Permalink

Dear Twitter, please stop being idiots.

Langsam wird’s mit Twitter immer anstrengender… neue, aus meiner Sicht schwachsinnige Änderungen an der API (Version 1.1) beschneiden einschlägige Twitterclients mehr und mehr.

Bildschirmfoto 2013 02 24 um 16 19 29 s

Das Schlimme an der ganzen Sache: Wer seinen Twitterclient, und das gilt für alle, nicht aktualisiert, wird ab dem 05. März 2013 diesen nicht mehr nutzen können :-/


Starting March 5th, 2013, the 1.0 endpoints will no longer be available. 
… 

-> https://dev.twitter.com/docs/api/1.1/overview

(inspired by)

Permalink

Tweetbot for Mac · schick, teuer und viele fehlende Funktionen

Das ist es nun endlich… Tweetbot, auf das gefühlt wohl 90% aller Mac-User mit Twitteraccount gewartet haben, wurde gerade im Mac App Store veröffentlicht.

Mzl dtxfxode 800x500 75

Die gebotenen Funktionen sind weitestgehend aus den iOS-Versionen für iPhone und iPad von Tweetbot bekannt. Erwähnenswert ist meiner Meinung nach einzig der iCloud-Sync, der es Tweetbot erlaubt mit den iOS-Versionen beim Lesen der einzelnen Tweets im Sync zu bleiben.

Der ganze Spaß kostet schlanke 15,99 Euro und setzt minimal OS X 10.7.4 zur Installation voraus.

Lohnt sich die App?

Von meiner Seite ein klares NEIN, denn der Schein trügt gewaltig. Der Client sieht ohne Zweifel gut aus, der iCloud Sync ist toll und auch einen Mute-Filter nach User, Client oder Keyword möchte ich nicht mehr missen.

Das wars dann aber auch schon mit den tollen Funktionen. Ich nutze beispielsweise seit fast zwei Jahren YoruFukurou und funktional ist Tweetbot dagegen ein schlechter Witz. Als Beispiel möchte ich nur einmal den bei Tweetbot fehlenden Content-Filter nach User, Keyword oder RegEx, der für meine Nutzung von Twitter essentiell wichtig ist, erwähnen. Ich habe keine Lust alle Tweets selbst nach Themen zu sortieren, um nichts Wichtiges zu verpassen. So etwas muss zwingend ein Client bieten.

Ich hatte den Jungs von Tweetbot übrigens auch nach der Veröffentlichung der ersten Alpha-Version zu genau diesen fehlenden Features eine nette kleine Mail geschrieben. Leider ohne jede Reaktion. Schade, in diesem Zustand ist Tweetbot mindestens 10 Euro zu teuer.

Apropos teuer: Man hat den genannten Preis bei Entwickler Tapbots sehr bewusst gewählt, so dass ich darüber gar nicht meckern will. Außerdem zahle ich für gute Software gerne etwas mehr. Mir geht es einzig und alleine um den sehr beschränkten Funktionsumfang.

Tweetbot 2 for Twitter (AppStore Link) Tweetbot 2 for Twitter
Hersteller: Tapbots
Freigabe: 17+
Preis: 10,99 € Download
Night Owl (AppStore Link) Night Owl
Hersteller: Akihiro Noguchi
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download

Permalink

R.I.P. Echofon

Und wieder hat es einen erwischt…

Der von mir sehr geschätzte Twitterclient Echofon ‘gibt auf’ und wird seine Desktopprodukte für Windows und Mac, sowie die Firefox Extension, welche ich seit etlichen Jahren unter Windows verwende, nicht weiterentwickeln.

Die Apps funktionieren natürlich weiterhin, werden aber mit Ende des kommenden Monats nicht mehr supportet. Updates wird es daraufhin natürlich auch keine mehr geben. Die gute Nachricht: Die mobilen Apps für iPhone und iPad sind davon nicht betroffen und werden ab sofort im Fokus der Entwicklung bei Echofon stehen.

Beginning this Fall, we will begin phasing out our Echofon desktop products (Mac, Windows, Firefox) in order to focus more on our mobile line of Echofon apps. The current versions of each of our desktop products will continue to function normally in the immediate future for those users who already have them installed. Availability of the apps in various markets will be discontinued soon and support for those apps will end next month as there are no planned updates. We do thank you for using Echofon and while we are sorry we won’t be able to continue providing a great Twitter experience on your desktop, we are committed to providing our users with an even better mobile experience.

Ich finds dennoch schade, dass man sich zu diesem Schritt entschlossen hat.

-> http://blog.echofon.com/2012/10/changes-coming-for-echofon-desktop-users.html

Permalink

Alpha-Version vom Twitterclient Tweetbot for Mac veröffentlicht

Was für ein Paukenschlag! Über den großartigen Twitterclient Tweetbot für iOS haben wir bisher immer mal wieder einen kleinen Artikel verfasst und uns teilweise geärgert, dass es die App nicht für den Mac gibt.

Das ist ab sofort Geschichte, denn Tweetbot für den Mac wurde vor ein paar Minuten in einer Alpha-Version veröffentlicht.

 

Bildschirmfoto 2012-07-11 um 19.10.04.png

Die äußerlichen und funktionalen Ähnlichkeiten zwischen iOS und Mac Version sind unverkennbar.

Dennoch fehlen natürlich einige Sachen, wie beispielsweise der beliebte Sync via iCloud, was bei einer Alpha-Version nicht weiter verwundern sollte. Zudem wird vor etlichen Bugs gewarnt.

Davon ab sieht das Ganze für ne Alpha-Version schon sehr rund aus.

Bildschirmfoto 2012-07-11 um 19.31.08.png Bildschirmfoto 2012-07-11 um 19.24.17.png

Bleibt die Frage: Kann die App meinen bisher uneingeschränkten Mac-Twitterclient-Favoriten YoruFukurou vom Thron schuppsen? Optisch ganz sicher; funktional muss man sehen was die zukünftige Entwicklung mit sich bringt.

Bildschirmfoto 2012-07-11 um 19.14.11.png Bildschirmfoto 2012-07-11 um 19.16.21.png

Tweetbot for Mac setzt in dieser Alpha minimal Mac OS X 10.7 voraus.

-> http://tapbots.com/tweetbot_mac (Alternativer Direktdownload)

Permalink

Tweetbot und das ‚Super Secret Settings‘ Menü

Mal wieder ein Punkt in einer iOS App, der Apple beim Überprüfungsprozess entgangen sein muss oder? ;)

Im großartigen iOS Twitterclient Tweetbot gibt es ein verstecktes Menü, das man wie folgt erreicht:

IMG_0282.PNG IMG_0283.PNG IMG_0284.PNG

Accounts & Einstellungen > Einstellungen > ganz nach unten scrollen > 3x gleichzeitig links und rechts neben dem Copyright tippen

Sinnvoll ist das Ganze u.a., um das Streaming der Timeline unter UMTS/3G oder das Logging zum Debuggen zu aktivieren. Letzteres ist aber eher für die Entwickler interessant.

Artikel wurde nicht gefunden

Artikel wurde nicht gefunden

Wer es übrigens noch nicht mitbekommen hat: Tweetbot für den Mac befindet sich in der Entwicklung und wird irgendwann in den kommenden Monaten veröffentlicht.

(via)

Permalink

Tweetbot für iOS erneut mit umfangreichen Update

Tweetbot, ein Twitterclient für iPod Touch, iPhone und iPad, gehört definitiv zu den MUST-HAVE-Apps unter iOS.

Bildschirmfoto 2012 05 24 um 20 44 46

Diese App hat heute mal wieder ein Update erfahren, das dich gewaschen hat und fast mehr als diesen kleinen Versionssprung (2.3 auf 2.4) rechtfertigt.

IMG_0225-s.jpg

Beispielsweise wurde der Mute-Filter aktualisiert, in dem man nun auch Schlüsselwörter bzw. reguläre Ausdrücke integrieren kann. Außerdem kann man nun, abhängig von seinem Standort, schauen, wer noch so alles um einen herum Tweets absetzt (Ortungsdienste müssen für Tweetbot aktiviert sein) oder Top Tweets bzw. ‚Freunde‘ nach verschiedenen Kategorien finden.

IMG_0227-s.jpg IMG_0228-s.jpg IMG_0229-s.jpg

Dazu kommen ein neuer offline Favoriten und Read Later Support, was gerade Leute ohne 24/7 Internetzugang freuen wird.

Nachfolgend das komplette Changelog:

Neue Funktionen von Version 2.4

  • Updated Search view
  • Nearby tweets added with ability to change location
  • Location-based keyword searches
  • Improved search box for efficiency.
  • Trends and People categories moved to browse section
  • Added Top Tweets in browse section
  • Can now change trends location from the search view
  • Double-tap search tab to open search with keyboard
  • Keyword mute filters (with regex option and ability to mute mentions as well)
  • Offline Favorite and Read Later support (for you subway passengers)
  • Basic smart quote support when composing (ex: quotes become smart quotes, … becomes an ellipsis, and — becomes an em dash)
  • When viewing an image full screen on the iPad you can hold down on it for options
  • List views now show one line of a list or profile description on the iPad
  • Top tweets show up in search results (marked by silver star violator)
  • Dismiss web and map views on the iPad with a 2-finger swipe down gesture.
  • Can now swipe to the right on profile views to go back one level
  • Improved find location speed and accuracy
  • Sending to pinboard now marks items as unread
  • Muting a client automatically mutes mentions from that client as well
  • Fixed iPad bug where you couldn’t take profile photos with the camera
  • Fixed missing tweet sound when publishing a tweet.
  • Various other bug fixes

Tweetbot kostet derzeit für iPhone und iPad jeweils 2,39 Euro und setzt mindesten iOS 4.1 (iPhone/iPod Touch) bzw. iOS 5.0 (iPad) voraus.

Artikel wurde nicht gefunden

Artikel wurde nicht gefunden

Permalink

Twitterclient Tweetbot jetzt mit iCloud Support

Gestern Abend hat Tweetbot, der wohl beste Twitterclient für iOS, ein Update auf Version 2.2 für das iPhone und iPad veröffentlicht.

Auffälligste Neuerung in der deutschen Version sind vor allen erst einmal Bugfixes in der Lokalisierung, so dass man keinen Japanischkurs für die Nutzung des Clients mehr belegen muss.

IMG 0118 s

Zweite, eher unauffällige aber sehr bemerkenswerte Neuerung ist der iCloud Support, der allerdings nur Sinn macht, sofern man die iPhone und iPad Version von Tweetbot besitzt.

Ähnlich wie über Tweet Marker synchronisiert Tweetbot die gelesene Timeline, Direktnachrichten und Mute Filter über die iCloud. Man hat also auf dem iPhone und iPad immer den exakt gleichen ‚Lesestand‘ und liest so nie etwas doppelt. Der Nachteil ist natürlich, dass dieses iCloud Feature, mangels Desktop-Client von Tweetbot, auf dem Mac/Windows keine Vorteile bietet. Mir ist auch ehrlich gesagt kein Desktop Twitterclient bekannt, der die iCloud-Synchronisation unterstützt.

Dennoch: In meinen Augen genau der richtige Schritt. Echt schade, dass bisher so weniger Entwickler auf die iCloud zurückgreifen und dort beispielsweise Savegames von Spielen ablegen, um so auf dem iPhone und iPad immer den gleichen Stand zu haben.

Artikel wurde nicht gefunden

Artikel wurde nicht gefunden