Permalink

Jennifer Rostock live im Mau Club in Rostock

Nach langem Zögern und viel Drängelei vom Oliver ;) habe ich mich nun doch dazu durchgerungen zu einem sehr geilen Konzert ein kurzes Statement zu schreiben.

Bild-2-6
Wie hier schon angekündigt bin ich am 19.03.2008 mit ein paar Freunden zum Konzert von Jennifer Rostock in den Mau Club in Rostock gegangen – war also quasi ein Heimspiel der zweitbesten Band der Welt – nach Oasis :P

Nachdem wir uns alle bei ner guten Freundin zur Vorparty getroffen hatten, ging es gegen 22Uhr per pedes in Richtung Mau los. Erstaunlicherweise war am Eingang nicht allzu viel los aber umso geiler war die Stimmung im Club selber. Den ersten Song hatten wir geschickt verpasst, da irgendjemand (nein, ich nenne keine Namen ;) ), auf dem Weg zum Club sehr trödelte. Machte aber nix denn es ging mit folgendem Song weiter:

[MEDIA=3]

Sorry wegen der nicht allzu guten Fokussierung aber ich stand beim Filmen auf nem sehr wackligen Podest :P Die kommende halbe Stunde musste ich dann alleine feiern da ich meine Leute verloren hatte. Für die Zukunft werde ich Videoaufnahmen am Anfang vermeiden – aber das tat meiner Stimmung natürlich keinen Abbruch und ich schob mich freundlich aber bestimmt in die pogende Menge rein. Ziemlich anstrengend und man kennst die spitzen Knochen des Nachbar-Pogers ziemlich schnell sehr genau!!!

Dsc00692-1 Dsc00708 Dsc00718
Im Laufe der Zeit wurde dann unter teilweise massiven St. Pauli Rufen das komplette Album geschmettert. Der Übertäter dieser Rufe musste übrigens zur Jenny auf die Bühne und sich reuig entschuldigen. Aber alles sehr entspannt und charmant :)

Dsc00696 Dsc00707 Dsc00715 Dsc00735
Bevor sich jemand wundert – das dritte Bild war für mich das Outfit des Abends. Daher muss ich das hier veröffentlichen :D

Nach gut 90 Minuten kam es dann zur Zugabe, bei der ich mich bis zur zweiten Reihe vorgekämpft hatte und dieses kurze Video drehen konnte. Zum Ende merkt man im übrigen was ganz vorne abging. Ich hatte Schwierigkeiten die Kamera nicht zu verlieren.

[MEDIA=2]

Nach dem Konzert kam die Jenny noch zum gemeinen Fussvolk, gab Autogramme, lies sich fotografieren und war zum Smalltalk aufgelegt.

Fazit:
„LIVE“ sind Jennifer Rostock gleich doppelt so gut wie auf ihrem ohnehin schon sehr guten Album und ich werde im September, wenn sie abermals in Rostock sind, wieder dabei sein.

Der Tiketpreis war im VVK mit 9,30 Euro zudem sehr moderat ausgefallen.

LINKS
http://www.jennifer-rostock.de/
http://www.myspace.com/jenniferrostock