Permalink

Tipp: Affinity Apps für Mac und Windows mit kostenlosen Erweiterungen

Ich will vielleicht nicht soweit gehen, dass Affinity Photo und Affinity Designer Adobe und damit Photoshop und dem Illustrator den Rang abgelaufen haben aber gerade im Pro-Bereich ist hier durchaus ein Wandel zu erkennen.

Mit den seit ein paar Tagen für beide Affinity Apps verfügbaren Versionen 1.6, die zahlreiche Verbesserungen mit sich bringen, bietet der Entwickler jeweils drei kostenlose Erweiterungen an, die einen Gesamtwert von über 200 Euro haben.

Gratisinhalte für Affinity Photo (Wert ca. 140 Euro):

  • Kostenloses Makropaket → Ein Set fantastischer Bildstile, Lichtlecks und Verzerrungen.
  • Dirk Wüstenhagen – Fine Art Texture Collection → 99 wunderschöne Texturen in hoher Auflösung.
  • Uplift – Epic Skies Overlays → Eine vielseitige Sammlung von 50 ansprechenden Wolken-Overlays.

Gratisinhalte für Affinity Designer (Wert ca. 90 Euro):

  • Grade UI-Kit → Über 1.000 vollständig konfigurierbare Elemente, Icons, Panels und Buttons.
  • Tom Chalky – Handcrafted Fonts & Textures → Ein vielseitiges Bündel eleganter Schriften und Texturen in hoher Auflösung.
  • Frankentoon – TexturizerPro Brush Pack → Über 70 Pinsel in Topqualität, die exklusiv für Affinity Designer entworfen wurden.

Das Angebot, das noch bis morgen, den 16. November 2017, verfügbar sein wird, ist sowohl für die Windows, als auch Mac Versionen der Affinity Apps gültig. Der Download aller Erweiterungen wiegt übrigens knapp 1,8 GB.

Mehr Infos zu dieser Promo und auch zu den neuen Versionen 1.6 gibt es im Affinity Blog.

Affinity Photo
Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 54,99 €
Affinity Designer
Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 54,99 €
Permalink

Pixelmator über Shortcut zum Vektorgrafik Zeichenprogramm umwandeln

Pixelmator, die günstige Photoshop-Alternative für den Mac, kennen sicherlich viele.

Mit der kürzlich erscheinenden Version 2.2, bei der es über 100 neue Feature gab, hat das Entwicklerteam ein kleines Easter Egg eingebaut.

Bildschirmfoto 2013-05-15 um 21.37.09-s.jpg

Über das Tastenkürzel Cmd+Shift+V kann man Pixelmator zu einer vollwertigen Vektor-App mit vielen nötigen Werkzeugen wie Formen oder Verläufe transformieren.

Dazu wird passenderweise der Hinweis Vectomatormodus starten angezeigt.

pixelmator_vektor.jpg

Drückt man den Shortcut Cmd+Shift+V erneut, kommt man zum normalen ‚Pixelmatormodus‘ zurück.

Für dieses Easter Egg benötigt man, wie schon gesagt, die aktuelle Version 2.2 von Vecto(r)mator Pixelmator, die momentan für faire 13,99 Euro im Mac App Store verkauft wird.

Zur Installation wird Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard vorausgesetzt.

Pixelmator (AppStore Link) Pixelmator
Hersteller: UAB Pixelmator Team
Freigabe: 4+
Preis: 16,99 € Download

(via)

Permalink

Artboard · Vektorgrafik-Zeichenprogramm für Mac OS X inkl. Gewinnspiel

Artboard habe ich mir angeschafft, als ich auf der Suche nach einem neuen Logo für dieses Blog hier war. Es gibt zwar so einige Apps für Mac OS X (iDraw, Inscape, Sketch…) aber am Ende bin ich bei Artboard hängengeblieben, weil es für den Preis meinen Ansprüchen sehr gut entgegen kam und alles das konnte, was ich mir von so einem Tool versprach.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 10.23.28

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Artboard ein Vektorgrafik-Zeichenprogramm für Mac OS X ist. Die App wird derzeit mit 50% Rabatt für 10,49 Euro im Mac App Store zum Download angeboten. Eine kostenlose Trial-Version kann man auf der Herstellerseite herunterladen. Dort findet man auch eine Menge Tutorials, die den Einstieg sehr vereinfach und sehr gut aufzeigen, was mit diesem Tool alles machbar ist.

Artikel wurde nicht gefunden

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 10.04.17

Artboard bietet, wie die meisten Tools dieser Art, Ebenen und verschiedenste Werkzeuge zum Manipulieren der Grafiken. Dazu gehören die Grundformen, Bézierkurven, boolesche Operationen mit Flächen und jede Menge Styles und ein Style-Inspector, mit dem man seine eigenen Styles festhalten und weiterverarbeiten kann.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 10.04.53 Bildschirmfoto 2012-07-09 um 10.28.13

Texte lassen sich prima erzeugen und rendern, sowie in beliebige Kurven zeichnen. Mitgeliefert werden über tausend editierbare Vektor-Piktogramme, Stile für Konturen, Füllungen, Muster und Symbole. Diese mitgelieferten Beigaben sollte man ausgiebig studieren, da sie das Potential von Artboard zeigen.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 10.25.45

Artboard kann zudem SVG öffnen aber leider noch nicht exportieren. Hier stehen derzeit nur PDF, JPG, PNG und TIFF zur Verfügung. Das kann gerade beim Austausch und Weiterverarbeiten mit anderen Tools zum Problem werden.

Bildschirmfoto 2012-07-09 um 11.29.42 Bildschirmfoto 2012-07-09 um 11.29.50

Artboard hat sich derzeit ständig weiterentwickelt und ist mittlerweile in Version 1.5 verfügbar. Ich finde es prima für kleinere Grafiken und Logos. Es ist recht einfach zu bedienen und enthält sehr viele Vorlagen. Außerdem wird eine Stifteingabe unterstützt.

aptgetupdateDE Wertung: (8/10)

Das nachfolgende Video zeigt einmal, was man mit Artboard alles anstellen kann. Wer dort etwas in die Tiefe gehen möchte, abonniert bzw. schaut in den YouTube Kanal von Entwickler Mapdiva hinein.

VERLOSUNG

Zum gewinnen gibt es einen Mac App Store Promo Code von Artboard. Zur Teilnahme hinterlasst bitte einen Kommentar, in dem Ihr uns sagt, mit welchen Apps ihr bisher Eure Logos und Grafiken hergestellt habt.  Das Gewinnspiel endet kommenden Sonntag, den 15.07.2012. Viel Glück dabei.

-> http://www.mapdiva.com/artboard/