem „Windows“ im Namen :D ..Ich benutze BTT seit Jahren (lizensiert). Extrem vielseitig und leistungsstarkes Tool. Leider mit einem für meine Begriffe nicht gerade intuitiven User-Interface.

    Ne ernsthaft:
    MacOS legt neue Icons beginnend rechts oben auf dem Desktop ab. Ich bevorzuge es deshalb, auf der rechten Seite einen entsprechend freien Rand zwischen Fenstern und dem Bildschirmrand zu haben um schnell auf dort abgelegte Dateien zugreifen zu können. Leider hatte ich bisher keine Möglichkeit gefunden, BTT beizubringen nur am rechten Rand einen 200Pixel breiten Abstand zu den Fenstern zu wahren. Die Padding-Funktiom macht das ja nur für alle Fensterseiten. Dein super Tipp mit den Snap Areas könnte das Problem zu lösen… … wenn auch unnötig aufwendig ;)

    Antworten
    • Ja, das mit den Snap Areas ist vergleichsweise aufwendig aber das Ergebnis kann sich sehen lassen ;)

      Und ich gebe dir Recht: das Interface von BTT ist auf Anhieb alles andere als leicht zu verstehen. Man muss sich schon damit auseinandersetzen, damit man das Tool in allen Facetten maximal nutzt.

      Antworten
    • my apfelworld

      05.04.17, 18:22, #3

      Vorweg… nutze BTT seit Jahren auf meinen Mac’s und will nicht mehr ohne ;-)

      Fischmütze kennst Du die App MOOM – https://manytricks.com/moom/ ? Mit dieser kannst Deine Fenster individuell ausrichten und mit einem Snapshot (+Shortcut) sichern. Shortcuts verwende ich dann mit BTT-Gesten… funzt.

      Hier mal ein kurzes Video zur Funktion – https://d.pr/c4wg

      Alle Mitspielern drücke ich mal fest die Daumen :-)

      Antworten
      • Auch wenn ich Moom über etliche Jahre sehr gerne genutzt habe, bin ich mittlerweile auf dem Standpunkt, dass ich keine extra App mehr installiere, wenn eine bereits installierte App das Feature mitbringt.

        Der vierte Absatz erklärt es (glaube ich) recht gut ;)

        Antworten
  2. @my apfelworld: wie vermutet lösen die BTT-Snap Areas ganz hervorragend das Problem. Trotzdem danke für den Tipp

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.