Permalink

Safari Should Display Favicons in Its Tabs

Eine der großen Unterschiede zwischen dem Chrome und Safari ist das Anzeigen von Favicons in den einzelnen Tabs.

In den beiden folgenden Screenshots der Browser ist das vermeintliche Problem recht anschaulich dargestellt.

Während man beim Chrome bei 15 geöffneten Tabs trotz des eingeschränkten Titels alleine durch das Favicon die einzelnen Tabs recht gut identifizieren kann, ist das beim Safari schlichtweg nicht möglich.

Beim Safari haben die Tabs die feste minimale Breite, was zur Folge hat, dass sie ab einer bestimmten Anzahl auf der linken Seite des Browsers zusammengeschoben und so gar nicht mehr auseinander gehalten werden können. Man muss entweder mit der Maus durch die Tabs scrollen oder links in die zusammengeschobenen Tabs klicken, die sich daraufhin auseinanderfalten…

John Gruber setzt sich im heutigen Linktipp mit genau dieser Problematik auseinander und ich kann ihm nur zustimmen.

Der Safari ist auch mein favorisierter Browser beim Mac aber das Handling der Tabs ist teilweise wirklich gruselig. Da sich Apple dahingegen nicht äußert, bleiben nur Spekulationen, warum beim Safari keine Favicons1 angezeigt werden. Zumindest ein optionaler Schalter ist für zukünftige Versionen dieses Browsers wünschenswert.

But really, taken as a whole, the response to my piece was about one thing and one thing only: the fact that Safari does not show favicons on tabs and Chrome does. There are a huge number of Daring Fireball readers who use Chrome because it shows favicons on tabs and would switch to Safari if it did.

  1. Wobei das nicht ganz stimmt, denn bei fixierten Tabs gibt es sehr wohl ein Favicon, das einzelne Tabs auf kleinstem Raum unterscheiden lässt.↩︎
Permalink

[Chrome Extension] Actions for Gmail™ (beta)

Ich versuche Google Chrome so wenig wie möglich mit Erweiterungen zu belasten. Manchmal findet man doch über die eine oder andere Erweiterung, die sich als nützlich erweist.

Die letzten Wochen bin ich über die Erweiterung Actions for Gmail™ (beta) der australischen Firma RIGHTFILE gestolpert.

Die Erweiterung rüstet 2 weitere Spalten in der Nachrichtenliste mit den Funktionen Archivieren und Löschen nach.

140903002 Gmail Extension

Ohne weiteres Dazutun kann mit der Maus eine einzelne Nachricht schnell archiviert beziehungsweise gelöscht werden.

Links

Permalink

Übersetzer Erweiterungen für Safari und Google Chrome

Hin und wieder stehe ich beim Lesen eines englischen Textes vor dem Problem, dass mir die Übersetzung eines Wortes nicht einfällt oder ich es schlicht und ergreifend nicht weiß. Die Lösung war bisher immer ein Blick ins (Online-)Wörterbuch oder ich habe den recht coolen Translation with Leo Dictionary Workflow für Alfred 2 genutzt.

Da auf diese Weise u.U. viele Klicks bzw. Tastatureingaben von Nöten sind, begab ich mich auf die Suche und habe zwei ganz nette Browser Extensions, einmal für den Safari und einmal für den Chrome, entdeckt.

Franker (Safari, Chrome)

Diese Browser-Erweiterung ist für Safari und Chrome verfügbar.

Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.46.22

Über das Kontextmenü oder einen zugewiesenes Tastaturkürzel kann man nun markierten Text oder einzelne Worte übersetzen. Als Engine kommen, je nach Einstellung, Microsoft oder Google Translate zum Einsatz und es werden unzählige Sprachen unterstützt.

Der übersetzte Text wird, wie oben im Screenshot zu sehen, anschließend in Klammern dahinter angezeigt.

Instant Translate (Chrome)

Diese Extension ist leider ausschließlich für den Chrome verfügbar.

Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.44.03 Bildschirmfoto 2014-07-04 um 10.44.42

Auch hier erfolgt die Aktivierung über das Kontextmenü bzw. ein Tastaturkürzel. Anschließend wird der markierte Text in einem Popup übersetzt, was zum einen ausführlicher und meiner Meinung nach auch angenehmer als die Klammern bei Franker ist.

Derzeit werden über 60 Sprachen von dieser Erweiterung unterstützt.

Permalink

UPDATE · Tipp · Google Chrome Extension „Amazing Tabs“

Ich verwende ja Vimium als eine der wenigen Google Chrome Erweiterungen. Alleine das Schließen via »x« eines Tabs ist die Installation wert.

Leider bietet Vimium keine Möglichkeit, alle Tabs – außer dem aktuellen Tab – zu schließen. Es gibt zwar mit Vimium Plus einen Fork – aber ich bin mittlerweile bei den Erweiterungen recht misstrauisch geworden.

Nun habe ich seit geraumer Zeit nach einer weiteren Möglichkeit gesucht, in Google Chrome per Tastenkürzel dieses Manko zu beheben. Das Zuweisen eines Tastenkürzel via Programmkurzbefehle in den OS X Systemeinstellungen scheitert, weil der Befehl in den Menüs der Menüzeile nicht auftaucht.

Update: Probieren geht über studieren. Mit den nachfolgenden Einstellungen funktioniert auch das Schließen aller anderen Tabs via Programmkurzbefehle:

131218_01

Nach unzähligen Suchen in den Google Supportdokumenten (sollte auch mal einer neu machen) erweist sich derzeit die Google Chrome Erweiterung Amazing Tabs als brauchbares Stück Software.

Die Software gewinnt in den Einstellungen keinen Schönheitspreis – tut aber vorzüglich was sie soll.

Linkliste: 

Amazing Tab Shortcuts
Amazing Tab Shortcuts
Entwickler: Thrustmaster
Preis: Kostenlos
Vimium
Vimium
Preis: Kostenlos
VimiumPlus
VimiumPlus
Entwickler: Jb55
Preis: Kostenlos

Nachfolgend der Vollständigkeit halber noch der Screenshot mit meinen aktuellen Einstellungen:

Optionen Amazing Tabs

Optionen Amazing Tabs

Permalink

HTML5 Based SID Player

Das Thema Emulation und C64 hatte ich schon das eine oder andere Mal hier im Blog besprochen.

Wer sich weniger für die Spiele und vielmehr die Chiptunes interessiert, sollte jetzt hellhörig werden:

Bildschirmfoto 2013 11 21 um 23 27 37 minishadow

Google Chrome oder Firefox 26 (Nightly) vorausgesetzt, kann man auf im Screenshot zur sehender Webseite verschiedene Chiptunes anhören; umgesetzt mit HTML5.

This page does not use any plugins but is based exclusively on the draft version Web Audio API. You’ll need Chrome or Firefox 26 (Nightly) to make it play the music. The visual effects work best in Chrome. (If Firefox passes out – press ‚reload’… it’s experimental.)

Contrarry to most other HTML5 based pages out there, the music here is NOT based on OscillatorNode based waveforms or the playback of some sampledata file. Instead the samples here are completely calculated within JavaScript. The respective logic emulates a C64 and plays back an original *.sid file.

-> http://www.wothke.ch/experimental/TinyJsSid.html

(via)

Permalink

Google Chrome · Zurück zur alten Apps-Tab Startseite

Manchmal frage ich mich ernsthaft, was sich der eine oder andere Entwickler bei dieser oder jener Funktion gedacht hat…

So auch bei der aktuellen Version von Google Chrome, bei dem auf einmal meine Chrome Apps, sofern ich einen neuen Tab öffnen möchte, verschwunden sind.

Bildschirmfoto 2013-09-26 um 13.37.21-minishadow

Stattdessen gibt es nun oben links eine Apps-Schaltfläche. Ziemlich doof! Anders kann ichs nicht sagen.

Aber es gibt Abhilfe:

  1. chrome://flags in die Adresszeile im Chrome eingeben
  2. den Eintrag Instant Extended API suchen und deaktivieren
  3. Chrome neu starten

Bildschirmfoto 2013-09-26 um 13.38.06-minishadow

Anschließend sind die Apps wieder auf der ‘Startseite’.

(via)

Permalink

iCloud Lesezeichen Extension für Firefox und Chrome

Apple hat heute eine Browser Extension veröffentlicht, mit der Lesezeichen, die unter iOS oder dem Mac via Safari gesichert sind, über die iCloud auf den Firefox oder Chrome übertragen werden.

Bildschirmfoto 2013 09 19 um 18 57 08

Hinweis:
Die iCloud-Lesezeichenerweiterung für Chrome und FIrefox ist nur für Windows 7 und Windows 8 geeignet. Eine Erweiterung für den Mac steht noch aus.

-> Firefox iCloud Bookmark Sync
-> Chrome iCloud Bookmark Sync 

(via)