Permalink

Droool · Social Network Bilder Browser landet final im Mac App Store

Letzte Woche hatte ich noch auf die Beta des Bilder Browsers Droool hingewiesen…

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.33.05-minishadow 

Gestern Abend wurde die App, die ein Durchsuchen und Managen von Bildern bei Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds ermöglicht, final im Mac App Store veröffentlicht.

Droool ist in den Grundfunktionen kostenlos. Benötigt man Features wie Themes, Sharing, (Bild-)Organisation nach Tags, eine (Bild-)Downloadfunktion oder das Browsen in lokalen bzw. Bildern in der Cloud wird ein IAP in Höhe von 8,99 Euro fällig.

Bildschirmfoto 2014-09-03 um 18.27.16-minishadow

Zur Installation wird OS X 10.8 Mountain Lion vorausgesetzt.

Pixfeed- Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr. (AppStore Link) Pixfeed- Photo gallery for Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr.
Hersteller: MOKA Code
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Permalink

Droool · Social Network Bilder-Browser lädt zum Betatest ein

Kennst oder nutzt du eigentlich noch die App Favs, die einen relativ guten Überblick über alle gesammelten Links, Likes oder Favoriten aus den verschiedensten sozialen Netzwerken bietet?

Dann ist vielleicht Droool, die neue App des iDocument-Entwicklers IcyBlaze Software, etwas für dich, die derzeit zum Betatest freigegeben ist.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.00-minishadow

Mit Droool lassen sich Bilder aus Instagram, Facebook, Twitter, Dribbble, Tumblr und RSS Feeds durchsuchen und managen.

Während man für Instagram, Facebook & Co. seinen eigenen Account mit der App verifizieren muss, funktioniert Dribbble out-of-the-box. Bei den RSS Feeds fügt man Abonnements per Hand hinzu und kann dann pro Abo auf die Bilder der Seite zugreifen. Eine Anbindung zu Feedly & Co. gibt es nicht.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.19.52-minishadow

Solltest du Interesse an der Beta haben, folge dem anschließenden Link und melde dich bei IcyBlaze als Betatester an. Der Invite sollte wenige Stunden später per E-Mail eintreffen.

-> http://www.icyblaze.com/droool/

Permalink

App.net State of the Union

Es gab wohl schon mal deutlich bessere Zeiten für ADN und ich hoffe, dass dieser Dienst mit dem heutigen Blogeintrag nicht langsam seinem Ende entgegen geht.

App net logo

Kurzgesagt läuft erst mal alles weiter wie gewohnt aber man hat keine festen Mitarbeiter mehr; inkl. der Gründer.

The good news is that the renewal rate was high enough for App.net to be profitable and self-sustaining on a forward basis. Operational and hosting costs are sufficiently covered by revenue for us to feel confident in the continued viability of the service. No one should notice any change in the way the App.net API/service operates. To repeat, App.net will continue to operate normally on an indefinite basis.

The bad news is that the renewal rate was not high enough for us to have sufficient budget for full-time employees. After carefully considering a few different options, we are making the difficult decision to no longer employ any salaried employees, including founders. Dalton and Bryan will continue to be responsible for the operation of App.net, but no longer as employees. Additionally, as part of our efforts to ensure App.net is generating positive cash flow, we are winding down the Developer Incentive Program. We will be reaching out to developers currently enrolled in the program with more information.

 

Permalink

A Game of Social Thrones

Nachfolgend ein ziemlich genialer Werbespot vom Social Media Manager HootSuite

A Game of Social Thrones

…die Ähnlichkeit zum Intro von Game of Thrones, von dem vor ein paar Stunden bekanntermaßen die vierte Staffel angelaufen ist, ist sicher nicht ganz ungewollt ;)

(via)

Permalink

Der vergessene Freund: Listen bei Twitter

Ich bin nun schon seit fast fünf Jahren bei Twitter unterwegs; mal mehr, mal weniger aktiv. Die Followings wuchsen, die Timeline wurde unübersichtlicher…

Um der ganzen Sache Herr zu werden, habe ich anfangs versucht einfache Filter nach Username, Hashtag oder reguläre Ausdrücke zu erstellen. Das funktionierte, hatte aber den Nachteil, dass ich zwar auf dem Mac mit dem nach wie vor sensationellen (aber hässlichen) Twitterclient YoruFukurou meine Übersicht hatte aber unter iOS, Windows & Co. das gleiche Chaos wie vorher herrschte.

Die einfache Lösung: Listen

Bildschirmfoto 2013-04-09 um 11.52.35-s-s

Listen gibt es bei Twitter schon eine halbe Ewigkeit. Wirklich genutzt habe ich sie bisher nie. Bis Anfang letzter Woche, denn da entschied ich mich zu einem umfassenden Follower-Management und der Erstellung von vier Listen -> Apps, News, Sport und Promis.

Alleine in meiner Apps-Liste sind über 100 Twitteraccounts diverser Apps bzw. Softwareschmieden enthalten, die ich so sehr bequem ‘plattformübergreifend’ lesen kann ohne dort identische Filter zu erstellen bzw. deren Account folgen zu müssen.

Doch wie liest man Twitterlisten?

Am Beispiel vom Twitterclient YoruFukurou, welchen ich, wie schon erwähnt, seit etlichen Jahren auf dem Mac nutze, kann ich das kurz darstellen:

Nachdem ich meine Listen bei Twitter unter https://twitter.com/<username>/lists erstellt und einige Accounts hinzugefügt hatte, könnte ich natürlich die integrierte Listenfunktion des Clients (so etwas hat übrigens jeder brauchbare Twitterclient) nutzen. Bei nur vier Listen mag das gehen, ist mir aber trotzdem zu viel Herumgeklicke.

YoruFukurou bietet mir Tabs an, denen ich einzelne Listen zuteilen kann.

Bildschirmfoto 2013-04-09 um 12.25.10-sBildschirmfoto 2013-04-09 um 12.25.20-s

Habe ich dieses Prozedere für alle vier Listen durch, sehe ich diese, getrennt nach Tabs, neben meiner eigentlichen Timeline.

Der Vorteil: Wichtige Tweets gehen nicht in einer unübersichtlichen Timeline verloren; durch die Listen hat man quasi thematisch sortierte, zusätzliche Timelines; man muss nicht jedem Hinz und Kunz folgen und bekommt dennoch sehr viel mit u.s.w.

Bildschirmfoto 2013-04-09 um 11.54.44-s

Bei YoruFukurou hat man darüber hinaus noch den Vorteil, dass man die Mitglieder dieser Listen im Client managen kann. Also neue Accounts hinzufügen bzw. alte, nicht mehr so spannende Accounts über List Members > +/- löschen kann.

Bildschirmfoto 2013-04-09 um 11.55.12-sBildschirmfoto 2013-04-09 um 11.55.48

Die Umstellung auf Listen erfordert natürlich ein wenig Eigendynamik. Ich persönlich habe zwei bis drei Stunden damit zugebracht, bin letztendlich aber mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Permalink

aptgetupdateDE goes App.net

Ich mach es kurz: Aus Gründen sind wir seit gestern auch bei App.net vertreten und Ihr könnt uns ab sofort, neben Twitter, Facebook und Google+, auch dort folgen.

2013-02-27_11h42_01

Leider gibt es für unser hier verwendetes Piha WordPress-Theme aktuell kein App.net Social Widget für die Sidebar, welches Entwicklerin Ellen aber in einem kommenden Update integrieren wird. So stay tuned… ;)

Was mich mal interessieren würde:

Wie nutzt Ihr App.net? Anders als Twitter? Parallel zu Twitter?

Welche Clients nutzt Ihr? Unter iOS geht wohl nichts über Netbot. Auf dem Mac habe ich mir bisher Wedge und Kiwi angeschaut, was beides recht gut ist. Einziges Problem: Während Netbot für iOS mit mehreren Accounts (meinen eigenen und den von aptgetupdateDE) keine Schwierigkeiten hat, wird dieses Feature bei Mac-Clients bisher überhaupt nicht unterstützt oder täusche ich mich da?

-> https://alpha.app.net/aptgetupdateDE

Permalink

Google+ Seiten unter iOS verwalten

Ja, wir sind auch bei Google Plus vertreten ;)

Leider erlaubt es die Google API nach wie vor nicht, Artikel automatisiert auf einer Google Plus Page zu veröffentlichen. So habe ich es bisher immer manuell von Mac aus gemacht.

2012-10-11_14h15_00

Mit der frisch erschienenen Version 3.2 von Google+ für iOS kann man nun endlich auch mobil, vom iPad, iPhone oder iPod touch aus, Beiträge veröffentlichen oder kommentieren.

Bravo Google! Ich wisch mir eine Träne weg und freue mich über die neue Möglichkeit.

IMG_0488

Die Google+ App ist natürlich weiterhin kostenlos und setzt minimal iOS 5.0 zur Installation voraus.

Google+ für die G Suite (AppStore Link) Google+ für die G Suite
Hersteller: Google LLC
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download