Artikelformat

macOS Tipp: Ordner im Finder bei Sortierung nach Namen immer oben anzeigen lassen

Sortiert man im macOS Finder Dateien und Ordner nach Namen, werden sie basierend auf dem Alphabet nebeneinander dargestellt.

Ich persönlich finde diese Anzeige eher störend. Apple hat aber seit macOS 10.12 Sierra im Finder eine Option integriert, die dieses Verhalten anpasst.

Bildschirmfoto 2018-02-27 um 12.27.21-minishadow_1300px

Diese Option findet sich in den Finder-Einstellungen > Erweitert. Hier setzt man den Haken bei Beim Sortieren nach Namen Ordner oben behalten.

Daraufhin werden Dateien und Ordner alphabetisch getrennt sortiert, wobei die Ordner immer oben angezeigt werden.

Bildschirmfoto 2018-02-27 um 12.27.67_1300px

Leider funktioniert dieses Feature tatsächlich nur bei der Sortierung nach Namen. Wünscht man eine Sortierung nach Datum, Größe, Art o.ä., werden Dateien und Ordner erneut nebeneinander dargestellt.

(via)

Autor: Björn

Ich bin Björn und quasi der COO von aptgetupdateDE. Ich kümmere mich um die PR und allerlei Kontaktaufnahmen zu Herstellern und Softwareentwicklern. Erreichbar bin ich bei Twitter und natürlich per E-Mail.

7 Kommentare

  1. Ganze 10 Jahre hat Apple für so eine simple Funktion gebraucht. Bei meinem Umstieg von Windows auf OSX vor 9 Jahren war dies das Erste was mich massiv gestört hat. Habe dann dadurch schnell TotalFinder für mich entdeckt. Genauso wie es Apple nicht schafft bei der Spaltenansicht die Breite automatisch an den Dateinamen anzupassen. Ich frage mich ob die bei Apple mit ihrem eigenen System nicht auch selbst täglich stundenlang arbeiten und ob sie solch banalen Dinge nicht selbst sehen. Der Finder gehört meiner Meinung nach dringend überarbeitet.

    Antworten
  2. Bei mir lösen solche Bemerkungen, wie die von Andy eigentlich nur Kopfschütteln aus. Schon komisch, dass Windows-Umsteiger immer wieder erwarten, dass MacoS wie Windows funktionieren soll. Da wird auch gern nach Start-Menü-Apps für MacOS gefragt oder die Lage des @-Zeichen auf der Tastatur bemäkelt, das Fehlen von „echten“ Laufwerken etc … Das ist nicht Windows! Punkt!

    Warum ist man dann nicht gleich bei Windows geblieben, wenn man nicht bereit ist die Charakteristik des Systems zu akzeptieren? Daraus hier ein Apple-ist-zu-plöd-Bashing zu bauen ist schon schräg… und Nein: Windows war nicht dass Ur-Betriebssystem dieser Welt, nach dem sich alle anderen zu richten haben … sorry, aber unixoide Systeme gibt es reichlich länger als Windows.

    Auf unixoiden Systemen (BSD, Linux, MacoS, Unixe aller Art) werden nun mal Dateilisten seit je her anders sortiert als auf Windows-Kisten und so der Anwender will, wird auch zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden… Ein Verhalten, dass Windows NTFS nicht mal unterstützt

    Was die Breite der Spalten angehet, macht das auch wenig Sinn, denn Datei- oder Ordnernamen können bis zu 255 Zeichen lang sein … Ein Doppelklick auf den Spalten-Trenner passt die Breite aber, wenn gewünscht automatisch an das längste Element der Liste an.

    Antworten
    • Keine Sorge, so blinde Vernarrtheit in das Betriebssystem löst bei mir auch nur Kopfschütteln aus. Sobald man nur eine Kleinigkeit nicht gut findet ist das gleich Bashing und man findet alles scheisse, richtig? Leute wie du machen sich lächerlich, genauso wie die 2 Fanboy Lager von Playstation und Xbox. Kindergarten einfach nur!

      Ich bin sonst zufrieden mit OSX (inzwischen macOS) und möchte nicht zurück zu Windows, dennoch darf man wohl noch sagen dürfen, dass vieles nicht optimal ist oder nicht?

      Wieso sind denn dann gerade soviele kleine Apps wie Totalfinder, Alfred etc. so erfolgreich? Scheinbar bin ich nicht der einzige den solche Dinge stören. Und wieso führt Apple solche Funktionen am Ende dann doch ein? Vielleicht weil sie irgendwann Jahre später selbst merken das nicht alles was sich die Leute aus der Windowswelt wünschen scheisse ist?

      Man hat das Gefühl Apples Priorität ist, sich nur noch um das nächste iOS Feature mit massenweise Emojis zu kümmern und Leute die mit einem Mac noch täglich 8+ Stunden arbeiten zu ignorieren. Jahre später merken sie „oh Alfred ist erfolgreich, lasst es uns teilweise kopieren und in Spotlight einfügen“ und so blinde Lemminge wie du freuen sich dann über dieses Feature und huldigen ihrem Gott.

      Dein Kommentar mit der Breite der Spalten zeigt mir das du nicht viel mit dem Mac arbeitest und ihn wohl nur für Facebook, Instagram etc. nutzt. Das mit dem Doppelklick machst du mal 8 Stunden lang wenn du viel mit Dateien hantieren musst. Ich wette du kommst auf 5000 Klicks mehr am Tag als jemand der Totalfinder nutzt. Jeder Chef freut sich über deine Effektivität bei der Arbeit. Der Finder merkt sich die Breite nach dem Doppelklick nämlich nicht und jedesmal wenn du in den Ordner reingehst, ist es wieder im Ursprungszustand (welcher viel zu klein ist für JEDEN Ordner, ausser deine Dateien heissen abc.jpg).

      Antworten
      • >> Dein Kommentar mit der Breite der Spalten zeigt
        >> mir das du nicht viel mit dem Mac arbeitest und
        >> ihn wohl nur für Facebook, Instagram etc. nutzt.

        Du magst selbst erdachte Unterstellungen und Vermutungen die Deine fest gefasst Meinung unterstützen, oder?

        Ich nutze Macs seit 2002, administriere sie, neben Windows-Desktops und Linux-Servern, beruflich täglich in großen Umfang und hab nebenbei zu Hause diverse Macs und iOS Geräte …

        >> so blinde Lemminge wie du

        Ansonsten kommentier ich Deinen aggro Text nicht weiter – das ist mir zu blöd bei Personen die letztlich beleidigend, unterstellend und unflätig werden, nur weil sie glauben so ihren Argumenten mehr Nachdruck verleihen zu können – sehr schade: Hier herrscht eigentlich sonst ein anderer Umgangston.

        Antworten
  3. Ich bin immer sehr froh, das beim macOS alles ordentlich nach Alphabet sortiert ist – egal ob Ordner oder File!
    Wenn ich nach Typ gruppieren möchte, kann ich das ja zusätzlich aktivieren ( genau wie die Gruppierung nach Änderungsdatum, die oft sehr praktisch ist)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.