Permalink

Datenschutz: Apple-ID Account endgültig löschen

Damit Sie die Kontrolle über Ihre Daten und Ihre Privatsphäre behalten, gibt Ihnen Apple die Möglichkeit, Ihren Apple-ID-Account jederzeit und ohne Angabe von Gründen endgültig zu löschen.

Möchte man eine Kopie seiner bei Apple gespeicherten Daten haben oder persönliche Daten korrigieren, führt der Weg in der Regel in die Privacy-Einstellungen der eigenen Apple-ID.

Dort kann man seinen Account auch vorübergehend einschränken oder für den Fall der Fälle endgültig löschen.

Gerade für den letzteren Fall ergeben sich natürlich einige Fragen. Was passiert beispielsweise mit den Daten in der iCloud? Kann ich auf die über die App Stores bzw. iTunes gekauften Apps, Filme, TV Serien, Bücher oder auch Musik weiterhin zugreifen? Bekomme ich eventuell vorhandenes iTunes Guthaben ausgezahlt? Was geschieht mit laufenden Abonnements, der eingerichteten Familienfreigabe oder einem gültigen AppleCare Vertrag?

All das klärt der heutige Linktipp 😎

Permalink

Yosemite nach Hause telefonieren…

Nachdem ich letzten Freitag voller Vorfreude OS X Yosemite installiert und einen ersten Neustart durchgeführt hatte, kam schon ein erstes Misstrauen in mir hoch. Little Snitch meldete nämlich, trotz perfekter Regeln für OS X Mavericks, unzählige Zugriffe neuer im Hintergrund laufender Prozesse auf das Netzwerk.

Wie sich nun herausgestellt hat, wird die Privatsphäre in Yosemite etwas anders als noch unter Mavericks behandelt. Gerade das neue Spotlight telefoniert recht gerne nach Hause und sendet dabei den Suchbegriff und auch den derzeitigen Standort an Apple.

Bildschirmfoto 2014 10 20 um 21 49 48 minishadow

Abhilfe?!

Gibt es, denn Landon Fuller, Betreiber der Webseite Fix Mac OS X Yosemite, hat zwei einfache Schritte beschrieben, um genau diese Schnüffeleien von Apple zu verhindern.

  1. Spotlight-Vorschläge und Bing Websuchenin Systemeinstellungen > Spotlight > Suchergebnisse deaktivieren
  2. Spotlight-Vorschläge einbeziehen in den Safari-Einstellungen > Suche deaktivieren
Bildschirmfoto 2014 10 20 um 22 55 16 minishadow

Dazu kann es sicher nicht schaden auch auf DuckDuckGo anstatt Google, Bing oder Yahoo als Standard-Suchmaschine im Safari zu setzen und die Ortungsdienste für Spotlight unter Systemeinstellungen > Sicherheit > Ortungsdienste > Systemdienste zu deaktivieren.

Bildschirmfoto 2014 10 20 um 23 33 55 minishadow

Darüber hinaus hat Fuller auch ein Yosemite Phone Home Projekt bei Github eingerichtet, in dem weitere Beispiele aufgeführt sind, bei denen Yosemite etwas schlampig mit eigentlich privaten Daten umgeht.

Nun sollte man aber nicht in Panik verfallen und OS X Yosemite als ‚unsicher‘ titulieren. Viele Dinge, gerade was Spotlight angeht, lassen sich mit etwas Handarbeit deaktivieren. Dennoch muss sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, dass man derartige ‚Features‘ in einem frisch installiertem System ohne jede Nachfrage per default aktiviert hat.

Permalink

Video Embedding — Hilfe gesucht!

Ich möchte gar nicht lang schwafeln. Eingebettete Videos aus dem Hause Vimeo laden nicht nur sich selbst, sondern auch Google Analytics und ScoreCard Research-Skripte, was unseren großspurig auf die Stirn geschriebenen Datenschutz-Vorsatz irgendwie aushebelt.

Wir suchen nun nach einer unbedenklichen Lösung alle Videos einzubinden. Optimalerweise sollte vollautomatisch ein Vorschau-Bild erstellt und geladen werden, welches nach einem Klick (evtl. mit Warnhinweis onHover) durch das eigentliche Video ausgetauscht wird, das sich dann abspielt.

Warum das ganze, wenn man das Video letztendlich doch abspielt? Weil Ihr dann die Wahl habt. Opt-In per Klick statt Opt-Out per Ghostery oder anderen Extensions. Der Mehraufwand für Euch und uns ist bei der oben beschriebenen Lösung gleich Null — weiterhin 1 Klick zum Abspielen, weiterhin per Embed-/Shortcode einbetten.

Alternative Lösungen sind natürlich ebenfalls Willkommen!