Permalink

Monosnap mit Dropbox, Evernote, CloudApp, Yandex.disk und Box.com Integration

Ich war ja kürzlich über Share Bucket, mit dem man seine Screenshots sehr einfach in die Dropbox sichern kann, schwer begeistert.

Die äußerst beliebte Screenshot-App Monosnap (aka ‘das bessere Skitch’) zieht nun nach und bietet in der neusten Version ebenfalls einen Upload zu Dropbox sowie Evernote, CloudApp, Yandex.disk und Box.com an.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 23.47.10

Damit man diesen Service nutzen kann, muss man allerdings einen In-App-Kauf in Höhe von 2,69 Euro auf sich nehmen.

Ein kleiner Preis, der sich alleinschon für Monosnap lohnt; zumal der Upload von Screenshots auf FTP, SFTP, WebDAV, Amazon S3 und in die Monosnap Cloud weiterhin kostenlos ist.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 23.42.55-minishadow

Der Upload in die externen Cloud-Services wird momentan auch ausschließlich für die Mac-Version von Monosnap angeboten. Ob, wie und wann die Versionen um Windows, iOS oder Chrome nachziehen, steht derzeit noch nicht fest.

Zur Installation der kostenlosen App wird Mac OS X 10.6 Snow Leopard vorausgesetzt.

Monosnap - screenshot editor (AppStore Link) Monosnap - screenshot editor
Hersteller: Farminers Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Share Bucket · Menüleisten Filesharing via Dropbox, Google Drive und Skydrive

Will man Screenshots oder andere Dateien schnell und bequem tauschen, nutzt man in der Regel Apps wie Droplr, Cloud App oder Thunder

Möchte man derartige Dienste aus irgendwelchen Gründen nicht nutzen und lieber den ‘eigenen’ Cloudspeicher verwenden, kommt Share Bucket ins Spiel.

Bildschirmfoto 2013-07-17 um 17.04.59-s

Share Bucket ist eine kleine, kostenlose App, die nach dem Vorbild von beispielsweise Droplr jegliche Art von Dateien per drag-and-drop über die Menüleiste teilt.

Als Cloud wird hier, je nach Einstellung, Dropbox, Google Drive oder Microsoft Skydrive genutzt.

Bildschirmfoto 2013-07-17 um 17.02.34-s

Zieht man also einen Screenshot oder andere Datei auf das Share Bucket Icon in der Menüleiste, wird neben dem Upload in die Cloud auch ein entsprechender Link in die OS X Zwischenablage zur Weiterverteilung kopiert.

Dazu bietet Share Bucket einen rudimentären Bild-Editor, das an Skitch oder Monosnap erinnert.

Bildschirmfoto 2013-07-17 um 16.58.51-s

Die Einstellungen zu Share Bucket sind selbsterklärend.

Neben einem Autostart und Hotkeys legt man hier den zu verwendenden Cloud-Service sowie den URL Shortening Service (momentan leider nur Share Bucket verfügbar) fest. Darüber hinaus kann man hier auch die Zeit/Tage einstellen, wann die hochgeladenen Dateien automatisch gelöscht werden sollen.

Bildschirmfoto 2013-07-17 um 16.48.25-sBildschirmfoto 2013-07-17 um 16.48.28-s

Für eine gerade mal eine Woche alte App bietet Share Bucket schon einen recht guten Leistungsumfang. Auf zukünftige Versionen bin ich persönlich sehr gespannt.

Die App ist, wie schon erwähnt, kostenlos und setzt OS X 10.7.4 zur Installation voraus.

Share Bucket - Image Sharing (AppStore Link) Share Bucket - Image Sharing
Hersteller: FIPLAB Ltd
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Download