Permalink

Im Test: WildTech Sleeve für das iPhone und iPad

Wer hier schon etwas länger mitliest, erinnert sich vielleicht an meine Review zum WildTech Sleeve für das MacBook Pro mit Touch Bar.

Dieses aus Merino Wollfilz gefertigte Sleeve ist nach wie vor mein täglicher Begleiter. Da ich mit dem Material und der unveränderten Passform auch nach gut einem Jahr sehr zufrieden bin, soll heute ein Test der Sleeves für das iPhone und iPad folgen.

Genauer gesagt dreht es sich um ein Sleeve für das aktuell extrem boomende iPhone 7 sowie eines für das iPad mini 4.

Ähnlich wie beim MacBook werden die Sleeves auch für die mobilen Geräte in genau 17 Farben angeboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Ich persönlich hatte mich beim iPhone für die Varianten kirschrot sowie natur-meliert und beim iPad für anthrazit entschieden.

Wichtig bei derartigen Sleeves, gerade auch weil bewusst auf einen Verschluss verzichtet wird, ist die optimale Passform. Hier kommt es durch die Vielzahl an unterschiedlichen Covern und Cases, die es für das iPhone und iPad nun mal gibt, auf den sprichwörtlichen Millimeter an.

WildTech bietet daher schon innerhalb des Bestellprozesses die Möglichkeit das eigene Cover anzugeben. Neben den Ausführungen für die verschiedenen Apple Cases oder Cover kann man hier auch andere Modelle mit Namen oder Link angeben. WildTech sucht sich daraufhin die benötigtem Maße heraus und fertigt das Sleeve passgenau an.

In meinem Fall war ein Amazon-Link zum hier schon öfter zu sehenden Ultra Slim Case von Casekoo ausreichend, um das Sleeve für mein iPhone mit optimaler Passform zu produzieren. Beim iPad war das ganze Prozedere einfacher, da ich das Gerät mittlerweile komplett ohne Hülle nutze und keine Spezialanfertigung brauchte.

Die Verarbeitung des Sleeves erfolgt bei WildTech in Handarbeit und ist somit sehr hochwertig. Die Kontrastnaht ist bei der Öffnung doppelt vernäht.

Abschließend noch zu den Abmessungen bzw. zum Gewicht:

Diese betragen beim iPhone Sleeves 88 x 160 Millimeter bei einem Gewicht von 24 Gramm. Das Sleeve für das iPad misst 157 x 225 Millimeter bei 69 Gramm. Die Wandstärke des Wollfilzes liegt bei ca. 3,5 Millimetern.

Preise und Verfügbarkeit

Die Sleeves für das iPhone, die für jedes verfügbare Modell ab dem iPhone 4 bis zum iPhone X angeboten werden, kann man entweder direkt beim Hersteller oder auch über Amazon kaufen. Die Preise beginnen hier bei 19,90 Euro.

-> https://www.wildtech-shop.de/de/smartphone/produkte/apple

Gleiches gilt natürlich auch für die Sleeves vom iPad, die ab dem iPad 2 bis zum aktuellen iPad Pro 10,5” angeboten werden. Hier beginnen die Preise bei 29,90 Euro.

-> https://www.wildtech-shop.de/de/tablet/produkte/apple

Außerdem sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass WildTech neben Sleeves für das MacBook, iPhone und iPad auch viele andere Notebooks, Smartphones oder Tablets schützen kann. Selbst Sleeves für eBook Reader, externe Festplatten, Kameras, Tastaturen, Mäuse u.ä. sowie individuelle Sleeves mit Text- oder Logo-Druck sind möglich.

tl;dr

Wie schon beim Sleeve für das MacBook bin ich von der Qualität und der perfekten Passform schwer begeistert.

Daher muss man sich auch keine Gedanken und den nicht vorhandenen Verschluss machen. Es besteht wirklich keine Gefahr des Herausfallens. Ich nutze das Sleeve für mein MacBook Pro nun schon über ein Jahr und es passt wie am ersten Tag.

Bei mobilen Geräten wie dem iPhone oder iPad muss man sich vor dem Kauf des Sleeves natürlich Gedanken um die verwendete Hülle machen bzw. ob man überhaupt eine nutzen möchte. Wechselt man nämlich die Hülle oder will plötzliche eine nutzen, passt das Sleeve durch die passgenaue Fertigung u.U. nicht mehr richtig.

Sind diese Fragen allerdings geklärt, hat man ein wunderschönes Naturprodukt in seinen Händen.

aptgetupdateDE Wertung: (10/10)

Permalink

Apple Special Event, Oktober 2014 (Umfrage inside)

Nach Apple Events schlafen wir hier bei aptgetupdateDE in der Regel erst mal eine Nacht drüber, bevor wir unseren Senf zum Thema hinzugeben.

Ich persönlich konnte gestern Abend nicht ‚live‘ vorm AppleTV dabei sein, da ich mit Kind und Kegel einen Elch (wir haben ihn Lasse getauft) bei IKEA kaufen musste. Aber wozu gibt es die Re-Live Funktion auf Apples Homepage oder bei iTunes?! Tolle Sache dieses Internet… ;)

 Retina iMac aguDE

Was gabs Neues?

Die Spezifikationen und Preise sind auf den verlinkten Seiten zu finden und sollen daher hier keine weitere Rolle spielen.

Eine besondere Erwähnung bekommen aber der (endlich) aufgefrischte und nun etwas günstigere Mac mini und natürlich der neue 27 Zoll iMac mit einem Retina 5K Display. Ist das Ding geil oder was?! Hätte ich nicht diese Affinität zu mobilen Macs und würde einen Desktop brauchen, wäre der neue Retina-iMac, der für mein Empfinden auch noch verhältnismäßig günstig ist, meine Wahl. 

Leider gab es kein erneutes One more thing…, so dass ich weiterhin auf ein MacBook Air mit Retina Display und ein dem Amazon Fire TV funktional ebenbürtiges AppleTV warten muss. Schade aber hey, spare ich mir die paar Euro fürs Frühjahr 2015, wenn Apple mit Sicherheit nachlegt.

Was gabs noch?

Einen unglaublich langweiligen Phil Schiller, mal wieder… der Mann ist einfach nicht für die Bühne gemacht und sollte diesen Job lieber Leuten überlassen, die etwas eloquenter und leichtfüssiger durchs Programm führen.

So etwa die Jungs von Pixelmator, die ihre Mac-App auf das iPad portiert haben und die App in einer Demo (zum Glück gabs keine blöden Gamer-Demos mehr) vorstellten. Der Preis wird bei der zeitnahen Veröffentlichung vermutlich bei 4,79 Euro liegen. Mit der kostenlosen Replay-App (es gibt etliche IAPs) wurde daran anschließend noch eine recht beeindruckende Video-App vorgestellt.

Nun aber wieder zu deiner Meinung. Wie fandest du die Keynote? Was war gut? Was war schlecht? Hat dir etwas gefehlt oder bist du mit dem Gezeigten voll und ganz zufrieden? Nutze für die Antworten bitte die Kommentarfunktion oder nachfolgende Umfrage:

[poll id=“59″]


Zum Abschluss noch der Link zum neuen OS X 10.10 Yosemite. Das Upgrade ist selbstverständlich kostenlos und setzt minimal Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard zur Installation voraus. iOS 8.1 soll übrigens aller Voraussicht nach am 20.10.2014, also kommenden Montag, final veröffentlicht werden.

Artikel wurde nicht gefunden
Permalink

I’ve done it again!

Wie du sicher mitbekommen hast, ist es hier bei aptgetupdateDE momentan etwas ruhiger geworden. Hauptverantwortlich dafür sind berufliche Verpflichtungen, die derzeit einfach vor dem privaten Vergnügen des Bloggens liegen.

So bin ich beispielsweise jetzt schon wieder seit ein paar Wochen in den U.S. of A. und helfe der schwächelnden Wirtschaft hier etwas auf die Sprünge ;-) Aber genug der Entschuldigungen, die eh niemanden interessieren, denn ich habe mal wieder zugeschlagen!

2014 02 22 15 30 30 IMG 1225 small

Wie schon letztes Jahr mit dem iPhone 5c, habe ich mich in Sachen Hardware etwas erweitert… mit einem iPad mini Retina., welches mein fullsize iPad (3rd gen) ablösen wird.

Ich will jetzt gar nicht groß das Unboxing feiern oder mit Benchmark-Tests um mich werfen; die gibt es in an den bekannten Stellen in hundertfacher Ausführung. Ich möchte vielmehr um deine Hilfe bitten, denn ich brauche natürlich auch ein Case, welches das mini rundum schützt. Apples Smart Case fällt für mich, trotz sehr gutem Dollar-Kurs, nämlich aus. Der Preis ist einfach unverschämt teuer!

Daher meine Frage:

Welches Case kannst du für das iPad mini (Retina) empfehlen?

Permalink

Apple Special Event, Oktober 2013 (Umfrage inside)

Vor ein paar Stunden war es mal wieder soweit und Apple lies neue Hard- und vor allem Software in die Wildbahn frei.

October 2013 ipad event hero

Keine Angst! Ich werde jetzt nicht, wie vieler meiner Blogger-Kollegen, langweilige Details und viele einzelne Artikel zu jedem neuen Produkt schreiben. Ich werde, wie auch schon aus vergangenen Special Events gewohnt, vielmehr ein kleines persönliches Fazit ziehen.

Neue Hardware

Über den Mac Pro möchte ich mich gar nicht groß äußern. Vielleicht nur soviel: Viel zu teuer und definitiv nur für spezielle Grafik-, Video- und Musikanwendungen geeignet.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 22 18 19 minishadow

Beim MacBook Pro muss ich hingegen sagen, dass dieses Upgrade, gerade was die Intel Haswell Prozessor Architektur angeht, mehr als überfällig war. Aber schön, dass auch Apple nun endlich reagiert und Olivers Flehen erhört hat.

Ich persönlich hätte mir dazu noch ein 11 Zoll MBP (ich liebe die Mobilität meines 11 Zoll Air) oder ein Retina Upgrade beim MacBook Air gewünscht. Gab es aber beides nicht. Schade…

Für das Highlight in Sachen Hardware sorgten meiner Meinung nach aber die neuen iPads. Sowohl das neue Mini mit Retina Display, als auch das neue Fullsize iPad, neuerdings iPad Air genannt, wurden, wenn auch ohne TouchID, sinnvoll aktualisiert.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 18 26 19

Ich werde trotzdem bei meinem iPad (3rd gen) bleiben, auch wenn mich das neue Mini mit Retina Display schon sehr reizt. Vom Gewicht des ‚alten‘ iPad mal abgesehen, sehe ich keinen zwingenden Grund zum Upgrade. Erst wenn die Performance erheblich nachlässt und nervt, werde ich wieder zuschlagen.

Und apropos Namensgebung: Mini? Air? Mich würde es nicht wundern, wenn kommendes Jahr ein, in den Gerüchten immer wieder auftauchendes iPad Pro (mit iOS oder vielleicht doch OS X) erscheinen würde.

Neue Software

Dazu gab es noch eine ganze Reihe kleinerer Upgrades, die man gar nicht alle erwähnen kann.

Artikel wurde nicht gefunden
Apple Remote Desktop (AppStore Link) Apple Remote Desktop
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: 89,99 € Download

iBooks Author (AppStore Link) iBooks Author
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Xcode (AppStore Link) Xcode
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Apple Podcasts (AppStore Link) Apple Podcasts
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Mein iPhone suchen (AppStore Link) Mein iPhone suchen
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Das fängt bei iOS 7.0.3 (Downloadlinks) an und geht über iTunes 11.1.2, Aperture 3.5, Xcode 5.0.1, iBooks Author 2.1, Safari 6.1 (für OS X Mountain Lion) oder Apple Remote Desktop 3.7 bis hin zu OS X Server 3.0 und etlichen aktualisieren iOS Apps von Apple.

Bildschirmfoto 2013 10 22 um 18 28 42 minishadow

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das erstmals kostenlose Upgrade von OS X; egal von welcher Version. Das muss man meiner Meinung nach aber gar nicht groß feiern, denn durch die mittlerweile jährlichen OS X Upgrades und vergleichsweise geringen Mehrwerte war auch dieser Schritt mehr als überfällig.

Und ja, ich persönlich werde erneut, wie gewohnt, mindestens bis Version 10.9.1 oder 10.9.2 mit dem Upgrade warten um Inkompatibilitäten mit 3rd Party Apps zu vermeiden.

[app 675248567]
[app 714547929]

Bleiben die aktualisierten Apps für iOS und OS X von iLife und iWork, die beim Kauf eines neuen iOS Gerätes oder Macs sogar kostenlos sind.

GarageBand und Keynote Remote sind davon ausgenommen und generell kostenlos.

Artikel wurde nicht gefunden
Artikel wurde nicht gefunden

iMovie (AppStore Link) iMovie
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
iMovie (AppStore Link) iMovie
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

GarageBand (AppStore Link) GarageBand
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
GarageBand (AppStore Link) GarageBand
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Pages (AppStore Link) Pages
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Numbers (AppStore Link) Numbers
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Numbers (AppStore Link) Numbers
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Keynote (AppStore Link) Keynote
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Keynote (AppStore Link) Keynote
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

Dazu ist auch zu sagen, dass für alle Bestandskunden all diese Upgrades kostenlos sind. Ein feiner Zug von Apple, der durch die etwas teurere Hardware wohl mehr als ausgeglichen wird.

Abschließend muss ich wieder Phil Schiller tadeln. Was dieser Mann da wiederholt für eine unglaublich nervöse und schlechte Performance abgeliefert hat, ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Ich will hier jetzt keine Vergleiche mit Steve Jobs anstellen aber bitte Apple… dieser Mann gehört hinter einen Schreibtisch und nicht auf eine Bühne!

Nun bist Du aber an der Reihe.

[poll id=“53″]

Wer die Keynote verpasst hat, kann sie sich im Stream auf der Apple Homepage oder bei iTunes (SD, HD, 1080p) ansehen.