Permalink

Bark for Growl nun mit Growl 2.0 kompatibel

Über Bark hatte ich vor ein paar Tagen schon etwas geschrieben. Im Grunde genommen geht es darum Growl Notifications an das OS X Notification Center weiterzuleiten.

Mit dem gestern veröffentlichten Growl 2.0, das diese Funktionalität out-of-the-box mitbringt, sollte sich das Thema dahingehend eigentlich erledigt haben… Mitnichten! Denn Growl 2 leitet alle Notifications, ohne Trennung nach den einzelnen Apps, was Bark wunderbar konnte, an das NC weiter.

Bildschirmfoto 2012-09-24 um 14.02.34-s

Leider war Bark in Version 1.0.1 nicht mehr zu Growl 2 kompatibel. Dieses Problem wurde aber heute von den Bark Entwicklern behoben.

Attention! Bark 1.1 is now available for users of Growl 2.0 and up!

Also nichts wie rüber und das Plugin installieren! Anschließend hat man seine Growl Notifications wieder nach den einzelnen Apps getrennt im NC. Bleibt zu hoffen, dass Growl dieses ‘Feature’ auch irgendwann von alleine beherrschen wird.

-> http://barkplug.in

Permalink

Growl 2.0 mit Unterstützung für das OS X Notification Center veröffentlicht

Lange hat es gedauert… wir haben uns mit Hiss, MountainGrowl oder Bark über Wasser gehalten aber nun ist es endlich soweit und Growl betritt in Version 2.0 die (Mac App Store-)Bühne.

Bildschirmfoto 2012-09-20 um 13.08.46-s

Dort kann man nun u.a. alle Growl Notifications ohne zusätzliche Plugins an das OS X Notification Center weiterleiten. Zudem werden Dienste wie Boxcar oder Prowl für die Anzeige unterstützt.

Bildschirmfoto 2012-09-20 um 13.09.35-s

Änderungen in Growl 2

Allgemein

  • Unterstützung für OS X 10.8 Benachrichtigungen.
  • Unterstützung für Prowl- und Boxcar-Dienste als Anzeigeaktionen.
  • Rollup mit besser Leerlauferkennung.
  • Growl läuft jetzt in einer Sandbox.

Einstellungen

  • Der AN/AUS-Schalter innerhalb Growls sollte nun einfacher verständlich sein.

Anzeigen

  • Erweiterte Spracheinstellungen.
  • Trennung von Aktionen und Anzeigen.
  • Text in Musikvideos kann nun links- oder rechtsbündig angezeigt werden.
  • In Musikvideos werden nun mehrzeilige Anzeigen richtig angezeigt.
  • Nano kann nun an verschiedenen Positionen angezeigt werden: links, zentriert und rechts.
  • Neue SoundAction-Einstellungen.
  • Hinzufügen einer Möglichkeit, vollständig ohne visuelle Benachrichtigungen zu arbeiten.

Ich habe mir die App jetzt noch nicht großartig angesehen aber in einem ersten Test funktionierte Growl 2 recht problemlos.

Growl 2 setzt OS X Lion zur Installation voraus und kostet aktuell 2,99 Euro. Besitzer der ersten Version von Growl aus dem Mac App Store bekommen das Update kostenlos.

Growl (AppStore Link) Growl
Hersteller: The Growl Project, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
Permalink

Bark for Growl · Growl Notifications an das Mountain Lion Notification Center weiterleiten

Mit Hiss und MountainGrowl hatten wir in der Vergangenheit schon zwei Möglichkeiten vorgestellt, wie man Growl Notifications an das ’neue‘ Notification Center unter OS X Mountain Lion weiterleiten kann.

Bark, ein Plugin für Growl, stellt eine weitere Möglichkeit dar.

Bildschirmfoto 2012 09 14 um 01 04 38 s

Bark hat als Plugin den Vorteil, dass es nicht alles, was Growl anzeigt ans NC weiterleitet, sondern nur die Apps, für die man es definiert hat.

Außerdem werden mit Bark die Alerts der einzelnen Apps im NC mit dem App-eigenen Icon angezeigt, was bisher weder bei Hiss, noch bei MountainGrowl der Fall war.

Bildschirmfoto 2012 09 14 um 01 48 39 s

Bark funktionierte in meinen Tests im Zusammenspiel mit Growl (Mac App Store Version) einwandfrei, ist kostenlos und setzt natürlich OS X Mountain Lion zur Installation voraus.

-> http://barkplug.in

Permalink

Hiss · Growl Notifications an das Mountain Lion Notification Center weiterleiten

Mountain Lion wurde gestern veröffentlicht; da darf ein kurzer (Auffrischungs-)Hinweis auf Hiss natürlich nicht fehlen.

2012-07-26_11h09_12

Das Notification Center unter OS X Mountain Lion ist sicher ne tolle Sache, imho aber leider nur recht eingeschränkt nutzbar und kann das Informationsframework Growl nur in Ansätzen ersetzen. Ich bin gespannt, was Apple dort in Zukunft plant.

Als Hardcore-Growl Nutzer fühlt man sich daher eventuell etwas ‘beschnitten’. Die Lösung heißt in diesem Fall Hiss.

Hiss macht im Prinzip nichts anderes, als die Growl-Notifications an das Notification Center weiterzuleiten. Dazu ist die App kostenlos.

Und falls jemand fragen möchte: Nein, ich bin nicht der Meinung, dass Growl mit Mountain Lion tot ist.

-> http://collect3.com.au/hiss

(via)

Permalink

Growl mit großem Update

Über das OS X Benachrichtigungscenter Growl und dem dazugehörigen Framework gab es in der Vergangenheit schon einen Artikel. Heute wurde Growl auf Version 1.4 aktualisiert und es ist ein ziemlich umfangreiches Update.

Bildschirmfoto 2012 06 08 um 22 01 54 s

Zum einen wurden die Einstellungen komplett überarbeitet und ‚benutzerfreundlicher‘ gestaltet. Man kann nun für jede App einzeln festlegen, ob Growl aktiv ist und welche Benachrichtigungen angezeigt werden sollen. Sieht für meine Begriffe recht gelungen aus.

Zum anderen gab es wichtige Veränderungen in den Netzwerkeinstellungen. Neben GNTP Abonnements und Unterstützung von URL-Zielen bei GNTP, ist der Umgang mit AppleScript nun kein Problem mehr.

Growl ist nach wie vor ausschließlich im Mac App Store verfügbar, setzt minimal OS X 10.7 Lion voraus und kostet 1,59 Euro. Im MAS findet man übrigens auch das komplette Changelog, das dieses Mal einfach zu lang ist, um es hier zu veröffentlichen.

Growl (AppStore Link) Growl
Hersteller: The Growl Project, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download
Permalink

AppleScript: Growl Notifications für Apple Mail

GrowlMail, ein Plugin für Apples Mail.app, das Growl Notifications sendet, kennen wahrscheinlich die Meisten. Mittlerweile wurde das Projekt von Growl komplett abgespalten und dem Entwickler Rudy Richter übergeben, der GrowlMail weiterhin mit Leben erfüllt und neue Updates veröffentlicht.

Dass die Arbeit von GrowlMail aber auch über ein einfaches AppleScript (Direktdownload) und damit quasi nativ im Zusammenspiel mit Growl funktioniert, war mir bisher neu. Das original Script wurde von Hunter Ford entwickelt und nun soweit verbessert, dass es sogar die richtigen Fotos aus dem OSX Adressbuch den E-Mail-Notifications zuweist.

Was ist zu tun?

1. Das Script nach /Library/Scripts/Mail Scripts/ oder einen anderen Ort kopieren.

2. Anschließend eine neue E-Mail Regel der folgenden Art anlegen.

Bildschirmfoto 2012 02 10 um 20 12 44

Hier kann man auch festlegen, dass beispielsweise nicht für alle eingehenden E-Mails, sondern nur für eine spezielle E-Mail Adresse dieses Script ausgeführt wird.

3. Das Ergebnis abwarten, welches wie folgt aussehen sollte.

Bildschirmfoto 2012 02 10 um 20 09 38 s

Das Ganze funktioniert wunderbar unter Mac OS X 10.7.3 und der aktuelle Mac App Store Version 1.3.3 von Growl. Viel Spaß beim basteln.

LINKS
http://code.google.com/p/growlmail/
(via)

Permalink

Growl, das Growl Framework und der Port 23053

Als Growl in Version 1.3 im Oktober 2011 im Mac App Store erschien, war die Vorfreude immens. Direkt gekauft, folgte die Ernüchterung auf dem Fuße: Die App funktionierte nicht so wie sie soll und schnell waren die ersten wirklich miesen Bewertungen im MAS.

2012-01-06 10h24_25

Es stellte sich aber schnell heraus, dass nicht Growl selbst, sondern das von den Growl-unterstützenden Apps verwendete Growl Framework veraltet ist. An dieser Stelle kann aber der Growl Version Detective, welcher über die Growl-Downloadseite kostenlos verfügbar ist, weiterhelfen.

Dort gibt es ein Framework-Tab, in dem alle Apps aufgelistet sind, die Growl unterstützen. Im rechten Feld sieht man die von der App verwendete (Growl-)Framework Version.

 Bildschirmfoto 2012-01-05 um 22.13.04Bildschirmfoto 2012-01-05 um 22.14.00

In meinem Fall, auf einen MacBook Air (mid 2011) mit OSX 10.7 Lion, war es so, dass alle Apps, die nicht mindestens das Framework 1.3.x hatten, mit Growl 1.3.x keine Notifications von sich gaben. Aber auch hier hilft der Growl Version Detective, denn man kann das Framework für die einzelnen Apps upgraden. Wer mit dem Risiko der anschließenden Warnung leben kann, wird auch ab sofort wieder von dieser App Growl-Notifications bekommen. Bei Problemen kann man das Framework über den gleichen Weg wieder downgraden.

Um diesen ganzen Aufwand zu umgehen, könnte man natürlich auch die weiterhin kostenlose Growl-Version 1.2.2 einsetzen. Leider versagt diese Version auf meinem MBA komplett ihren Dienst und ist für mich daher unbrauchbar. Die extra für Lion gepatchte ‘neue’ Version von Growl 1.2.2f1 habe ich leider noch nicht ausführlich testen können.

Ein weiteres ‘Problem’, welches sich bei Growl stellt, ist der Netzwerkverkehr. Growl nutzt den TCP-Port 23053 für die Kommunikation mit den Apps. Daher muss die Firewall, ich setzte hier Hands Off! ein, derart konfiguriert sein, dass Growl auf alle INCOMING CONNECTIONS beim Port 23053 horcht. Andernfalls werden keine Notifications angezeigt.

Bildschirmfoto 2012-01-05 um 22.03.20

Hinzu kommt, dass alle Apps, die Growl 1.3.x unterstützen und demzufolge Notifications melden sollen, ebenfalls Freigaben in der Firewall benötigen. Die Kommunikation erfolgt hier ebenfalls über Port 23053, dieses Mal sind es aber OUTGOING CONNECTIONS, ausschließlich auf localhost.

Bildschirmfoto 2012-01-05 um 20.51.43

So weit so gut. Die Apps senden, Growl empfängt… alles logisch.

Möchte man meinen, denn bei Oliver, der vom MBA abgesehen quasi ein identisches System mit gleichen Softwareversionen von Growl, Hands Off! & Co. besitzt, gibt es das Phänomen, dass für die Apps, die Growl unterstützen, keine outgoing connections in der Firewall konfiguriert werden müssen.

Das macht mich natürlich etwas stutzig. Den Grund dafür konnten wir bisher noch nicht herausfinden und an meiner etwas neueren Hardware wirds wohl kaum liegen.

Fragen über Fragen… Vielleicht kann jemand von Euch einen kleinen Hinweis geben.

Growl (AppStore Link) Growl
Hersteller: The Growl Project, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 4,49 € Download

LINKS
http://growl.info/
https://bitbucket.org/pmetzger/growl/overview
(inspired by)