Permalink

Leserumfrage · OS X Adressbuch + Anredevorlage

Eine Sache die mich schon seit meinen Anfangszeiten unter OS X stört: Es fehlt in fast jedem E‑Mailclient eine ordentliche Vorlagenverwaltung, um persönliche Anrede + Signatur in E‑Mails automatisch anhand der im Adressbuch befindlichen vollständigen Informationen zu generieren. The Bat! vermisse ich immer noch schmerzlich.

Ich habe nun in den letzten Wochen an einem kleinen Keyboard Maestro Macro gefrickelt, welches anhand der vollständigen oder teilweisen in der Zwischenablage befindlichen E‑Mailadresse im Adressbuch nach dem passenden Namen sucht und eine vollständige Anrede + Signatur in Form von:

Hallo Vorname,

Beste Grüße
John

oder

Hallo Herr Nachname,

Mit freundlichen Grüßen
John Doe

in das E-Mailprogramm der eigenen Wahl einfügt. (Veröffentlichung des KM-Macro mit detaillierter Programmbeschreibung in den nächsten Tagen hier im Blog).

Ich verwende im Notizfeld 3 Zeichen um Geschlecht (männlich/weiblich); Anredeform (privat|höflich|allgemein) und die Sprache (de|en) zu bestimmen beziehungsweise zu unterscheiden.

Nun meine Frage an die geneigte Leserschaft:

  • Unterscheidet ihr im Adressbuch die Geschlechter der Adressbucheinträge?
    Wenn ja: Wie und wo? Verwendet ihr das Adressbuchfeld: „Titel“ oder andere Felder?
  • Hat es jemand über den sqlite3 Befehl auf Terminalebene geschafft die Datenbankfelder abzufragen und vernünftige Ergebnisse zu bekommen?

Wer Interesse nach meiner kleinen Frickelei verspürt, der könnte schon einmal homebrew anwerfen und  http://brewformulas.org/Contacts installieren oder http://gnufoo.org/contacts/ einzeln aufs System schieben.

Ich habe mich bewusst gegen Applescript entschieden, da ich von zu Hause auf den Firmen-Exchange-Server zugreife und es meine Admins seit ein paar Monaten nicht schaffen, das Zertifikat zu aktualisieren und das OS X-Adressbuch dies mit einer nervigen Meldung quittiert.

Feedback erwünscht.

Permalink

[Spartipp] Update Keyboard Maestro 5.x

Ich bin bekennender Fan von Keyboard Maestro und gebe „beschämend“ zu, dass ich bestimmt nur 10% des Programmpotentials nutze. Andere Zeitgenossen stellen da wesentlich mehr mit dem Programm an.

Vor ein paar Tagen sendetet mit der Programmautor Peter N. Lewis via Newsletter seine Ankündigung zur neuen Programmversion. Vorab — bei der Version 5 handelt es sich um ein Kaufupdate.

Schnell unter keyboardmaestro.com/form/enquiry geschaut für welchen Preis der konfluenzpunkt auf die neue Version upgraden kann. Die Datenbankabfrage beförderte einen Preis von 19,95 Euro zu Tage. In App-Store-Zeiten von 2,99 Euro ist in der letzten Zeit meine Schmerzgrenze für Softwarekäufe extrem gesunken beziehungsweise der „Halbschwabe“ kommt immer öfters bei mir durch. Also den Gedanken verworfen und mir eingeredet die aktuelle Version 4.x tut es auch noch.

Durch Zufall bin ich auf die aktuelle getdealy-Aktion gestossen. Dort gibt es noch bis 25.04.2012 die aktuelle Vollversion zum halben Preis -aktuell zum derzeitigen PayPal-Kurs USD – EUR von 14,06 Euro. Die Vollversion kostet regulär 36 USD.

 

Wer über ein kostenpflichtiges Update oder eine Neuanschaffung nachdenkt, der sollte bei der aktuellen Aktion zuschlagen.

Kleiner Tipp: Unser Screencaster der Herzen hat hier und hier Tutorials für Keyboard Maestro erstellt. Wer sich näher für Keyboard Maestro interessiert, dem sei ebenfalls die englische Mailingliste ans Herz gelegt. Der Programmautor leistet dort ausgezeichneten Support.

Frage: Wer Keyboard Maestro schon kennt und im Einsatz hat: Für was verwendet ihr das Programm?

LINKS
http://www.getdealy.com/market/mac/66/Keyboard-maestro/
https://twitter.com/#!/zettt
http://www.macosxscreencasts.de/os-x-fur/keyboard-maestro-tips-1/
http://www.macosxscreencasts.com/tutorial/automate_your_mac_with_keyboard_maestro_part_2
http://tech.groups.yahoo.com/group/keyboard_maestro/
http://www.macdrifter.com/2012/04/using-the-new-keyboard-maestro-file-action/