Permalink

Safari Extension: Syndicate · RSS Feeds entdecken

Wer kennt es nicht: man will gerne einen RSS Feed abonnieren, findet aber auf Teufel komm raus keine passende Feed Adresse.

Bildschirmfoto 2015-04-22 um 10.47.03-minishadow

Mit Syndicate, einer neuen Erweiterung für Safari, gehört dieses Problem endlich der Vergangenheit an.

Mit einem Doppelklick auf die URL und Cmd-C kopiert man die Feed Adresse in die OS X Zwischenablage. Die Erweiterung unterstützt zudem Multiple-Feed Seiten und kann den Titel des Feeds mit Hilfe der Google Feed API ermitteln.

Der Source Code ist bei GitHub zu finden.

-> https://redalemeden.com/syndicate

Apropos Safari-Erweiterungen: eine Liste der von mir verwendeten findest du hier.

Permalink

Safari Extension: Minimal Status Bar

Durch Kollege Jan bin ich vor ein paar Tagen auf die Minimal Status Bar aufmerksam geworden.

Dabei handelt es sich um eine Safari Erweiterung, die sehr platzsparend unten links den Link anzeigt, sofern man mit der Maus über einen drüberfährt.

Bildschirmfoto 2015-03-06 um 12.55.19-minishadow

Für diesen Zweck hatte ich bisher Ultimate Status Bar im Einsatz; finde aber, dass Minimal Status Bar einfach hübscher und weniger überfrachtet daher kommt.

-> https://visnup.github.io/Minimal-Status-Bar/

Weitere Safari Erweiterungen, die ich nutze:

Hast du noch irgend einen heißen Extension Tipp, der hier genannt werden sollte?

Permalink

MoneyMoney · HTML-Export der Umsätze

Dass der Funktionsumfang der Onlinebanking App MoneyMoney durch Extensions erweiterbar ist, sollte eigentlich hinlänglich bekannt sein.

Interessant ist in diesem Zusammenhang der HTML-Export der Umsätze inkl. Kategorie und Kommentar von Boris Penck (Direktdownload), der, dank entsprechendem Stylesheet, einer Art Kontoauszug mit schickem Anzug gleichkommt.

Bildschirmfoto 2014-11-19 um 11.01.36-minishadow 

Zur Installation geht man folgendermaßen vor:

  • MoneyMoney starten und entsperren
  • im Menü Hilfe > Zeige Datenbank im Finder anklicken
  • die heruntergeladene HTML Export.lua  Datei in das Extensions Verzeichnis kopieren

Zur Kontrolle kann man über die MoneyMoney Einstellungen > Extensions kontrollieren, ob die Erweiterung auch korrekt erkannt wurde.

Anschließend kann man seine Umsätze über das Menü mit Konto > Umsätze exportieren auch im HTML Format ansehen.

-> http://moneymoney-app.com/extensions/

Permalink

Übersetzer Erweiterungen für Safari und Google Chrome

Hin und wieder stehe ich beim Lesen eines englischen Textes vor dem Problem, dass mir die Übersetzung eines Wortes nicht einfällt oder ich es schlicht und ergreifend nicht weiß. Die Lösung war bisher immer ein Blick ins (Online-)Wörterbuch oder ich habe den recht coolen Translation with Leo Dictionary Workflow für Alfred 2 genutzt.

Da auf diese Weise u.U. viele Klicks bzw. Tastatureingaben von Nöten sind, begab ich mich auf die Suche und habe zwei ganz nette Browser Extensions, einmal für den Safari und einmal für den Chrome, entdeckt.

Franker (Safari, Chrome)

Diese Browser-Erweiterung ist für Safari und Chrome verfügbar.

Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.46.22

Über das Kontextmenü oder einen zugewiesenes Tastaturkürzel kann man nun markierten Text oder einzelne Worte übersetzen. Als Engine kommen, je nach Einstellung, Microsoft oder Google Translate zum Einsatz und es werden unzählige Sprachen unterstützt.

Der übersetzte Text wird, wie oben im Screenshot zu sehen, anschließend in Klammern dahinter angezeigt.

Instant Translate (Chrome)

Diese Extension ist leider ausschließlich für den Chrome verfügbar.

Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.44.03 Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.44.42

Auch hier erfolgt die Aktivierung über das Kontextmenü bzw. ein Tastaturkürzel. Anschließend wird der markierte Text in einem Popup übersetzt, was zum einen ausführlicher und meiner Meinung nach auch angenehmer als die Klammern bei Franker ist.

Derzeit werden über 60 Sprachen von dieser Erweiterung unterstützt.

Permalink

QuickNuke Safari Extension – Elemente auf Webseiten temporär löschen

Quicktipp

QuickNuke ist eine kleine Safari Erweiterung, mit der man via definierbaren Shortcut einzelne Elemente einer Webseite temporär löschen kann.

test

Nachdem der Shortcut gedrückt wurde und man mit dem Mauszeiger über eine Webseite geht, werden einzelne Elemente umrahmt, die man mit Mausklick verstecken bzw. ‘nuken’ kann. Ein Reload der Webseite bringt alles wieder zum Vorschein.

How to use

There are two ways to use QuickNuke. The first method (“Quick Mode”) is best suited to quickly hiding a single element, while the second method (“Extended Mode”) is better for hiding several elements one after another.

Method 1 (Quick Mode)
  1. Click the element you want to remove, and keep the mouse button down.
  2. Press D. A magenta highlight will appear around the targeted element, showing you exactly which element will be hidden.
  3. Release the mouse button to hide the element.

There are a couple of things you can do while the mouse button is still down. You can:

  • Press D to target the element’s parent element. Press D repeatedly to target ancestors higher up the chain.
  • Press E after pressing D to go back down a generation.
  • Press R or Esc to cancel the whole operation.
Method 2 (Extended Mode)
  1. Press Command-Option-K to enter extended mode. (You can change this hotkey in the extension manager.)
  2. Move the mouse over the element you want to hide. A magenta highlight will appear on the element under the mouse.
  3. Press the space bar to hide the highlighted element.
  4. Highlight and hide additional elements as desired.
  5. When done, press Esc to exit extended mode.

Safari 5.0.1 wird für die Extension minimal vorausgesetzt.

-> DOWNLOAD

Permalink

Readable RSS – Safari RSS redesigned

Über Safari Erweiterungen hatten wir uns schon das eine oder andere Mal unterhalten. Mit Readable RSS ist nun eine frische Extension erschienen, mit der man den integrierten RSS Reader vom Safari Browser aufhübschen kann.

2012-03-13 15h37_27-s

Wer also Google Reader & Co. noch nicht erlegen ist und ganz spartanisch den Safari als RSS Reader benutzt, sollte sich diese Extension dringend ansehen.

Safari 5.0 bzw. 5.1 werden minimal vorausgesetzt. Die Extension funktioniert, wie nicht anders zu erwarten, unter Mac OS X und Windows gleichermaßen gut. Leider muss man aber auch sagen, dass Readable RSS spätestens mit Safari 5.2 und Mountain Lion, mangels integriertem RSS Reader, das Zeitliche segnet. Bis dahin aber viel Spaß damit.

LINKS
http://seed.mx/readable-rss/#after-readable

Permalink

Der letzte Mohikaner entdeckt: Safari Erweiterungen

Nachdem der Speicherhunger von Firefox1 letztendlich doch über meine Gewohnheitsfaulheit siegte — und Chrome aus optischen Gründen schon nicht in Frage kommt — folgte vor ein paar Tagen der Umstieg auf Safari. Lesezeichen und Passwörter wurden schnell migriert und festgestellt, dass ich beim nackten Safari doch einige Funktionen vermisse. Eine Recherche förderte dann folgende für mich essentiellen Erweiterungen zutage:

Ich bin was Erweiterungen angeht eher pragmatisch: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Wie stehts mit Euch? Findet Ihr Erweiterungen unverzichtbar? (Links und kurze Beschreibung werden immer gern gesehen)

 


1Safari erweist sich im Dauerbetrieb eigentlich als genauso speicherhungrig, ist aber subjektiv schneller.
2SIMBL wird vorausgesetzt.