Permalink

Apple-ID: Bestätigungscode der Zwei-Faktor-Authentifizierung von vierstellig auf sechsstellig ändern

Ich persönlich nutze die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bei meiner Apple-ID schon sehr lange. So lange, dass der Bestätigungs- bzw. Überprüfungscode bei mir in seiner ursprünglichen Form noch vierstellig ist und ich für den Fall der Fälle einen 14-stelligen Recovery Code habe.

Möchte man das Ganze auf den seit ca. einem Jahr verfügbaren sechsstelligen Code umstellen, steht man zunächst vor einem kleinen Problem. Denn Apple bietet nirgendwo einen Schalter an, der diese Aktualisierung zulässt; Namenswirrwarr inklusive.

snipaste20170802_091635

Der einzige Ausweg ist tatsächlich das Deaktivieren und erneute Aktivieren der 2FA.

Zweistufige Bestätigung deaktivieren

Hierfür habe ich den Browser verwendet und mich zunächst einmal mit meiner Apple-ID angemeldet. Anschließend klickt man im Bereich Sicherheit die Schaltfläche Bearbeiten und wählt beim letzten Punkt Zweistufige Bestätigung deaktivieren aus.

Bildschirmfoto 2017-08-02 um 15.42.41_1300pxBildschirmfoto 2017-08-02 um 15.42.54

Anschließend muss man das Ganze bestätigen und drei neue Sicherheitsfragen beantworten.

Die Antworten sind in diesem Fall völlig irrelevant. Sie müssen nur mindestens drei Zeichen lang sein und sich voneinander unterscheiden.

Bildschirmfoto 2017-08-02 um 15.43.59_1300px

Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Das Aktivieren des vormals Zweistufige Bestätigung und jetzt Zwei-Faktor-Authentifizierung genannten Features erfolgt nun auf dem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac. Voraussetzung sind iOS 9  bzw. OS X El Capitan oder neuer.

Ein Aktivieren der 2FA im Browser ist nicht mehr möglich. Man bekommt nur die unten im Screenshot zu sehenden Informationen angezeigt.

Bildschirmfoto 2017-08-02 um 15.45.44_1300px

Das ganze Prozedere wird von Apple mit etlichen E-Mails an sämtlichen hinterlegten E-Mail Adressen (die eine von der Apple-ID plus E-Mail-Adressen zur Wiederherstellung) dokumentiert.

Zusätzlich muss man sich bei all seinen Geräten mit der Apple-ID neu einloggen und ggf. FaceTime und iMessage neu aktivieren.

IMG_3829_aguDE

Ergebnis

Neben der etwas veränderten Anzeige des nun sechsstelligen Bestätigungscodes, wird vorneweg auch noch der ungefähre Ort angezeigt, von dem aus der Zugriff stattfindet.

Außerdem wird der Code ab sofort auf allen vertrauenswürdigen Geräten gleichzeitig angezeigt. Man muss im Gegensatz zur zweistufigen Bestätigung das Gerät also nicht mehr auswählen. Der 14-stellige Recovery Code entfällt komplett.

Bildschirmfoto 2017-08-04 um 19.43.05_1300px

Anwendungsspezifische Passwörter

Hatte man übrigens mit der zweistufigen Bestätigung anwendungsspezifische Passwörter für irgendwelche Apps erstellt, müssen diese für die Zwei-Faktor-Authentifizierung neu generiert werden.

Hierzu ist wieder die Anmeldung mit der Apple-ID im Browser notwendig. Anschließend führt der Punkt Passwort erstellen… unter Sicherheit > Anwendungsspezifische Passwörter zum Ziel.

Bildschirmfoto 2017-08-04 um 15.54.48_1300px

Permalink

Howto: Zwei-Schritt-Verifizierung von Amazon in 1Password speichern

Zum Thema Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) im Zusammenhang mit 1Password hatte ich mich vor knapp 1½ Jahren schon mal ausführlicher geäußert.

Da Amazon dieses Feature nun endlich auch allen Kunden in Deutschland zur Verbesserung der Sicherheit zur Verfügung stellt, ist dieses Thema gerade wieder mehr als aktuell.

Zur Aktivierung der 2FA muss man sich in sein Amazon-Konto einloggen und unter Mein Konto > Einstellungen > Kontoeinstellungen > Anmelde- und Sicherheitseinstellungen > Erweiterte Sicherheitseinstellungen die Zwei-Schritt-Verifizierung auswählen.

Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.37.27

Zur Generierung der Codes bietet Amazon eine SMS aufs Telefon oder die altbekannte Methode per Authentifizierungs-App an (um die es nachfolgend gehen soll).

Da ich nach wie vor kein großer Fan des Google Authenticators bin, nutze ich zum Generieren dieser sechsstelligen Einmal-Codes den Passwort-Manager 1Password.

Schritt 1:
Bei einem leeren Feld wählt man rechts über das Auswahlmenü Einmal-Passwort aus.

Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.05.61-minishadow

Schritt 2:
Anschließend erscheint ein kleines QR-Code-Symbol, das auf Klick den 1Password-Codescanner zum Vorschein bringt.

Dieses transparente Fenster verschiebt man nun über den QR-Code, der von Amazon bei Auswahl der Methode Authentifizierungs-App angezeigt wird.

Danach das Ganze mit der Enter-Taste bestätigen und fertig.

Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.05.62-minishadow

Hinweis:
Auch wenn ich hier in den Screenshots die Vorgehensweise für die macOS-Version von 1Password vorgestellt habe, funktioniert diese mit den mobilen Version für iOS und Android quasi identisch.

1Password
1Password
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+
1Password
1Password
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+
1Password - Passwort-Manager
1Password - Passwort-Manager
Entwickler: AgileBits
Preis: Kostenlos+

(inspired by)

Permalink

OS X Tipp: Tastaturkürzel in 1Password

Dass ich ein Hardcore-1Password-Nutzer bin, sollte spätestens nach meinem Artikel zum Übertragen der Einmal-Passwörter (OTA) vom Google Authenticator auf 1Password klar geworden sein.

Damals nicht angesprochen aber mindestens genauso wichtig sind meiner Meinung nach die 1Password-Shortcuts, die in den Einstellungen der App definiert werden können.

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 12.40.44-minishadow

Login-Daten auf der aktuellen Webseite ausfüllen

Hier kann man natürlich mit der Maus den Weg über die 1Password-Browsererweiterung gehen. Wesentlich schneller geht es über Shortcuts; in meinem Fall Cmd + #.

Dazu ist es wichtig zu wissen: sollte 1Password nicht entsperrt sein, wird man nach dem Drücken von Cmd + # aufgefordert das Master-Passwort einzugeben. Anschließend werden die Login-Daten zur entsprechenden Webseite ohne weiteres Zutun automatisch eingefügt. Sollten mehrere Logins für eine Webseite existieren, wählt man mit den Pfeiltasten und Enter den gewünschten aus.

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 13.16.07-minishadow

Sofern die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei einer Webseiten aktiviert ist, kann daran anschließend der zweite Faktor (sofern dieser nach meinem anfänglich erwähnten HowTo überhaupt in 1Password gespeichert ist) über das Anzeigen von 1Password mini über den Shortcut Alt + Cmd + # und den Pfeiltasten, Enter und Cmd + V eingefügt werden.

Und das alles ohne auch nur einmal die Maus angefasst zu haben.

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 13.27.44

Login-Daten in eine App eingeben

Auch dieses Szenario ist gar nicht mal so selten. Ich sage nur mal das Stichwort iTunes…

Hier gibt in der Regel keine Erweiterungen aber auch hier führt der Weg über 1Password mini mit seinem Shortcut Alt + Cmd + #.

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 13.56.38-minishadow

Da der Focus bei iTunes bei der Abfrage der Apple-ID schon auf dem Passwort liegt, muss man ähnlich wie bei der Eingabe des zweiten Faktors auf Webseiten vorgehen. Es gibt allerdings einen kleinen Haken.

1Passwort mini weiß im Gegensatz zur 1Password-Browsererweiterung leider nicht, zu welcher App gerade ein Login gefordert wird. Daher muss man die App zunächst über das Suchfeld suchen…

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 13.49.42

…oder ggf. über die Favoriten-Funktion von 1Password gehen.

Bildschirmfoto 2015-07-03 um 13.50.02

Bei beiden Methoden liegt der Focus in 1Password mini auch direkt wieder beim Passwort, das mit Enter kopiert und Cmd + V in die App, in meinem Fall iTunes, eingefügt werden kann.

Du siehst also, dass Tastaturkürzel in 1Password durchaus eine Berechtigung haben und bei häufigem Einsatz eine ganze Menge Zeit sparen können.

1Password (AppStore Link) 1Password
Hersteller: AgileBits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download


Permalink

Howto: Einmal-Passwörter vom Google Authenticator auf 1Password übertragen

Über den hohen Nutzen einer zweistufigen Authentifizierung bei Logins müssen wir uns hier, denke ich, nicht weiter unterhalten. Eine ständig aktualisierte Liste aller Services, die eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (kurz: 2FA) anbieten, hatte ich auch schon mal kurz in einem Artikel vorgestellt.

2015-04-13_12h53_10

Dort ist u.a. auch eine vorhandene Software-Implementierung vermerkt, um die es in diesem Artikel gehen soll.

Warum ich zu 1Password gewechselt bin?

Wie die Überschrift schon vermuten lässt, habe ich bei der 2FA lange Jahre auf den Google Authenticator gesetzt. Die App war (ist) nicht sonderlich hübsch oder funktional; erfüllte aber ihren Zweck. Später kamen Tools wie Authy hinzu, die optisch und funktional anspruchsvoller waren und zusätzlich auch eine Mac-App im Angebot hatten. Leider erwies sich diese von Authy auf Bluetooth-Kommunikation aufbauende Combo von mobiler und Desktop-App in der Praxis als zu umständlich und instabil, so dass keine wirkliche Besserung gegenüber dem Google Authenticator eintrat…

Google Authenticator (AppStore Link) Google Authenticator
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Authy (AppStore Link) Authy
Hersteller: Authy Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Daher war ich umso erfreuter, dass mein favorisierter Passwort-Manager 1Password genau diese Funktionalität für Einmal-Passwörter (OTP) kürzlich per Update nachlieferte, so dass man auch ohne Bluetooth sehr komfortabel damit arbeiten kann. Und das gilt sowohl für die Mac- als auch iOS-App.

Passwort und Einmal-Passwort in einer App?

Hier kann man von einem Sicherheitsrisiko sprechen, da die eigentlichen Passwörter und der zweite Faktor nicht mehr räumlich in zwei Apps getrennt sind. Ich für meinen Teil sehe hier aus zwei Gründen keinen großen Unterschied zur vorherigen Methode. Zum einen betrachte ich 1Password durch verschiedene Sicherheitsmechanismen (256-Bit AES Verschlüsselung, Touch ID oder Master-Passwort…) als sicher. Zum anderen habe ich auch sämtliche Emergency Recovery Codes, die beim Verlust des zweiten Faktors zum Einsatz kommen, in 1Password gespeichert.

Ist also jemand in dem sehr unwahrscheinlichen Fall in der Lage meinen 1Password-Tresor zu stehlen und zu entschlüsseln, hätte er durch die Recovery Codes eh Zugriff auf alle Accounts. Da ist der nun zusätzlich gespeicherte zweite Faktor nicht mehr von großer Bedeutung.

Die Antwort auf diese Frage muss aber jeder für sich selbst beantworten. Man muss die richtige Balance zwischen Sicherheit und Komfort finden. Ich kann mit diesem ‘Risiko’ leben; andere nicht.

Einmal-Passwörter in 1Passwort einrichten

Nutzer des Google Authenticator, die sich jedes Jahr ein neues iPhone kaufen, werden dieses Prozedere kennen und hassen.

Im Endeffekt muss man sich in allen Accounts, für die man eine 2FA eingerichtet hat, einmalig einloggen und in den Sicherheitseinstellungen schauen wie man den zweiten Faktor, der in der Regel über einen QR-Code abgebildet ist, auf ein neues Gerät (in diesem Fall 1Password) übertragen kann. Das Ganze ist leider bei jedem Dienst unterschiedlich. Bei Google kann man beispielsweise den zweiten Faktor ganz bequem auf Klick auf ein neues Gerät umziehen, bei Dropbox oder Buffer muss man die Autorisierungsmethode ändern, bei GitHub, Hootsuite, Facebook oder Evernote muss man den Code Generator neu einstellen u.s.w…

In 1Password gestaltet sich die Sache weitaus weniger aufwendig. Als Voraussetzung muss man mindestens Version 5.3 auf seinem Mac (wurde letzte Woche veröffentlicht) bzw. 5.2 unter iOS (erschien im Januar 2015; aktuell ist ebenfalls 5.3) installiert haben.

In einem ersten Schritt muss man ein neues Merkmal, ich habe es 2FA genannt, erstellen und rechts über das Auswahlmenü Einmal-Passwort auswählen.

01-Bildschirmfoto 2015-04-10 um 21.40.06-minishadow

Anschließend wird ein kleines QR-Code-Symbol angezeigt, dass auf Klick einen Barcode Scanner zum Vorschein bringt.

Diesen Barcode Scanner, der immer im Vordergrund angezeigt wird, bewegt man über den zur Generation des zweiten Faktors benötigen QR Code auf der jeweiligen Webseite.

04-Bildschirmfoto 2015-04-10 um 22.21.36-minishadow

Jetzt muss man den aus dem QR Code generieten Link nur noch speichern und bekommt augenblicklich den zeitgesteuerten zweiten Faktor in 1Password angezeigt.

05-Bildschirmfoto 2015-04-10 um 22.21.40-minishadow

Durch die Synchronisation von 1Password über WLAN, die iCloud oder Dropbox muss man diese Einrichtung auch nur einmalig vornehmen und bekommt die Einmal Passwörter auf dem Mac, iPhone und iPad gleichermaßen angezeigt. Da stört es auch wenig, wenn ich alle zwei Wochen einen neuen Mac oder neues iPhone habe. Die Daten sind vorhanden und können auf einfachste Weise, ohne Generation neuer QR Codes für den zweiten Faktor, abgeglichen werden.

Logge ich mich nun wie hier bei GitHub über die 1Password-Erweiterung des Browser ein, muss ich nicht mehr mein iPhone aus der Hosentasche holen und entsperren, die Google Authenticator App suchen und starten, den richtigen Dienst in der Liste suchen, mir das Einmal Passwort merken bzw. abtippen… ich kann nun endlich direkt aus der 1P-Erweiterung den zweiten Faktor kopieren und per Cmd-V ohne großen Zeitverlust eingeben. Tolle Sache!!!

06-Bildschirmfoto 2015-04-10 um 21.56.50-minishadow

Wenn du 1Password für den Mac nicht besitzt, kann die Erstellung des Einmalpasswortes auch mobil auf dem iPhone oder iPad erfolgen.

Die Einrichtung ist mit der auf dem Mac vergleichbar. Der Vorteil liegt auch hier auf der Hand: man kann über die 1Password-Erweiterung des mobilen Safaris ohne großen Zeitverlust auf den zweiten Faktor zugreifen.

IMG_2725 IMG_2726 IMG_2727

Abschließend noch ein Tipp: bevor man jetzt den Google Authenticator oder Authy von seinem iPhone löscht, sollte man sicherstellen, dass man auch wirklich alle darin aufgeführten Dienste in 1Password übernommen hat. Andernfalls steht man unter Umständen vor einem Problem und kann sich ohne Recovery Codes nicht mehr in seine Accounts einloggen.

1Password (AppStore Link) 1Password
Hersteller: AgileBits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
1Password (AppStore Link) 1Password
Hersteller: AgileBits Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Video: Setting Up One-Time Passwords in 1Password for Mac

(inspired by)

Permalink

Two Factor Auth (2FA)

Aus Gründen der Sicherheit sollte sich diese Frage schon mal jeder irgendwann gestellt haben…

Bildschirmfoto 2014-07-30 um 12.49.00

Der heutige Linktipp liefert, nach Kategorien getrennt, Antworten.

Dazu werden über einen Link zur passenden Dokumentation auch direkt Hinweise gegeben, wie man diese Zwei-Faktor-Authentifizierung bei den einzelnen Anbieter aktiviert.