Permalink

Droool · Social Network Bilder Browser landet final im Mac App Store

Letzte Woche hatte ich noch auf die Beta des Bilder Browsers Droool hingewiesen…

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.33.05-minishadow 

Gestern Abend wurde die App, die ein Durchsuchen und Managen von Bildern bei Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds ermöglicht, final im Mac App Store veröffentlicht.

Droool ist in den Grundfunktionen kostenlos. Benötigt man Features wie Themes, Sharing, (Bild-)Organisation nach Tags, eine (Bild-)Downloadfunktion oder das Browsen in lokalen bzw. Bildern in der Cloud wird ein IAP in Höhe von 8,99 Euro fällig.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.27.16-minishadow

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

Pixfeed- Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr. (AppStore Link) Pixfeed- Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr.
Hersteller: MOKA Code
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Droool · Social Network Bilder-Browser lädt zum Betatest ein

Kennst oder nutzt du eigentlich noch die App Favs, die einen relativ guten Überblick über alle gesammelten Links, Likes oder Favoriten aus den verschiedensten sozialen Netzwerken bietet?

Dann ist vielleicht Droool, die neue App des iDocument-Entwicklers IcyBlaze Software, etwas für dich, die derzeit zum Betatest freigegeben ist.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.00-minishadow

Mit Droool lassen sich Bilder aus Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds durchsuchen und managen.

Während man für Instagram, Facebook & Co. seinen eigenen Account mit der App verifizieren muss, funktioniert Dribbble out-of-the-box. Bei den RSS Feeds fügt man Abonnements per Hand hinzu und kann dann pro Abo auf die Bilder der Seite zugreifen. Eine Anbindung zu Feedly & Co. gibt es nicht.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.52-minishadow

Solltest du Interesse an der Beta haben, folge dem anschließenden Link und melde dich bei IcyBlaze als Betatester an. Der Invite sollte wenige Stunden später per E-Mail eintreffen.

-> http://www.icyblaze.com/droool/

Permalink

LADEBEFEHL!!! Screenfeeder (iOS Universal)

Screenfeeder ist ein Social Media Feedreader, genauer gesagt für Twitter, Foursquare, Instagram und Dribbble.

IMG_0150

Mehr mehr erfahren will, schaut sich am besten unser Review zu Screenfeeder an.

Artikel wurde nicht gefunden
Permalink

Review: Screenfeeder · Ein Social Media Feed für iOS

Co-Blogger Stefan hatte mich vergangene Woche auf Screenfeeder aufmerksam gemacht.

2012-04-23 13h37_26

Bei dieser App handelt es sich quasi um um einen Feedreader für seiner sozialen Netzwerke. Bislang werden Twitter, Foursquare, Instagram und Dribbble unterstützt.

IMG_0150

Die App streamt nun in Echtzeit die einzelnen Update seines Socialweb, quasi in Form einer eigenen Twitterwall, auf den Bildschirm. Dabei wird aber immer nur ein Event angezeigt. Wer will kann diesen Newsstream sogar via AirPlay und AppleTV auf den Fernseher streamen und dort laufen lassen.

Da ich weder einen Foursquare- oder Dribbble-Account besitze, noch diesen Dienst mit dem Sepia-Filter nützlich finde, habe ich mir Screenfeeder für Twitter etwas genauer angesehen.

IMG_0141 IMG_0145 IMG_0152 IMG_0158

Bevor es losgeht, müssen die zu verbindenden Twitteraccounts in den iOS-Einstellungen vordefiniert sein. Anschließend läuft der Stream direkt nach dem Start von Screenfeeder automatisch los.

Zwischen den einzelnen Events kann man durch hin- und herswipen wechseln. Bilder werden eingebunden angezeigt; Externe Links werden in der App geöffnet. Darüber hinaus kann man die Tweets faven oder retweeten, den Nutzer ‘unfollow-en’ oder sich das Ganze im Mobile Safari ansehen. Außerdem kann man in den Tweets ‘verlinkten’ Nutzern folgen oder benutzte Hashtags tracken bzw. stumm schalten.

Das Hintergrundbild bei den Tweets richtet sich übrigens nach dem Hintergrundbild auf der Twitter-Webseite des jeweiligen Accounts.

IMG_0146 IMG_0148 IMG_0153

In den Einstellungen von Screenfeeder kann man, bis auf Twitter, das seine Accounts von iOS bezieht, neue Accounts von Foursquare, Instagram oder Dribbble hinzufügen. Zudem kann man die Sortierung der Timeline oder, speziell für Twitter, die schon erwähnten Hashtags zum Tracken oder Muten definieren.

Fazit

Screenfeeder ist eine fantastische App, die man neben seiner normalen Arbeit auf einem extra Bildschirm laufen lassen kann. Die UI ist sehr gut umgesetzt und intuitiv zu bedienen. Es fehlt mit Sicherheit noch das eine oder andere soziale Netzwerk aber die App ist noch jung und daher bestimmt auch entwicklungsfähig.

So ganz nebenbei wird mit Screenfeeder das iPad dann auch endlich zu dem, für das ich es seit über zwei Jahren halte: Ein Bilderrahmen (für Social Media) :P

[do action=“aguwertung“ wert=“9″/]

Screenfeeder kostet aktuell 1,59 Euro und setzt mindestens iOS 5.0 voraus. Die App ist iOS Universal und läuft damit auf iPod Touch, iPhone und iPad gleichermaßen.

Artikel wurde nicht gefunden