Permalink

Deutsche Telekom kooperiert mit Evernote

Schon erstaunlich, was bei der Deutschen Telekom in letzter Zeit so abgeht. Mal werden YouTube-Videos ausgebremst, dann gerüchteweise das DSL beschnitten und auf einmal kooperiert man wieder.

Nein, nicht mit seinen Kunden, sondern mit Evernote; dieser recht feinen, brauchbaren und plattformübergreifenden Notizenapp.

2013-03-25_12h46_16

Demnach bekommen Telekom-Kunden ein Jahr Evernote Premium, welches normalerweise 40 Euro kostet, geschenkt. Telekom-Kunden, die bereits Evernote Premium nutzen, können ihr Abo um ein weiteres Jahr kostenlos verlängern lassen.

Tolle Sache und nach dem großartigen Spotify der zweite Dienst, mit dem die Telekom eine Kooperation eingeht.

-> http://www.telekom.de/evernote

(via)

Permalink

Google Keep · Das bessere Evernote?

Gestern Abend wurde Google Keep, eine kostenlose Notiz-App, die über die Cloud auf verschiedene Geräte synchronisiert werden kann, veröffentlicht.

Ein Konzept, wie man es beispielsweise von Evernote seit etlichen Jahren kennt…

Meine kurze Meinung dazu:

Google Wave reloaded?! Ich kann von diesem Dienst momentan nur abraten, erst recht denjenigen, die derzeit Evernote nutzen und mangels Platz oder auslaufendem Pro-Account hastig umziehen wollen.

Zum einen gibt es für Google Keep momentan nur eine gruselig bunte Android-- sowie Web-Anwendung und zum anderen wäre es nicht das erste Mal, dass Google über Nacht auch recht erfolgreiche Dienste einfach einstellt. Also wieso ‚umziehen‘, ein Risiko eingehen, Stress heraufbeschwören und Google noch mehr private Daten schenken, wenn sich Evernote über Jahre hinweg auf allen Plattformen mehr als bewährt hat.

Funktional kann Google Keep in seiner initialen Version, von der Listenfunktion abgesehen, Evernote eh nicht das Wasser reichen.

-> http://drive.google.com/keep

Permalink

Kurztipp: Squarespace Note · umsonst und gut

Squarespace ist den Design-affinen unter Euch vielleicht bereits als Allround-Hoster bekannt. Warum die ausgerechnet eine Notiz-App rausbringen, ist mir schleierhaft, angesichts der Qualität aber auch erstmal ziemlich egal: Squarespace Note ist schick, funktional und unterstützt alle gängigen Dienste (Dropbox, Evernote, Mail, Facebook, Twitter).

Gleich nach dem Start landet man im Editor — gut für die schnelle Notiz zwischendurch. Die untere Menüleiste fehlt völlig. Stattdessen wird zeitgemäß mit Gesten navigiert (links: Übersicht, rechts: Dienst-Einstellungen, oben: Notiz speichern). Typographie geht auf meinem 3GS völlig in Ordnung, lässt sich allerdings leider nicht konfigurieren.

Dafür ist das Ganze umsonst und setzt auch keinen Squarespace Account voraus. Wer im überfüllten minimalistisch-und-schnell Markt noch nicht die richtige Notiz-App gefunden hat, sollte ruhig mal einen Blick riskieren.

[do action=“aguwertung“ wert=“7″/]

Squarespace Note (AppStore Link) Squarespace Note
Hersteller: Squarespace, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Evernote Premium for College

Für mich nicht spannend, aber ein Freund mailte mir gerade, dass Studenten eine kostenlose Premium Mitgliedschaft (sonst 5$/Monat) beantragen können, die bis einschließlich Juni 2012 läuft. Eigentlich funktioniert das nur mit .edu Adressen, aber da jeder Gruppenbeitritt manuell geprüft wird, besteht eine reelle Chance das abzugreifen. Ich teste das gerade. Bei bereits bestehenden Premium-Kunden wird einfach die Zahlung für den Zeitraum ausgesetzt.

Update: Ich ging davon aus, dass die Verantwortlichen sich die Mailadressen genauer anschauen und nicht nur eine .edu Adresse voraussetzen. Offensichtlich ist das nicht der Fall. Die Empfehlung ist für deutsche Studenten also für die Katz, verzeihung.

Permalink

Major Update: Evernote 3.0 wird zum Löwen

Ziemlich viel los bei den Jungs und Mädels von Evernote: Erst übernehmen sie das fantastische Skitch, anschließend folgen Updates der Evernote App für iOS und heute schließlich auch für den Mac.

Bildschirmfoto 2011 08 23 um 09 50 48

Verbessert wurde vor allem die Kompatibilität zu OSX Lion. Es wurden viele Konzepte und Funktionen, wie beispielsweise der Vollbildmodus, eingebaut. Darüber hinaus gab es ein komplettes Re-Design der App, so dass sie sich besser in Lion integriert.

Wer einen genauen Überblick über das Changelog haben will, sollte das deutsche Evernote-Blog besuchen.

Evernote setzt Mac OS X 10.6.6 voraus und kann entweder über die Webseite oder den Mac App Store installiert werden. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es Evernote auch für Windows, Windows Mobile, Android, Blackberry, Palm Pre und die Sony Ericsson X Serie gibt.

Evernote (AppStore Link) Evernote
Hersteller: Evernote
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Was meint Ihr? Ist Evernote der große Wurf gelungen oder fehlt Euch etwas. Dabei fällt mir ein: Wo ist eigentlich die Integration von Skitch?!