Permalink

RSS Client · Slow Feeds mit Feedly Unterstützung

Der iOS Newsreader Slow Feeds (unser Hinweis) hat letzte Nacht ein kleines Update erfahren, welches den RSS Webdienst Feedly integriert.

IMG_0672

Damit unterstützt die App mit Feed Wrangler, Feedbin, FeedHQ, NewsBlur und Feedly genau fünf Webdienste. Eine lokale Synchronisation wird nicht angeboten.

Slow Feeds ist somit auch die erste ernstzunehmende Konkurrenz für meinen momentanen (Feedly-)Favoriten Mr. Reader, wobei dieser ja nur für das iPad verfügbar ist. Will man Feedly auf dem iPhone nutzen, führt derzeit kein Weg an Reeder for iPhone oder eben Slow Feeds vorbei. Newsify und die Feedly-App sind mir irgendwie zu unübersichtlich.

…und wo wir gerade dabei sind: Wer seine (Feedly-)News auf dem Mac lesen möchte, sollte zu Readkit greifen. Ich bin mit diesem Client nach gut einer Woche Nutzung, bis auf ein paar Ausnahmen, wirklich sehr zufrieden.

Aber zurück zu Slow Feeds, denn dieses kostet momentan 2,69 Euro, ist kompatibel zu iPhone, iPad und iPod touch und setzt minimal iOS 5.1 zur Installation voraus.

Web Subscriber (AppStore Link) Web Subscriber
Hersteller: Stefan Pauwels
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download
Permalink

RSS Client · ReadKit 2 mit Feedly Unterstützung

Was Reeder für den Mac nach wie vor nicht auf die Kette bekommt, ist seit ein paar Tagen mit ReadKit (unser Review) möglich:

RSS News mit Feedly lesen… was ReadKit zur ersten nativen Feedly-kompatiblen Mac-App überhaupt macht.

 

Bildschirmfoto 2013 07 15 um 20 15 27

Damit unterstützt ReadKit neben seiner lokalen RSS-Lösung mit Fever, NewsBlur, Feedbin, Feed Wrangler und eben Feedly exakt fünf RSS Webdienste, was ca. 90-95% aller Feed-Leser abdecken sollte.

Dazu sind selbstverständlich noch die Späterlesen-Dienste Instapaper, Pocket and Readability sowie die Bookmark-Dienste Pinboard and Delicious in ReadKit integriert.

Bildschirmfoto 2013 07 15 um 20 25 54

ReadKit selbst wird nach wie vor nur über den Mac App Store für aktuell 4,49 Euro verkauft. Zur Installation wird OS X 10.7 Lion minimal vorausgesetzt.

Eine kostenlose Testversion wird leider nicht angeboten.

ReadKit (AppStore Link) ReadKit
Hersteller: Balazs Varkonyi
Freigabe: 4+
Preis: 10,99 € Download
Permalink

Reeder for iPhone jetzt mit Feedly und Feed Wrangler Integration

Nun ist es ‘endlich’ soweit und das lang erwartete Update von Reeder ist im App Store verfügbar… zumindest für das iPhone.

Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.46.38-s

Neu sind u.a. die Integration der RSS Webdienste Feedly und Feed Wrangler (smart streams werden bisher nicht unterstützt). Dazu gibt es selbstverständlich auch die bisherigen Dienste Fever, Feedbin und eine lokale Lösung.

Reeder for iPhone ist übrigens nach wie vor kostenlos. Zur Installation wird minimal ein iPhone bzw. iPod touch mit iOS 5.1 vorausgesetzt.

Artikel wurde nicht gefunden

Bleibt abschließend zu hoffen, dass Reeder for iPad und vor allem Mac OS X schnell nachziehen. Bis das der Fall ist, bin ich mit meiner lokalen RSS-Lösung um Caffeinated glücklich.

Permalink

RSS Client · Mr. Reader 2.0 für das iPad erschienen

Mr. Reader kennen sicherlich einige von meinem sehr ausführlich Review aus dem letzten Jahr. Die App ist für mich DER Feedreader auf dem iPad; alles andere, insbesondere Reeder for iPad, ist dagegen nur kalter Kaffee!

Wie wir alle wissen, macht der Google Reader zum 01.07.2013 zu. So ist es sehr erfreulich, dass Mr. Reader mit der Version 2.0 rechtzeitig ein Upgrade veröffentlicht hat.

IMG_0665

So kann man jetzt neben dem Google Reader, der weiterhin unterstützt wird, auch mit dem BazQux Reader, Feedbin, FeedHQ, Feedly, Feed Wrangler und Fever synchronisieren.

Es bleibt dennoch abzuwarten was Silvio mit der neuen Version des Reeders auf die Beine stellt. Bis dahin ist und bleibt Mr. Reader der beste Feedreader auf dem iPad.

Dieses Upgrade ist für Bestandskunden übrigens kostenlos; Neukunden sind mit 3,59 Euro dabei. Zur Installation wird ein iPad mit minimal iOS 5.0 vorausgesetzt.

Artikel wurde nicht gefunden
Permalink

Google Reader Alternativen

So langsam rückt der 01. Juli 2013, das Sterbedatum vom Google Reader, immer näher. Alternativen gibt es mittlerweile genug.

Ich persönlich habe mich nach wie vor nicht entschieden, werde aber wohl zu Feedly wechseln. Oliver testet momentan noch Stringer, eine kostenlose Variante des selbstgehosteten Fever. Es bleibt also spannend aber so langsam läuft die Zeit weg.

Daher auch dieser Linktipp, der insgesamt 60 Alternativen zum Google Reader inkl. verfügbarer Plattformen, Preis, Coolness-Faktor und Links aufführt.